Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spieltagsanalyse

Regionalliga Mitte 15/16: Spieltagsananalyse mit Reini Burits Runde 27

Die Entscheidung von Grödig, den Profibetrieb einzustellen macht auch von der Regionalliga Mitte - powered by club-bodytec.at - nicht halt. Mit unserem Experten Reini Burits haben wir über die Konsequenzen für die Spitzenteams und Abstiegskandidaten diskutiert. Aber auch der weiter heiß umkämpfte dritte Tabellenrang stand zur Debatte.

Reini Burits über...

... die so gut wie zweitklassigen Blau-Weißen

Grödig Manager Christian Haas schockte die Journalisten heute mit dem Entschluss, seinen Verein nächste Saison nicht als Profiklub weiterzuführen und gleich direkt den Gang in die Regionalliga West anzutreten. Bei den Fans des kleinen Salzburger Klubs stößte man auf Unmut, in der Regionalliga Mitte allerdings auf Freude. Sollte Austria Klagenfurt die Lizenz auch beim ständig Neutralen Schiedsgericht verweigert werden, so stünden insgesamt drei Vereine vor dem Abstieg, was den Meistern der Regionalliga Mitte und West gefallen würde, denn so könnte man die Relegation umgehen und beide Teams nächste Saison in der Sky Go Erste Liga spielen lassen. Die Entscheidung des Klubverantwortlichen des SVG kann unser Experte Reini Burits verstehen: „Haas kennt die Liga sehr gut und setzt damit auch ein Zeichen, dass die zweithöchste Spielklasse finanziell für viele Klubs einfach nicht tragbar ist. Wenn ein Team wie der FAC nur 4 Mal in der Saison gewinnt und als Letzter die Klasse hält, sagt das glaube ich schon einiges."

... des einen Freud, des anderen Leid

Die Lizenzentscheidung trifft aber nicht nur die Spitzenteams der Regionalliga Mitte sondern auch die, die weit unten im Ranking stehen. Die Rede ist hier vor allem vom SV Wallern, die mit dem Fix-Abstieg von Austria Klagenfurt zurzeit den dritten Abtstiegsplatz bekleiden würden und somit nächste Saison wieder in der Oberösterreich-Liga spielen würden. „Wallern hat mich sehr enttäuscht, muss ich sagen. Vor allem mit dem bescheidenen Auftritt im wichtigen Duell mit Weiz hab ich mehr Kampfgeist und Willen erwartet." Auf der Seite der Steirer freut man sich hingegen über einen kleinen „Trainereffekt", denn in den ersten beiden Spielen unter Neo-Coach Frisenbichler gelangen gleich 4 Punkte, wodurch der Klassenerhalt schon (fast) fixiert wurde.

... die Spannung im Kampf um Platz 3

Weiterhin spannend bleibt das Duell um den Platz hinter Blau-Weiß und Hartberg. Mit dem SC Kalsdorf, den LASK Amateuren und dem ATSV folgen die heißesten Anwärter auf diesen Rang, wobei auch die zehntplatzierten Gurtner theoretisch noch auf den dritten Rang vorstoßen könnten. Die größten Chancen sieht Burits allerdings bei der Zisser-Truppe sowie den Paschingern, von denen sich unser Experte beeindruckt zeigte: "Die Paschinger zeigten für ein Amateurteam eine enorme Beständigkeit, was mich sehr beeindruckt hat. Aber auch die Kalsdorfer haben sich nach holprigem Start durch gute Leistungen weit oben etablieren können." Am letzten Spieltag kommt es dann zum Showdown in Kalsdorf, wenn die Heim-Elf die Juniors empfängt. Ob bis dahin schon eine Entscheidung gefallen ist?

Zahlen zum Spieltag: 

Heimsiege: 5 (62,5%)
Unentschieden: 1 (12,5%)
Auswärtssiege: 2 (25%)
torreichstes Spiel: Blau-Weiß Linz (8:0) Annabichler SV
erzielte Tore: 30

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa