Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Jungblackies geraten bei Hartberg unter die Räder

Im Nachtragsspiel der zwölften Regionalliga Mitte Runde traf der TSV Prolactal Hartberg auf die SK Sturm Graz Amateure. Die favourisierte Heimmannschaft konnte sich gegen die Jungblackies schon im ersten Durchgang mit 3:0 absetzten und diese Führung im zweiten Durchgang sogar noch ausbauen - schlussendlich mussten sich die Gäste mit einer 1:6 Klatsche im Gepäck auf die Heimreise nach Graz machen.

Jetzt Trainingslager buchen!

 

Tadic erfüllt die Pflicht...

Trotz des eher ungewöhnlichen Spieltages, durfte Schiedsrichter Bernd Eigler in etwa 800 Zuseher in der Hartberger Profertil Arena begrüßen.

Von Beginn an übernahmen die Hausherren das Kommando, eine erste gute Chance durch Dario Tadic ging allerdings noch knapp über das Tor - zu diesem Zeitpunkt waren rund zehn Minuten gespielt. Die Hartberger brauchten zwar etwas, um sich wirklich klare Torchancen zu erarbeiten, schlussendlich sollte ein bekannter Name dann aber doch für die verdiente Führung sorgen. In der 30. Minute war es wie schon so oft Toptorjäger Dario Tadic, der seinen TSV in Führung bringen sollte. Aus dem Mittelfeld wurde der Ball direkt auf Dario Tadic gespielt - der Goalgetter blieb vor dem Torwart der Grazer, Tobias Schützenauer, in gewohnter Manier cool und schob das Spielgerät durch die Beine des Schlussmannes. Mit seinem Treffer erhöhte der Stürmer sein Torkonto auf 14 Treffer und konnte seinen Vorsprung in der Torschützenliste damit weiter ausbauen. 

DarioTadic Bildgröße ändern

Dario Tadic durfte in dieser Saison bereits 14x jubeln! - Archivbild

Der Defensivspieler Thomas Rotter konnte rund zehn Minuten später auf 2:0 erhöhen - nach einem Eckball kam der Innenverteidiger an den Ball und köpfte ihn direkt in die Maschen des Gästetores.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Mittelfeldmann David Zink mit seinem Tor zum 3:0 für die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren. Nach einer schönen Kombination über das gesamte Spielfeld wurde der Ball auf David Zink gechipt. Dieser blieb am Elfer cool und verwertete die gute Vorlage zum Pausenstand von 3:0.

 

... Hartbergs Verteidiger sorgen für die Kür

Nach dem Wiederanpfiff wirkten die Jungkicher des SK Sturm Graz sehr bemüht, mussten schlussendlich aber doch schmerzhaftes Lehrgeld bezahlen.

In der 68. Spielminute wurde Hartberg für die körperliche Überlegenheit belohnt, Thomas Rotter konnte mit seinem zweiten Tor des Abends auf 4:0 erhöhen. Das Szenario war gleich wie bei seinem ersten Tor, nach einem Eckball war der Innenverteidiger mit seinem Kopf zur Stelle.

ThomasRotterHartberg Bildgröße ändern

Viele Verteidiger träumen von nur einem Treffer - Hartbergs Thomas Rotter erzielte in dieser Saison bereits vier! - Archivbild

Doch damit nicht genug, nur vier Minuten später zappelte der Ball schon wieder im Netz von Tobias Schützenauer. Manfred Gollner, der Innenverteidigerkollege von Rotter, kam nach einem neuerlichen Eckball zum Kopfball und erzielte so sein erstes Saisontor. 

Abermals dauerte es nur vier Minuten, ehe der nächste Treffer fiel - Diesmal zur Abwechslung allerdings auf der Gegenseite. Michael John Lema wurde in einer schönen Aktion freigespielt und konnte sich den Ball gut mitnehmen. Vor dem Tor blieb das junge Talent konzentriert und sorgte so für den Ehrentreffer aus Sicht der Jungblackies.

Rund zehn Minuten vor dem Schlusspfiff legte Hartberg dann noch ein Tor nach, Manfred Gollner komplettierte seinen Doppelpack und sorgte mit seinem zweiten Saisontor für den 6:1 Endstandc. Und wieder war die Kombination aus Kopfballstärke und guter Cornerausführung der Grundstein für das Tor des Defensivmannes.

Philipp Semlic, gemeinsam mit Uwe Hölzl Trainer der Hartberger, war über den hohen Sieg naturgemäß sehr erfreut: "Natürlich freuen wir uns über den hohen Sieg, auch die Tatsache dass unsere Innenverteidiger vier Tore erzielen konnten ist bemerkenswert. Ich möchte aber hervorheben, dass die Grazer eine wirklich sehr junge Truppe waren, die guten und schönen Fußball gespielt hat. Schlussendlich hat sich dann aber doch die körperliche Überlegenheit und die Routine unserer Kicker durchgesetzt."

Auf die Tabellenpositionen hat der heutige Kantersieg keine Auswirkung, während die Sturm Graz Amateure weiterhin das Tabellenende zieren, bleibt Hartberg als Dritter im Verfolgerfeld von Tabellenführer FC Gleisdorf. Für Hartberg geht es in der englischen Woche mit einem Auswärtsspiel beim SK Vorwärts Steyr weiter (Sa., 16:00Uhr). Die Jungblackies dürfen sich einen Tag länger regenerieren bevor man am Sonntag die Offensivpower des ATSV Stadl-Paura empfangen darf -  beziehungsweise muss.

 

TSV Prolactal Hartberg : SK Sturm Graz Amateure 6:1 (3:0)

Profertil Arena Hartberg, 800 Zuseher, SR Bernd Eigler

Torfolge: 1:0 (30.) Dario Tadic, 2:0 (42.) Thomas Rotter, 3:0 (45.+1') David Zink, 4:0 (68.) Thomas Rotter, 5:0 (72.) Manfred Gollner, 5:1 (76.) Michael John Lema, 6:1 (82.) Manfred Gollner

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter