Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Lafnitz und Deutschlandsberg in Torlaune - "Spiel der Runde" wird zum Spektakel [Video]

Im "Spiel der Runde 16" musste sich der SV Licht-Loidl Lafnitz auf dem Kunstrasen des DSC FMZ+salto Deutschlandsberg beweisen. Ein Kunstrasen, der in dieser Saison schon für das eine oder andere Spektakel gesorgt hatte. Und ein solches war es auch heute. Die Gäste aus Lafnitz starteten gut in die Partie und gingen rasch mit 2:0 in Führung. Doch auch die DSC-Offensive kam bei frostigen Bedingungen schließlich auf Betriebstemperatur und fand den Anschluss. Es entwickelte sich ein regelrechter Schlagabtausch, ein schönes Tor folgte dem nächsten. Schlussendlich endete die Partie mit einem 3:3 Unentschieden.

Jetzt Trainingslager buchen!

 

Auf dem Kunstrasen hagelte es Traumtore

Wer mit einem defensiv geführten Spiel rechnete wurde auf dem Kunstrasen des Koralmstadions schnell eines Besseren belehrt. Schon mit der ersten guten Chance für die Gäste stellte sich  die Führung für diese ein. Pascal Scheucher kam am Sechzehner zum Abschluss und verwandelte mit einem schönen Schuss ins lange Eck zur frühen Führung für Lafnitz. Zweiundzwanzig Minuten waren gespielt, als Mario Kröpfl mit einem wunderschönen Freistoß aus rund zwanzig Metern für das 2:0 sorgte. Selbst DSC-Torwart Gregor Fink war von dem Freistoß offensichtlich höchst beeindruckt, ein Abwehrversuch des Schlussmannes blieb aus. Rund eine Viertelstunde später war dann aber auch Andreas Zingl im Tor der Lafnitzer machtlos als Christian Dengg auf 1:2 verkürzte. Nach einer Flanke von Claudio Lipp hämmerte der Mittelfeldspieler den Ball per Volleyschuss genau unter die Latte - unhaltbar. 

Tor 1:2 Deutschlandsb. 32. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Die Gäste ließen sich von diesem Gegentor aber nicht wirklich beeindrucken und stellten schon fünf Minuten später auf 3:1. DSC-Verteidiger Pascal Zisser schenkte den Ball mit einem unglücklichen Fehlpass im Aufbauspiel her, Michael Tieber spielte seinen Kollegen Mario Kröpfl frei. Dieser blieb im Strafraum der Heimmannschaft cool und schob zum 3:1 ein. Doch auch die Heimmannschaft wollte sich mit dem einen Treffer nicht zufrieden geben. Quasi direkt nach dem neuerlichen Anstoß schnappte sich Gregor Grubisic den Ball, legte ihn sich auf seinen starken rechten Fuß und zirkelte das Leder vom Sechzehner flach neben die rechte Stange. Das bereits fünfte Tor des Abends war gleichbedeutend mit dem 2:3 Pausenstand. Bisher hatte das Spiel die Wahl zum "Spiel der Runde" mehr als gerechtfertigt. Fünf Tore und Chancen auf einige weitere Tore garantierten einen hohen Unterhaltungswert.

 

Dengg sorgt mit zweitem Treffer für Unentschieden

Und auch nach der Pause fand der Wahnsinn seine Fortsetzung, schon nach wenigen Minuten fiel das nächste Tore. Diesmal war wieder der heimische DSC an der Reihe der durch Christian Denggs zweites Tor auf 3:3 stellte. Der kurz zuvor für Ante Kordic eingewechselte Martin Holler brachte den Ball gefühlvoll in die Mitte, wo der treffsichere Mittelfeldspieler Christian Dengg mit dem Kopf sein bereits 16. Saisontor erzielen konnte. Und gleich nach dem Ausgleich fiel dann sogar fast die Führung für den DSC. Gregor Grubisic tankte sich durch die Lafnitzer Abwehr, sein Versuch ging aber knapp links am Tor vorbei. Danach wurde es ruhiger, die Intensität der ersten Halbzeit nagte deutlich an der Kondition beider Teams. Zwar fanden beide Teams noch zu Chancen, ein Tor sollte aber keiner Mannschaft mehr gelingen. Und so endete ein wahres Fußballfest mit einem sehr unterhaltsamen 3:3 Unentschieden.

Durch das Unentschieden kann der SV Lafnitz den dritten Platz vor dem ATSV Stadl-Paura behaupten. Hinter diesem darf dann der DSC auf dem fünften Tabellenplatz überwintern. Nach dem heutigen Match folgt für die Teams eine lange Pause, erst Anfang März geht es in der Regionalliga Mitte weiter. Für Deutschlandsberg geht es dann am 10.3 gleich mit dem Kracher bei Tabellenführer Gleisdorf weiter, Lafnitz hat mit dem Heimspiel gegen die Sturm Amateure zumindest am Papier eine deutlich leichtere Aufgabe vor sich. 

 

DSC FMZ+salto Deutschlandsberg - SV Licht-Loidl Lafnitz 3:3 (2:3)

Koralmstadion Deutschlandsberg, 700 Zuseher, SR Martin Grain

Torfolge: 0:1 (10.) Pascal Scheucher, 0:2 (22.) Mario Kröpfl, 1:2 (33.) Christian Dengg, 1:3 (40.) Mario Kröpfl, 2:3 (41.) Gregor Grubisic, 3:3 (49.) Christian Dengg

 

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter