2. Footgolf Hobby World Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Hartberg dank klarem Heimsieg gegen Wolfsberg wieder auf Platz 1!

Nachdem Lafnitz, mit dem gestrigen 2:1 Auswärtssieg bei Schlusslicht Grieskirchen, vorübergehen die Tabellenführung in der Regionalliga Mitte übernommen hatte, schlug der TSV Prolactal Hartberg heute beeindruckend zurück. Mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen den ASCO ATSV Wolfsberg, dürfen die Steier den Ligathron nun wieder für sich beanspruchen.

 

Hartberg fackelt nicht lange...

Von der ersten Minute an zeigten die Hausherren klar, wer am heutigen Abend das Kommando auf dem Rasen der Profertilarena inne haben sollte. Schon in der ersten zehn Spielminuten boten sich den Hartbergern die ersten Chancen, David Zink - der Doppeltorschütze der Vorwoche - und Philipp Siegl vergaben diese jedoch. Wenige Minuten später fiel dann aber doch der frühe Führungstreffer für den TSV. Nach einer Hereingabe von Roko Mislov gelangte Mittelfeldmann Philipp Siegl an den Ball und drückte den Ball aus wenigen Metern über die Linie des Gästetores. 

 

sieglripu

Philipp Siegl brachte Hartberger rasch in Führung - Foto: Richard Purgstaller

 

Auch nach dem Tor behielten die Hartberger die Oberhand, wurden jedoch vorerst nicht mehr so zwingend wie in den ersten Minuten. Nach etwas mehr als zwanzig Minuten Spielzeit musste der TSV kurzzeitig mit zehn Mann auskommen, Verteidiger Manfred Gollner wurde wegen Nasenbluten an der Seitenlinie behandelt. Für den Defensivspieler sollte es nach der Blutstillung jedoch weitergehen. Das Spiel hatte sich mittlerweile zu einem Mittelfeldgeplänkle ohne Großchancen auf beiden Seiten entwickelt, die Wolfsberg waren die meiste Zeit über komplett in die eigene Hälfte gedrängt. Erst in den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff verstärkten auch die Gäste ihre Offensivversuche - ein Ausgleich vor der Pause war für den ATSV aber bei weitem nicht mehr drinnen. Da auch die Hartberger kein zweites Mal jubeln durften, bat Schiedsrichter Benjamin Praschl die Teams mit dem Zwischenstand von 1:0 in die Kabinen. 

 

und gewinnt hochverdient!

Auch nach dem Wiederanpfiff waren es die Hartberger, die auf dem Spielfeld den Ton angaben. Zwar kam in der Profertil Arena über weite Strecken kein wirklich gutes Spiel zustande, dieses benötigte der TSV aber auch nicht. Die Stärke vor dem Tor genügt dennoch, um noch zwei weitere Treffer zu erzielen. Zuerst verwandelte Topstürmer Dario Tadic eine Hereingabe von Martin Salentinig, in der Nachspielzeit legte Christoph Kröpfl mit seinem Tor zum 3:0 nach.

tadicjubelripu

Bereits zum 19 Mal in dieser Saison durfte Dario Tadic eine eigenen Treffer bejubeln! - Foto: Richard Purgstaller

 

Die Wolfsberger durften sich bei ihrem Torwart Max Friesacher bedanken, der mit seinem Einsatz weitere Gegentore verhinderte. Und so blieb es schlussendlich bei einem ungefährdeten 3:0 Heimsieg des Ligakrösus. 

Durch den Heimsieg gegen die abstiegsgefährdeten Wolfsberger, beendet Hartberg die Kurzzeittabellenführung des SV Lafnitz und nimmt selbst wieder auf dem Ligathron Platz. In der nächsten Woche hat der Ligaprimus bei der SPG FC Pasching/LASK Juniors die Chancen, diesen Platz weiter zu behaupten.  Den Wolfsberger steht mit einem Gastspiel beim ATSV Stadl-Paura die nächste schwere Auswärtsreise bevor. 

 

TSV Prolactal Hartberg - ASCO ATSV Wolfsberg 3:0 (1:0) 

Profertil Arena Hartberg, 950 Zuseher, SR BA Benjami Praschl

Torfolge: 1:0 (13.) Philipp Siegl, 2:0 (66.) Dario Tadic, 3:0 (90.+3') Christoph Kröpfl

zum Liveticker

 

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus