Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spiel der Runde

Spiel der Runde 25: Kann Wallern gegen Gurten die nächsten wichtigen Punkte im Abstiegskampf einfahren?

Im OÖ-Derby am Samstag treffen mit SV Zaunergroup Wallern und der Union Raiffeisen Gurten zwei zuletzt nicht wirklich überzeugende Mannschaften aufeinander. Während es für die Gäste wohl nurmehr um die Platzierung im Mittelfeld gehen wird, steckt der Gegner der 25. Runde der Regionalliga Mitte - powered by club-bodytec.at - tief im Abstiegskampf.

 

SV Wallern und der Kampf um den Ligaverbleib

Seit mittlerweile 4 Jahren spielt der SV Wallern in der 3. höchsten Spielklasse des österreischischen Fußballs.Die Platzierungen waren dabei äußerst unterschiedlich: In der ersten Saison nach dem Auftsieg auf Platz 10 rangierend, spielte man in der darauffolgenden Spielzeit gut im oberen Tabellendrittel mit, hatte aber am Ende gegen den FC Pasching und den späteren Aufsteiger LASK keine Chance und beendete die Spielzeit als starker Vierter. Letzte Saison ging es dann wieder bergab, der Absteig konnte als 12. jedoch verhindert werden. Und in dieser Saison? Wie es am Ende ausgehen wird, kann man schwer prognostizieren, denn insgesamt 18 Punkte können ja noch eingefahren werden. Das einzige was bleibt, ist der Blick auf den Status Quo. Nach einem katastrophalen Herbst konnte man sich zuletzt etwas erfangen und sammelte in den vergangenen 5 Runden immerhin 6 Punkte. Nichtsdestotrotz rangiert man als Tabellen-14. auf einem potenziellen Abstiegsplatz, der Rückstand auf die knapp davor liegenden Weizer beträgt zwei Zähler. Um auch für die nächste Saison planen zu können sollte man also anfangen weiter zu punkten, das Restprogramm gestaltet sich aber alles andere als leicht. Neben Auswärtsspielen bei Hartberg und Stadl-Paura, muss man zuhause gegen die, in der Fremde zuletzt starken, Deutschlandsberger ran. Zudem hat man mit Duellen gegen Weiz und Annabichl zwei entscheidende Aufeinandertreffen vor sich, da sich die Teams ja bekanntlich ebenfalls in akuter Abstiegsnot befinden. Vor diesen Begegnungen wartet auf die Trattnachtaler allerdings die Union Gurten, die sich in den letzten Runden oft als willkommener Gegner präsentierten.

Gurten mit "Mini-Krise" ins OÖ-Derby

Für die Wallner kommt somit die Union Gurten gerade recht, denn die Neuhofer-Truppe strotzt nicht gerade vor Selbstvertrauen. Das 0:0 gegen die LASK Juniors war der erste Punktegewinn seit einer gefühlten Ewigkeit - seit dem 19. März. Die Innviertler zeigten sich aber keineswegs als "Punktelieferant", sondern hatten das ein oder andere Mal einfach nicht das nötige Glück. Zwar rutschte man auf den 10. Tabellenrang zurück, alles in allem kann man aber durchaus zufrieden mit der bisherigen Saison sein, denn mit einem starken Saisonfinish ist noch einiges drinnen. Derzeit hält man bei 32 Zählern, 4 mehr als zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Spielzeit. Am Ende reichte es zu Platz 12, dicht gefolgt vom kommenden Gegner SV Wallern. Die Bilanz gegen den SV Wallern lässt keine wirklichen Prognosen für einen Ausgang zu, denn in bisher 3 Duellen der beiden Mannschaften gab es je einen Sieg sowie eine Punkteteilung. Gegen des SVW hofft man zudem auf eine richtige "Derby-Atmosphäre", welche laut Zuschauer-Schnitt aber nur wenig aufkommen wird. Mit durchschnittlich 335 Zuschauern pro Heimspiel liegen die Wallner - genau wie bei den sportlichen Erfolgen in dieser Saison - nur im unteren Drittel des Rankings.

 

Personelles:

Während Gurten Trainer Neuhofer aus dem Vollen schöpfen kann, fehlt bei den Hausherren Horst Haidacher, der wegen einer Gelb-Sperre nicht mit von der Partie sein kann.

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus