Trainingslager organisiert von Ligaportal

Regionalliga Mitte

Dauerbrenner in der RLM: 11 Spieler noch mit blütenweißer Weste!

Die Regionalliga Mitte Saison 17/18 ist bereits zur Hälfte vorbei und dennoch gibt es bis hierhin eine ganze Anzahl an Spielern, die für ihren Verein bisher noch keine einzige Saisonminute verpasst haben. Insgesamt 13 Spieler standen in jedem der 18 Saisonspiele von der 1. bis zur 90. Minute auf dem Platz. Ligaportal.at hat die Dauerbrenner der Regionalliga Mitte etwas genauer unter die Lupe genommen.

Gäbe es einen "Dauerbrenner-Titel" der Vereine, dann hätte der SC ELIN Weiz gute Chancen, diesen zu gewinnen. Mit Torwart Sascha Harrer, Mittelfeldmann Roman Hasenhütl und Innenverteidiger Mario Tadic stellen die Weizer gleich drei Spieler, die bisher noch keine einzige Sekunde verpasst haben. Speziell Hasenhütl kann auch sonst eine beeindruckende Bilanz vorweisen: Der Mittelfeldmotor der Weizer sah als zentraler Mittelfeldspieler lediglich 3 gelbe Karten in 18 Spielen - ein starker Wert für einen Kicker, dessen Spiel von der Zweikampfstärke lebt. Doch auch die anderen Teams lassen sich in dieser Hinsicht nicht lumpen: Beim FC Gleisdorf 09 spielten Goalie Stefan Leitner und Neuzugang Mario Pollhammer quasi 18 Spiele durch. Letzterer stabilisierte das Gleisdorfer Mittelfeld und leistete seinen Anteil, dass der FC auch heuer wieder in der Spitzengruppe zu finden ist. Die beste Torquote der "Dauerbrenner" hat Christian Dengg vom DSC Deutschlandsberg. Der 26-jährige Vollblutstürmer knipste in 18 Spielen 14 Mal - statistisch gesehen brauchte Dengg somit knapp 116 Minuten für ein Tor. Auf dem zweiten Platz landet in dieser Kategorie Philipp Wendler von der TuS Bad Gleichenberg: Mit 202 Minuten pro Tor rangiert der Ex-Kapfenberger jedoch weit hinter Dengg. Auch Wendler's Team-Kamerad Jürgen Trummer ist in der Abwehr der TuS eine felsenfeste Größe und durfte bisher alle Matches durchspielen. Er brachte es dabei auf ein Saisontor. Auch der SV Allerheiligen setzt in der Abwehr auf Kontinuität: Thomas Schönberger hielt beim SV Allerheiligen als Abwehrchef nicht nur die "Gallier"-Defensive zusammen, sondern bewies mit 3 Saisontoren auch seinen Torinstinkt. Die restlichen Anwärter für den Titel "Dauerbrenner der RLM" sind - überraschend ist das wahrlich nicht - alles Goalies. Hierzu zählen Florian Schögl vom SV Allerheiligen, Andreas Zingl vom SV Lafnitz, Reinhard Großalber vom SK Vorwärts Steyr und Philipp Fraiss vom SC Kalsdorf. Unter den Torhütern weist Lafnitz-Goalie Zingl die mit Abstand beste Quote auf: Der Keeper kassierte in 18 Spielen nur 10 Gegentore - statistisch gesehen kassiert er nur alle 162 Minuten, quasi alle 2 Partien ein Gegentor. Auf dem zweiten Platz rangiert Großalber, der alle 65 Minuten hinter sich greifen musste. Der Titel als Dauerbrenner der Saison mag nicht sonderlich wichtig sein. Es wird dennoch spannend bleiben, ob und wer am Ende der Saison alle Minuten absolviert hat.

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Mitte

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter