Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Mitte

Steyr revanchiert sich an Grieskirchen für Auftaktniederlage [Video]

Am letzten Spieltag vor der Winterpause kam es im Vorwärtsstadion Steyr zur Neuauflage des oberösterreichischen Derbys zwischen dem SK Vorwärts Steyr und dem SV Pöttinger Grieskirchen. Für die Heimischen stand die Partie klar unter dem Motto "Revanche", hatte man doch das Auftaktspiel der diesjährigen Saison mit 1:4 in Grieskirchen verloren. Und das Ziel sollte schlussendlich auch erreicht werden. Zwar ging man schnell mit 0:1 in Rückstand, zwei Himmelfreundpointner-Tore drehten das Ergebnis jedoch, schlussendlich stellte Yusuf Efendioglu den 3:1 Endstand her.

Jetzt Trainingslager buchen!

Viele Chancen, beide Teams treffen

Das letzte Spiel dieses Kalenderjahres zog viele Zuseher an, ganze 1000 Leute versammelten sich im Vorwärtsstadion Steyr. Doch für die vielen Heimfans begann die Partie alles andere als optimal.

Fussball SK Vorwaerts Steyr vs FC Blau Weiss Linz  15 05 2015-2001-6 Bildgröße ändern

Von der Atmosphäre her war das Vorwärtsstadion wie gewohnt top, 1000 Fans erschienen zum letzten Spiel des Jahres!

Zwar gehörte den Steyrern die erste Chance der Partie - Radek Gulajev Schuss viel zu zentral aus - doch schon bald gingen die Gäste in Führung. Valmir Hoti brachte den Ball von der rechten Seiten in den Strafraum, dort herrschte in der Heimabwehr große Verwirrung, nieman kam an den Ball. Und so hüpfte der Ball zu Valmirs Bruder Berat Hoti. Dieser stoppte sich das Spielgerät und schoss aus der Drehung zum 1:0 ein.

bhotijubelggsteyrdodostal

Berat Hoti sorgte schon früh für die Führung der Gäste - Foto: Harald Dostal

Es war bereits sein zweiter Treffer gegen die Steyrer, auch im Hinspiel konnte sich Berat als Torschütze eintragen. Und Grieskirchen ließ nicht nach. Schon kurz nach dem ersten Tor kamen die Gäste durch Matthias Leibetseder wieder gefährlich zum Abschluss, diesmal konnte Verteidiger Nicolas Wimmer jedoch auf der Linie klären. Auch in den folgenden Minuten waren die Grieskirchner gefährlicher, Torwart Bernhard Staudinger und seine Vorderleute konnten den zweiten Treffer jedoch mit vereinten Kräften verhindern. Und dann kam ein Sprichwort zum Tragen, welches jeder Fußballmannschaft bekannt sein dürfte - "Wer die Tore nicht macht, bekommt sie". Und so sollte es auch den Gästen aus Grieskirchen ergehen. Nach einen Handspiel bekamen die Steyrer rund 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Thomas Himmelfreundpointner trat an und versuchte es direkt. Sein Versuch wurde von der Mauer abgelenkt und schlug kurz darauf im Tor der Grieskirchner ein. Nach seinem ersten Saisontor in der letzten Runde konnte sich der Mittelfeldmotor also schon wieder in die Torschützenliste eintragen.

himmelfreundpointnerjubelgggrieskirchendostal

Thomas Himmelfreundpointners Jubel nach seinem Ausgleichstreffer - Foto: Harald Dostal

Nach dem Ausgleich entwickelte sich eine offene Partie, beide Teams hatten, vorallem nach Eckbällen, einige Chancen auf das 2:1. Doch beide Torhüter waren hellwach und verhinderten schlimmeres. Und so blieb es vorerst beim 1:1 mit dem es dann auch in die Pause ging.

 

Himmelfreundpointner-Blitzstart sorgt für die Entscheidung

Im ersten Durchgang waren es noch die Gäste gewesen, die schnell in Führung gehen konnten, nun war das Heimteam an der Reihe. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff zog Thomas Himmelfreundpointner aus rund zwanzig Metern ab und erzielte via rechtem Innenpfosten, die von den zahlreichen Heimfans lautstark umjubelte, Führung. Es scheint, als wäre der Mittelfeldakteur auf den Geschmack des Toreschießens gekommen. Und kaum waren die Steyrer zum ersten Mal in Führung gegangen, legte die Scheiblehner-Elf auch schon nach. Yusuf Efendioglu eroberte sich im Mittelfeld den Ball und passte durch die Beine eines Gegners auf den starken Verteidiger Nicolas Wimmer. Dieser passte den Ball perfekt in den Lauf des Mannes, von dem er das Leder zuvor bekommen hatte. Yusuf Efendioglu nützte die Chance eiskalt aus und überlupfte Torwart Reinhard Fuchsjäger zur 3:1 Vorentscheidung.

Tor 3:1 Vorwärts Steyr 53. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Doch die Grieskirchner gaben sich nicht auf, beide Teams fanden noch einige Chancen auf weitere Tore vor. Doch keinem Team sollte ein solcher gelingen, die Partie endete mit einem 3:1 Heimsieg.

Durch den Sieg stößt Vorwärts auf den fünften Tabellenrang vor, Grieskirchen liegt nach wie vor an der vorletzten Stelle. Nur dank dem Torverhätnis liegt man vor dem punktegleichen Schlusslicht aus Wolfsberg. Nach der Winterpause geht es für die Steyrer mit einem Auswärtsspiel in Gurten weiter, Grieskirchen steht mit einem Heimspiel gegen Hartberg eine wahre Herkulesaufgabe bevor.

 

SK Vorwärts Steyr - SV Pöttinger Grieskirchen 1:3 (1:1)

Vorwärtsstadion Steyr, 1000 Zuseher, SR Achim Untergasser

Torfolge: 0:1 (12.) Berat Hoti, 1:1 (22.) Thomas Himmelfreundpointner, 2:1 (48.) Thomas Himmelfreundpointner, 3:1 (53.) Yusuf Efendioglu

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter