Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

OÖ-Liga 17/18: Vorschau Runde 10

Die zehnte Runde der Oberösterreich-Liga steht an. Sie wird am kommenden Wochenende über die Bühne gehen. Vier Matches steigen dabei am Freitagabend. Die gleiche Anzahl an Kräftemessen folgt dann am Samstag. Ligaportal.at gibt in der Vorschau einen kompakten Überblick über sämtliche Partien, darunter ein heißes Derby sowie ein absolutes Topspiel. 

 

Fr, 13.10.2017, 18:30 Uhr

SV Gmundner Milch - SV Zebau Bad Ischl

Live-Ticker

SV Gmundner Milch SV Zebau Bad Ischl

Zum Salzkammergutderby kommt es am kommenden Freitag in Gmunden. Nachdem in der letzten Saison der SV Gmundner Milch das konstantere und schlichtweg bessere Team aus genannter Region gewesen war, scheint die Favoritenrolle nun anders verteilt zu sein. Der SV Bad Ischl befindet sich in einer beneidenswerten Verfassung. Seit Andrzej Jaschinski das Zepter schwingt, ist man noch ungeschlagen. Die letzten vier Partien entschied man allesamt für sich. Seit gut einem Monat hat man kein Gegentor mehr erhalten. Der Motor des SV Gmundner Milch schien indes insbesondere in einem ernüchternden September etwas ins Stottern geraten zu sein. Seit Topstürmer Richard Veverka aber die Reihen der Brandstätter-Truppe verstärkt, läuft es wieder. Aus den letzten zwei Partien holte man gute vier Zähler. Es wird spannend zu beobachten sein, ob man vor erwartet atemberaubender Kulisse den faszinierenden Erfolgslauf Bad Ischls stoppen kann.

Fr, 13.10.2017, 19:00 Uhr

Union Edelweiß Linz - Junge Wikinger Ried

Live-Ticker

Union Edelweiß Linz Junge Wikinger Ried

Die Formkurve der Jungen Wikinger aus Ried zeigt eindeutig nach oben. Recht bescheiden war man in die aktuelle Spielzeit gestartet. Man zeigte zwar regelmäßig aggressives und somit für jeden Gegner unangenehmes Pressing und begegnete vielen Kontrahenten auf Augenhöhe, verpasste es aber zu oft, für Zählbares zu sorgen. In der Vorwoche belohnte man sich dann endlich in einer sehr wichtigen Partie gegen den Tabellennachbarn FC Andorf. Auch trat man dabei den Beweis an, dass man sehr wohl über eine schlagkräftige Abteilung Attacke verfügt. Nun hat man aber einen schweren Brocken vor der Brust. Man muss die Reise nach Linz zur Union Edelweiß antreten. Die Stumpf-Elf gehört wohl zu den besten Teams der Liga. Man will nun selbstredend eine passende Reaktion auf die empfindliche Pleite im Verfolgerduell mit dem SV Wallern zeigen. Mit Marius Bogdan sowie Philipp Frühwirth verfügt man über eines der gefährlichsten Angriffsduos der Liga.

Fr, 13.10.2017, 19:00 Uhr

ASV St. Marienkirchen an der Polsenz - DSG Union HABAU Perg

Live-Ticker

ASV St. Marienkirchen an der Polsenz DSG Union HABAU Perg

Zweifelsfrei hat der ASV St. Marienkirchen schon rosigere Zeiten in sportlicher Hinsicht durchlebt. Aus den letzten beiden Partien holte man nur einen Zähler und kassierte dabei satte sechs Gegentreffer. Was das Team jüngst gegen die Union Weißkirchen vor allem in Hälfte eins lieferte, war erschreckend. Im Angriffsspiel hat man mit Stephan Dieplinger zwar eine tolle Waffe, man läuft aber Gefahr, dabei zu abhängig und von genanntem Akteur und in der Folge zu ausrechenbar zu sein. Nun wartet eine enorm wichtige Partie auf die Aschauer-Elf. Man empfängt den Inhaber der roten Laterne aus Perg. Als einziges Team der Liga warten die Perger noch auf den ersten vollen Erfolg. Man stellt die schwächste Offensive aller Mannschaften. Bedauerlicherweise blieb nach der Amtsübernahme von Coach Wilhelm Wahlmüller der gewünschte Trainereffekt größtenteils aus. Immerhin holte man unter ihm bislang zwei Remis.

Fr, 13.10.2017, 19:00 Uhr

FC Wels - Union Raika Weißkirchen

Live-Ticker

FC Wels Union Raika Weißkirchen

Der FC Wels scheint in der jüngsten Vergangenheit mehr Konstanz ins eigene Spiel gebracht zu haben. Nachdem man in der ersten Saisonphase zu viele wichtige Punkte liegen gelassen hatte, sorgte man zuletzt wahrlich für Furore. Der Schlappe gegen den SV Wallern ließ man zwei mitreißende Siege folgen. Nicht weniger als neun Volltreffer gelangen dabei. Die Offensivabteilung um Lukas Kragl oder Semih Gölemez befindet sich sichtlich in Spiellaune und sprüht geradezu vor Kreativität. Nicht unerwähnt bleiben darf jedoch, dass bislang lediglich der ASV St. Marienkirchen mehr Gegentore erhielt. Nun geht es gegen die Union Weißkirchen. Das Selbstvertrauen der Olzinger-Truppe ist nach der tollen Performance gegen den ASV St. Marienkirchen sicherlich gestiegen. Weil man dabei die wohl beste Saisonleistung abrufen konnte, sorgte man für den zweiten Saisonsieg und entfernte sich gleichsam von der absolut kritischen Zone der Tabelle.

Sa, 14.10.2017, 16:00 Uhr

SV Grün-Weiß Micheldorf - SV Zaunergroup Wallern

Live-Ticker

SV Grün-Weiß Micheldorf SV Zaunergroup Wallern

In den letzten vier Partien kassierte der SV Grün-Weiß Micheldorf satte drei Pleiten. Bei genauerer Beobachtung fällt aber auf, dass man dabei den absoluten Topteams ASKÖ Oedt sowie WSC Hertha Wels durch das bekannte lauf- und zweikampfintensive Spiel enorm zusetzen konnte. Erwähnte Aspekte werden auch gegen den SV Wallern von zentraler Bedeutung sein. Schafft man es abermals, derartig beherzt ans Werk zu gehen, ist auf eigener Anlage gegen die dritte Spitzenmannschaft der Liga etwas möglich. Der SV Wallern nutzte die neunte Runde, um sich im direkten Duell mit der Union Edelweiß wieder an den Linzern vorbeizuschieben. In der Offensive verfügt die Sageder-Truppe über tolle Individualisten, die sichtlich harmonieren. Was den Defensivbereich betrifft, glänzt man regelmäßig durch fokussiertes und kompromissloses Agieren. Lediglich ASKÖ Donau Linz kassierte bislang weniger Gegentreffer.

Sa, 14.10.2017, 16:00 Uhr

ASKÖ Oedt - WSC Hertha Wels

Live-Ticker

ASKÖ Oedt WSC Hertha Wels

Das absolute Topspiel der gesamten Hinrunde steigt am Samstag in Oedt, wenn der aktuelle Spitzenreiter seinen schärfsten Verfolger empfängt. Hörte man sich vor der Saison bei den verschiedenen Clubs der Oberösterreich-Liga in Sachen Titelanwärter um, fielen fast ausschließlich diese beiden Vereinsnamen. Jene nützten sogleich die ersten neun Runden, um den in sie gesetzten Erwartungen gerecht zu werden. Auffällig war überdies, dass beide Vereine selbst bereits im Sommer offen über den anvisierten Meistertitel sprachen. In der Vergangenheit war dieser Trend in der höchsten Spielklasse des Bundeslandes eher selten zu beobachten. Beide Konkurrenten verfügen über entsprechende finanzielle Mittel, um einen Kader zu stellen, der in der Oberösterreich-Liga für Aufsehen sorgt und wohl auch in der Regionalliga bereits konkurrenzfähig ist. ASKÖ Oedt holte bislang die meisten Punkte aller Teams, WSC Hertha Wels stellt die mit Abstand beste Offensive ligaweit.

Sa, 14.10.2017, 16:00 Uhr

FC Daxl Andorf - ASKÖ Donau Linz

Live-Ticker

FC Daxl Andorf ASKÖ Donau Linz

Nachdem der Aufsteiger FC Andorf in den vergangenen Wochen bewiesen hatte, dass man sich an die neue sportliche Umgebung vollends gewöhnt hat, knallte man in der Vorwoche prompt auf den harten Boden der Tatsachen. In einer überaus wichtigen Partie zog man gegen den Tabellennachbarn Junge Wikinger Ried klar mit 0:3 den Kürzeren und verpasste somit die Gelegenheit, sich weit von genanntem Team sowie vom Letzten DSG Union Perg zu entfernen. Nun empfängt man ASKÖ Donau Linz. Die Gahleitner-Truppe geriet jüngst etwas ins Straucheln. Von dem Flow, in welchem man sich in der ersten Saisonphase befand, ist kaum noch etwas übrig. Man trifft einfach zu selten das Tor. Zudem leistet man sich im Defensivverhalten zu viele liberale Momente. In jenem Mannschaftsteil hatte man einst so richtig Beton angerührt. Von Mitte August bis Mitte September war man gar ohne jeglichen Gegentreffer geblieben.

Sa, 14.10.2017, 16:00 Uhr

SV Pöttinger Grieskirchen - ASK Case IH Steyr St. Valentin

Live-Ticker

SV Pöttinger Grieskirchen ASK Case IH Steyr St. Valentin

Die Aufstiegseuphorie beim ASK St. Valentin ist etwas verpufft. Man schafft es in diesen Wochen nicht mehr, jene Konstanz an den Tag zu legen, welche das Team noch in den ersten Runden der Saison ausgezeichnet hatte. In den letzten sechs Matches gelang nur ein voller Erfolg. Dass der ASK St. Valentin aktuell viel zu viele Tore kassiert, ist nicht mehr zu verleugnen. In den letzten drei Partien waren es satte elf. Mit Daniel Guselbauer hat man aber einen enorm formstarken Akteur in den eigenen Reihen. Jener traf in den letzten beiden Spielen vier Mal und trat einmal als Assistgeber in Erscheinung. Der SV Grieskirchen befindet sich in einer guten Verfassung. Nach dem phänomenalen Überraschungssieg gegen den Spitzenreiter ASKÖ Oedt holte man ein 1:1 gegen den SV Gmundner Milch. In der Tabelle schob man sich prompt auf den neunten Rang vor. Das in der Sommerpause quasi neu zusammengestellte Team von Spielertrainer Christian Heinle scheint sich mehr und mehr zu finden.

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung