Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

TSV Hartberg lässt nicht locker und bleibt in Lauerstellung zur Tabellenführung

Der TSV Prolactal Hartberg bleibt weiterhin Verfolger Nummer 1 des FC Jerich International Gleisdorf 09, denn die Hölzl/Semlic-Elf bewahrt im Heimspiel gegen den SC ELIN Weiz die weiße Weste und kann sich mit einem 2:0 Sieg eine sehr gute Ausgangssituation für die Rückrunde der Regionalliga Mitte verschaffen. Weiz hat in der ersten Halbzeit mehrmals den Führungstreffer am Fuß, doch die größere Routine der Hartberger macht den Gästen letztendlich einen Strich durch die Rechnung und lässt den Weizern durch Tore von Tadic (50.) und Rotter (63.) keinen Punktgewinn zu.

Die Weizer starten wie aus der Pistole geschossen - scheitern jedoch am Torabschluss

Zum Abschluss der Hinrunde in der Regionalliga Mitte empfängt der TSV Hartberg vor eigenem Publikum den steirischen Kontrahenten aus Weiz, um vor der Winterpause noch einmal ordentlich zu punkten und der derzeitigen Tabellenführung aus Gleisdorf als Verfolger nachzurücken. Schon vor dem Aufeinandertreffen bekommt dieses Duell eine besondere Brisanz aufgestempelt, nimmt doch der jahrelage Ex-Hartberg-Trainer Friesenbichler mittlerweile auf der Trainerbank der Weizer Platz. Die kampfstarken Gäste aus Weiz legen prompt energisch und perfekt auf den Gegner eingestellt los. Sie kommen nach einer Vorlage des Ex-Harbergers Prskalo zu einer Steilvorlage für P. Durlacher, der sich die gute Möglichkeit auf eine frühe Führung knapp entgehen lässt (6.). Die Hartberger finden zu Beginn überhaupt nicht zu ihrem Spiel und haben in einigen Situationen Glück, dass die Weizer vor dem Tor der Heimischen nicht kaltschnäuzig genug reagieren. Hartberg überwindet aber die schwache Anfangsphase und kommt durch Gremsl zum ersten Torabschluss, der aber klar über das Gehäuse der Gäste geht (24.) Gollner versucht es mit einem Direktfreistoß, doch sein Versuch geht hauchdünn daneben (42.). 

 

dariotadiczweikampfweizripu

Hier waren die zwei späteren Torschützen noch am Verteidigen (Dario Tadic links im Vordergrund, Kapitän Thomas Rotter im Hintergrund) - Foto: Richard Purgstaller

 

Hartberg legt deutlich zu und siegt schlussendlich souverän

Nach dem Pausentee können die Hartberger sofort das Tempo erhöhen und mit der ersten richtigen Tormöglichkeit nach dem Seitenwechsel die 1:0 Führung bejubeln. Tadic wird hierbei ideal von Kröpfl in die Gasse geschickt und fackelt in der Folge nicht lange, um das erste Mal an diesem Fußballabend das Jubelbad der Fans zu genießen (50.). Danach übernehmen die Hartberger komplett das Kommando, scheitern jedoch zuerst noch durch den Lattentreffer von Zink an der Vorentscheidung (59.). Wenige Augenblicke danach ist es aber soweit, denn Rotter stellt seinen Mann und drückt die Kugel nach einem Eckball souverän zum 2:0 über die Linie (60.). Das Match ist somit vorzeitig gelaufen, denn die Hartberger lassen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Zunächst scheitert Tadic mit seinem Direktfreistoß am bärenstarken Harrer, der den Ball gerade noch über die Latte dreht (69.). Kurz vor dem Ende wird auch noch der sehr agile Kröpfl (89.) durch einen Zuckerpass von Tadic in Szene gesetzt, doch ihm bleibt es an diesem Fußballabend verwehrt, den möglichen Schlusspunkt dieses brisanten Duells zu setzen. 

hartbergweizripu

Schlussendlich hatten Martin Salentig und seine Kollegen den Weizern (im Bild Emre Koca) aber meist einen Schritt voraus - Foto: Richard Purgstaller

TSV Prolactal Hartberg : SC ELIN Weiz 2:0 (0:0)

PROFERTIL Arena Hartberg, 900 Zuseher, SR Baier

Torfolge: 1:0 Dario Tadic (50.), 2:0 Thomas Rotter (63.)

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter