Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sieben Tore! Deutschlandsberg und Hartberg mit offenem Visier!

Am 11. Spieltag trafen in der Regionalliga Mitte der DSC FMZ+salto Deutschlandsberg und der TSV Prolactal Hartberg aufeinander. Und dabei kam es zu einem richtiggehenden Bestschießen zweier permanent offensiv orientierter Mannschaften. Lange Zeit war auch kein Sieger vernehmbar, erst zu Beginn der Schlussviertelstunde markierten die Hartberger dann den Siegestreffer zum 4:3. Zugleich war das auch die erste Deutschlandsberger Heimpleite in dieser Saison bzw. im fünften Spiel. Hinsichtlich der Tabellensituation war das für die Oststeirer ein immens wichtiger voller Erfolg. Konnte damit doch der Sichtkontakt zum Führungsduo Gleisdorf/Stadl-Paura gewahrt werden.

 

Die Weststeirer erweisen sich anfangs als sehr zielorientiert

Beim Aufeinandertreffen der beiden Tabellennachbarn, geht es darum, wem es gelingt den Anschluss in der Tabelle nach vorne hin zu wahren. Am heimischen Kunstrasen sind die Deutschlandsberger in den bislang vier ausgetragenen Partien noch unbesiegt. Aber bei diesem „Steirer-Derby“ sollte man es den Hartbergern schon zutrauen, dem Gegenüber Punkte abzuluchsen bzw. entsprechend Schwierigkeiten bereiten zu können. Doch die Grubisic-Truppe verzeichnet einen Auftakt nach Maß, denn bereits in der 4. Spielminute gelingt es mit 1:0 in Führung zu gehen. Christian Dengg glänzt dabei in der Rolle des Vorbereiters, sein Zuspiel versenkt dann Daniel Schmölzer mit einem satten Schuss ins lange Eck. Daraufhin erleben die Zuseher im Koralmstadion einen offenen Schlagabtausch, eben weil die Hartberger aufgrund des raschen Gegentreffers nun bemüht sind, nach vorne hin verstärkt Akzente zu setzen. Und das Angriffsspiel der Hölzl-Mannen sollte dann bald schon Früchte tragen, denn in der 27. Minute gelingt es den Gleichstand herzustellen. Christoph Kröpfl bedient dabei Dario Tadic, der per Kopf zur Stelle ist und zum 1:1 einnickt. Was dann in weiterer Folge dazu führt, dass es weitgehenst zu einer spielerischen Pattstellung kommt, aber den Hausherren gelingt es dann doch zurück zu schlagen. 36. Minute: Nach einem schnell vorgeführten Konter der Deutschlandsberger kommt in letzter Instanz Ante Kordic an das Leder, der nicht lange fackelt und den 2:1 Halbzeitstand markiert.

DarioTadicHartberg Bildgröße ändern

Angreifer Dario Tadic zählte zu den stärksten Hartberger Akteuren, er markierte auch den Treffer zum 1:1.

 

Die Hartberger verfügen noch über entsprechend Pfeile im Köcher

Gelingt es den Hartbergern nach dem Seitenwechsel noch den verfahrenen Karren flott zu kriegen, oder aber muss man erneut wertvolle Punkte im Kampf um die vorderen Tabellenplätze einbüßen, das war nun die Frage. Und die Oststeirer wissen sehr bald die Antwort drauf, denn bereits in der 49. Minute wissen diese erneut auszugleichen. David Zink trifft dabei aus dem Hinterhalt zum 2:2 Unentschieden. Was dann gleichbedeutend damit war, dass die Karten nun wieder neu gemischt werden bzw. dass nun wieder alles möglich war. Und da präsentieren sich dann die Gäste von der hellwachen Seite, gelingt es in 55. Minute doch erstmalig in Führung zu gehen, und zum zweiten mal heißt der Vollstrecker David Zink - 2:3. Spätestens jetzt war so richtig Pfeffer in diesem "Steirer-Derby" - die Partie wogt nun hin und her. Aber die Freude der Hartberger über die Führung war dann von nur kurzer Dauer, denn in der 64. Minute steht es dann 3:3, Christian Dengg trifft dabei im zweiten Anlauf per Handselfmeter. Das sollte aber noch nicht das Ende des Trefferreigens sein, denn nach 75 gespielten Minuten steht es dann 3:4. Nach Tadic-Assist ist der eingewechselte Philipp Lembäcker mit dem vierten Hartberger Tor zur Stelle. Dieses Ergebnis bringen die Hartberger dann über die noch verbleibende Spieldistanz - Endstand 3:4. In der nächsten Runde empfangen die Deutschlandsberger am Freitag, 7. Oktober um 19:00 Uhr die Mannschaft aus Stadl-Paura. Das nächste Spiel der Hartberger geht dann erst am Dienstag, 11. Oktober um 19:00 Uhr zuhause gegen die Sturm Graz Amateure über die Bühne.

 

SC DEUTSCHLANDSBERG - TSV HARTBERG 3:4 (2:1)

Koralmstadion, 850 Zuseher, SR: Zangerle Andreas

Torfolge: 1:0 (4. Schmölzer), 1:1 (27. (Tadic), 2:1 (36. Kordic), 2:2 (49. Zink), 2:3 (55. Zink), 3:3 (64. Dengg/Elfer), 3:4 (75. Lembäcker)

Stimmen zum Spiel:

Klaus Suppan, Obmann Deutschlandsberg:

"Ich muss dem Gegner aus Hartberg für diese spielerische Darbietung doch Respekt zollen. Auch die Zuseher zeigten sich trotz der ersten Heimniederlage zufrieden, wie der Abgangsapplaus verdeutlichte."

Erich Kornherr, Sektionsleiter Hartberg:

"Ein rassiges, intensiv geführtes Derby konnten wir nicht ganz unverdient für uns entscheiden. In Hinblick auf die Tabellensituation war dieser Auswärtsdreier natürlich von großer Wichtigkeit."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Foto: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter