Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Mitte

Testspiele: Sturm Amateure und Steyr mit Siegen, WAC Amateure verliert!

Am gestrigen Mittwoch-Abend testeten drei weitere Regionalliga Mitte Teams im Zuge ihrer Wintervorbereitung. Während die SK Sturm Graz Amateure gegen die TUS Heiligenkreuz am Waasen antrat, empfingen die RZ Pellets WAC Amateure den Zehnten der Kärnter Liga, den ATUS Ferlach. Der SK Vorwärts Steyr bekam es indes mit dem ASKÖ Donau Linz zu tun.

Sturm bleibt ungeschlagen - Hodzic trifft dreifach für den WAC - Petter trifft erneut für Steyr

Für die Sturm Amateure war die Partie gegen die TUS Heiligenkreuz bereits der vierte Test und auch diesen überstanden die Jung-Blackies ohne Niederlage. Nach zwei Unentschieden und einem Sieg stand im vierten Test-Match am Ende ein 6:1-Erfolg zu Buche. In der ersten Hälfte konnten die Gäste aus Heiligenkreuz noch einigermaßen mithalten: Ostermann (13.) und Puster (24.) sorgten bei einem Gegentreffer von Jury (28.) für die knappe 2:1-Halbzeitführung, ehe nach dem Seitenwechsel Lema (52.), Gantschnig (65.), Zettl (70.) und Krienzer (88.) das halbe Dutzend komplett machten. Die Hösele-Elf hat weiterhin ein straffes Testspiel-Programm vor sich. Bereits am Freitag geht es mit dem nächsten Testkick gegen den SV Pachern in die nächste Runde. Etwas größere Probleme hatten die WAC Amateure bei ihrem Match gegen den ATUS Ferlach. Die Tatschl-Männer mussten sich trotz zwischenzeitlicher 3:2-Führung am Ende durch zwei späte Treffer mit 3:4 geschlagen geben. Besonders WAC-Angreifer Amar Hodzic tat sich hervor, der für die Jung-Wölfe alle drei Treffer markieren konnte. So war es Hodzic (5.), der postwendend die schnelle Ferlacher Führung  durch Susteric (3.) ausgleichen konnte. Den erneuten Rückstand zum 1:2 durch Posratschnig (15.) konnte erneut Hodzic (43.) kurz vor der Pause zum 2:2 egalisieren. Nach dem Seitenwechsel brachte Hodzic (60.) den WAC erstmalig in Führung, doch ATUS Ferlach kam in diesem verrückten Spiel erneut zurück und konnte die Partie durch einen späten Doppelpack durch Orgonyi (85.,90.) zum 4:3-Auswärtssieg erneut drehen. Die Tatschl-Schützlinge müssen nun am kommenden Samstag im Kärtner Derby gegen den SK Austria Klagenfurt antreten. Einen souveränen Eindruck machte auch der SK Vorwärts Steyr, der seinen zweiten Test mit einem 2:0-Sieg bei ASKÖ Linz schadlos überstand. Für den Aufstiegsaspiranten trafen wie schon im ersten Testmatch ATSV Neuzugang Mario Petter (56.) und Christoph Bader (78.). Die Oberösterreicher bekommen es jetzt am kommenden Samstag mit dem ATSV Neuzeug zu tun.

Fussball-ATSV-Stadl-Paura-vs-SK-Vorwaerts-Steyr--22102016-40

Foto: Petter (hier noch im Trikot des ATSV Stadl-Paura) traf auch im zweiten Spiel für seinen neuen Arbeitgeber.

Geschrieben von Pascal Stegemann

Foto: Richard Purgstaller

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus