Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Mitte

Sturm Graz Amateure: Eine ordentliche Wintervorbereitung soll die Jung-Blackies beflügeln!

Die SK Sturm Graz Amateure starten am Samstag, den 10. März mit der Auftaktpartie bei der TuS Bad Gleichenberg in die Rückrunde der Regionalliga Mitte. Nur ein Punkt trennen die Jung-Blackies von Tabellenplatz Zwei, der derzeit vom SK Vorwärts Steyr besetzt wird und zum fixen Aufstieg in die Erste Liga berechtigt. Noch ein Testmatch steht bei den jungen Grazern auf dem Programm -  am kommenden Freitag absolviert die Hösele-Elf die Generalprobe gegen den USV St. Anna am Aigen und schließt somit das Mammutprogramm der Wintervorbereitung ab.

33 Tore in 11 Spielen - Teambuilding für den Mannschaftsgeist

Beim Tabellenvierten ist man mit der Vorbereitung weitestgehend zufrieden - trotz eines strapaziösen Trainingsprogramms konnte man 7 der bisherigen 11 Testmatches für sich entscheiden. Lediglich eine Niederlage musste man beim 3:5 gegen Liga-Krösus SV LICHT-LOIDL Lafnitz hinnehmen. Besonders zielsicher zeigte sich die Grazer Offensive in den bisherigen Testmatches: Insgesamt 33 Tore in 11 Aufbaumatches bedeuten ein ordentliches Zeugnis für die Sturmreihe der Hösele-Elf. Darüber hinaus scheinen die Verantwortlichen die Qual der Wahl zu haben, wenn es um den Torriecher geht: 14 verschiedene Spieler haben sich in der Vorbereitung in die Torschützenliste eingetragen - Oliver Bacher, Sebastian Mann und Daniel Steinwender führen die interne Torjägerliste mit je 5 Toren an, Marco Sebastian Gantschnig traf 3 mal ins Schwarze. Doch auch abseits des Platzes arbeiteten die Verantwortlichen daran, die Stimmung im Team hochzuhalten: Bei einem Team-Buildung Wochenende auf der Hebalm waren bei Sportarten wie Biathlon ebenfalls Zielsicherheit gefragt. Der einzige Wermutstropfen dürfte der monatelange Ausfall von Leistungsträger Andre Muhr sein, der sich beim Einsatz für Österreich's U18-Nationalmannschaft das Kreuzband riss und der Mannschaft in der Rückrunde sicherlich fehlen wird.

Jung und talentiert - doch reicht das aus?

Der größte Vorteil der Schwarz-Weißen dürfte im Aufstiegsrennen definitiv die Eingespieltheit der Truppe sein: Die Hösele-Elf gab mit Philipp Seidl (SV Lafnitz) und Benedikt Donnerer (SC Weiz) lediglich zwei Spieler ab, der Kern der Mannschaft bleibt also intakt. Neuzugänge gibt es keine und eine Findungs- bzw. Integrationsphase gibt es dementsprechend bei den jungen Grazern nicht. Der größte Nachteil könnte das junge Durchschnittsalter und die damit verbundene fehlende Erfahrung besonders in schwierigen Phasen sein. Dies wurde auch in der Hinserie ein ums andere Mal deutlich: Nach dem 10. Spieltag stand man nach 9 Siegen in Serie an der Tabellenspitze, doch daraufhin erfolgte ein unerklärlicher Einbruch mit nur mehr einem Sieg in den letzten 8 Spielen vor der Winterpause und 5 Niederlagen. Wie es oft der Fall bei extrem jungen Mannschaften ist, so fehlte auch bei den Jung-Blackies in der Hinserie die letzte Konstanz, um die Form der ersten Wochen nachhaltig zu konservieren. Umso wichtiger sind deshalb natürlich routinierte Spieler wie Martin Ehrenreich, die die Grazer Youngsters auf dem Platz anleiten und führen können. Wenn es die talentierte Truppe schafft, ihr zweifelsfrei vorhandenes Potenzial weiterhin abzurufen und sich von Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen zu lassen, dann könnte es heuer für Sturm noch weit gehen. Die Auswärtspartie in Bad Gleichenberg wird sicherlich keine Spazierfahrt werden, doch am 10. März werden die Blackies die erste kleine Einschätzung bekommen, wieviel Aussagekraft die recht anständigen Wintervorbereitungsergebnisse wirklich haben.

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Mitte

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter