2. Footgolf Hobby World Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Drei Big Points! Austria Klagenfurt dreht die Partie beim DSC [Video]

Nach dem wichtigen Heimdreier gegen Kalsdorf stand für die Kicker des abstiegsbedrohten SK Austria Klagenfurt am heutigen Abend die Auswärtsreise zum DSC FMZ+salto Deutschlandsberg auf dem Programm. Die Heimmannschaft um Torjäger Christian Dengg verweilen derzeit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und konnten weitestgehend ohne Druck aufspielen. Die Steirer konnten am heutigen Abend zwar wieder treffen, doch die schwache Chancenverwertung machte ihnen heute dennoch ein Strich durch die Rechnung. Die Austria wiederum holt nun auch auswärts die Punkte und holt einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf der Regionalliga Mitte.



Der DSC überlegen, doch das Tor will nicht fallen

Die seit drei Spielen torlosen Steirer um Torjäger Christian Dengg begannen forsch und arbeiteten sofort daran die Tormisere zu beenden. Zweieinhalb gute Möglichkeiten standen bereits nach weniger als 10 Minuten auf dem Zettel: Erst scheiterte Dengg mit einem harmlosen Freistoß aus guter Position am Klagenfurter Schlussmann Pelko (3.), zwei Minuten später traf dann Grubisic nach einer Lipp-Flanke nur die Stange. Den Abpraller konnte Dengg nicht im Tor unterbringen (5.). Kurz darauf konnte Kordic bei seinem Alleingang gerade so noch gestoppt werden (6.). Klagenfurt konnte sich in der Anfangsphase nur sporadisch befreien, der einzige Abschluss von Fucik (8.) stellte keine ernsthafte Bedrohung für Keeper Fink dar. Offensiv nur Deutschlandsberg zu sehen: Erst der Ballverlust von Soldo an Kordic, der allein auf Pelko zumarschierte und kläglich vergab (15.), dann setzte sich Dengg nach einem Einwurf gut gegen die Klagenfurter Defensive durch und verzog leicht aus 20 Metern (20.). In der Folge erhöhten die Gastgeber den Druck. Konsequenterweise hätte es in der 29. Minute dann beinahe geklingelt: Holler wurde von Dengg auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Dessen flache Hereingabe verpasste Kordic am langen Pfosten nur knapp (29.) Asante versuchte es kurz danach mit einem Distanzschuss aus knapp 35 Metern, doch Pelko war auch dieses Mal auf dem Posten (31.). Zehn Minuten vor der Pause dann die dicke Chance zur schmeichelhaften Führung für die Austria: Amponsah kam nach einem Abwehrfehler aus 11 Metern zentral zum Schuss, doch Schlussmann Fink konnte den Ball gerade noch so zum Eckball abwehren (35.). Ein glückliches 0:0 zur Pause für den Gast aus der Steiermark. Der DSC das spielbestimmende Team, aber ohne Konsequenz im Abschluss.


Klagenfurt eiskalt! Jaritz schockt den DSC

Deutschlandsberg begann die zweite Hälfte mit viel Engagement und Laufbereitschaft – und wurde dafür postwendend belohnt. Ein Steilpass erreichte Kordic, der in den Strafraum eindrang und von Salentinig gefällt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Goalgetter Dengg sicher zum verdienten 1:0 (48.). Doch wider Erwarten gab diese Führung Deutschlandsberg keine Sicherheit: Knappe zehn Minuten später verlor Zisser den Ball unnötig im Mittelfeld an Mendes. Dessen toller Steilpass in die Gasse verwertete Amponsah zum 1:1-Ausgleich (60.). In der Folge versuchte Deutschlandsberg wieder etwas mehr, ohne jedoch zwingend und kontrolliert nach vorne zu spielen. Vrdoljak wurde nach schönem Steilpass von Dengg im Strafraum zu Fall gebracht, doch die Pfeife von Schiedsrichter Untergasser blieb zurecht stumm (66.). Der DSC wirkte jetzt etwas hilflos und versuchte die Klagenfurter Defensive mit langen Bällen auszuhebeln: Erst legte Kordic nach einem solchen langen Ball auf Dengg ab, der jedoch links am Tor vorbeischoss (71.), dann verstolperte der eingewechselte Kluge eine Kordic-Hereingabe (81.). Als sich eigentlich bereits alle mit dem Unentschieden abgefunden hatten, gab es für die Gastgeber die kalte Dusche! Ein weiter Ball von Tormann Pelko erreichte den völlig freien Jaritz, der halblinks unbedrängt in den Strafraum eindrang und mit links den Ball in die lange Ecke schieben konnte (84.).

Tor 1:2 A. Klagenfurt 84. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Den Auftakt in die Schlussphase machten die Klagenfurter: Nach einer Hereingabe von Jaritz hatte Zakany die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch den harmlosen Schuss konnte Keeper Fink sicher parieren (89.). Die Gastgeber warfen naturgemäß noch einmal alles nach vorne, doch eine Chance sprang dabei nicht mehr raus.

Insgesamt holten die abstiegsbedrohten Klagenfurter einen glücklichen, aber immens wichtigen Dreier. Der DSC hatte es lange Zeit selber in der Hand und es speziell in der ersten Halbzeit versäumt die Weichen früh auf Sieg zu stellen.

 

DSC FMZ+salto Deutschlandsberg - SK Austria Klagenfurt 1:2 (0:0) 

Koralmstadion Kunstrasen, 750 Zuseher, SR Achim Untergasser

Torfolge: 1:0 (48./pen.) Christian Dengg, 1:1 (60.) Bernard Amponsah, 1:2 (84.) Florian Jaritz

zum VIDEO - Liveticker

 

geschrieben von Pascal Stegemann

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus