Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

2:1! Vorwärts Steyr versetzt Hartberg einen Rückschlag [Video]

Mit zuletzt drei beziehungsweise vier Ligaspielen ohne Niederlage in Folge befinden sich sowohl der SK Vorwärts Steyr als auch der TSV Prolactal Hartberg auf einem aufsteigenden Ast. Gerade die heimstarken Oberösterreicher wollten durch einen erneuten Punktgewinn gegen den Titelaspiranten den schwachen Saisonstart endgültig vergessen machen, während bei Hartberg das Toreschießen weiter seinen Lauf nehmen sollte. Nach einer 1:0-Pausenführung der Heimischen glich die Hölzl-Elf zwar aus, konnte aber kurz vor Schluss das zweite Gegentor nicht verhindern und fährt mit null Punkten heim.

Angriffslustige Heimelf

15 Treffer in den vergangenen drei Partien - die Offensive des TSV Hartberg rund um Stürmerstar Dario Tadic überzeugte in den letzten Wochen vollends. Im Duell der 13. Runde in der Regionalliga Mitte waren es aber die Steyrer, die angriffslustiger begannen. Yusuf Efendioglu (8.) und Josip Martinovic (9.) konnten bei ersten Einschussgelegenheiten aber noch erfolgreich gestört werden. Nach rund zwanzig Minuten gelang es den Gästen, die Überlegenheit im Ballbesitz in erste gefährliche Szenen umzumünzen. Tadic scheiterte zuerst aus kurzer Distanz (22.), wenig später köpfelte er aus hauchdünner Abseitsposition ein und wurde zurückgepfiffen (26.). Obwohl die Hartberger ab diesem Zeitpunkt das Heft in die Hand nahmen, waren es die Gastgeber, die zum ersten Mal jubeln durften. Nach feinem Zuspiel von Fabian Bichler und anschließendem Dribbling von Efendioglu ließ dieser Goalie Bartosch keine Abwehrchance (40.). Mit 1:0 ging es in die Pause.

Sulejmanovic beschert Steyr drei Punkte

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fand keine der beiden Mannschaften ein echte Mittel, um gefährlich in den gegnerischen Strafraum vordringen zu können. So dauerte es bis zur 62. Spielminute, bis erstmals wieder ein Raunen durchs Stadion ging. Philipp Lembäckers harten Schuss aus spitzem Winkel konnte Reinhard Großalber aber zur Ecke parieren (62.). Nur fünf Minuten später klingelte es aber: Tadic schickte David Zink in den Sechzehner, der sich die Chance nicht nehmen ließ und zum Ausgleich einschob (67.). Der Startschuss für ein sehenswertes Schlussdrittel war gefallen: Zuerst verpasste Stefan Gotthartsleitner die erneute Führung für den SKV, dann konnte Tadic einen Stanglpass nicht verwerten (68.). Nach 82 gespielten Minuten gab es aber den nächsten Schock für Hartberg. Nach Freistoß und zu kurzer Kopfballabwehr setzte sich Mirsad Sulejmanovic stark durch und vollendete aus gut 16 Metern flach zum 2:1 (82.).

Tor 2:1 Vorwärts Steyr 82. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Weil Tadic in der Nachspielzeit auch die letzte Einschussgelegenheit nicht nutzte, blieb es beim 2:1 für Vorwärts. Die nun sechstplatzierten Oberösterreicher rücken bis auf drei Zähler an die Steirer ran.

SK Vorwärts Steyr : TSV Prolactal Hartberg 2:1 (1:0)

Vorwärts-Stadion, 950 Zuseher, SR Lukas Gnam

Torfolge: 1:0 (40.) Efendioglu, 1:1 (67.) Zink, 2:1 (82.) Sulejmanovic

Stimmen zum Spiel:

Gerald Scheiblehner, Trainer Vorwärts Steyr: "Heute haben wir einfach sehr diszipliniert gespielt. Viel Leidenschaft und Kampf waren gegen die mit Stadl-Paura wohl spielerisch beste Mannschaft der Liga das beste Mittel. In der zweiten Halbzeit haben wir in einer Drangphase der Hartberger das Spiel entschieden. Sicher war die Situation dabei etwas umstritten, für mich gilt es aber als Tatsachenentscheidung. Vor allem, weil zuvor auch eine gelbe Karte gezeigt wurde und das wohl in den Ermessenszeitraum mit einfloss. Das Tor erzielte zudem auch nicht der behandelte Spieler."

Uwe Hölzl, Trainer TSV Hartberg: "Ich habe gewusst, dass es hier in Steyr ganz schwierig wird. Trotzdem haben wir nach dem Ausgleich noch viele Chancen auf den Führungstreffer gehabt! Wie dann das 1:2 aus unserer Sicht gefallen ist, darf nicht sein und ist einfach bitter. Ein Spieler der Steyrer wurde zuvor länger als eine Minute auf dem Feld behandelt, laut Regelwerk müsste er da längst hinaus. Wir überlegen, Protest einzulegen."

Die Besten: Nicolas Wimmer

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter