Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

In der Fremde zwickt es - St. Florian kassiert in Weiz die vierte Pleite en suite!

Am 26. Spieltag kam es in der Regionalliga Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des SC Sparkasse Weiz mit der Union TTI St. Florian. Und dabei gelang es den Oststeirern mit einer soliden Darbietung die "Sängerknaben" mit einer neuerlich Leermeldung auf die Heimreise zu schicken. Denn in der Fremde klemmt es derzeit doch ganz gewaltig für St. Florian, die sich aber trotzdem einen Platz im gesicherten Mittelfeld sicherstellen können. Die Weizer ihrerseits schafften es auch weiterhin eine brauchbare Rückrunde abzurufen. Demzufolge scheint auch soweit alles angerichtet zu sein, dass der SC Weiz auch in der kommenden Spielsaison in der dritthöchsten österreichschen Spielklasse mitmischen wird.

 

Roman Hasenhüttl bringt die Weizer in Führung

In Weiz will man möglichst rasch den Klassenerhalt fixieren, damit man mit den Planungen für 17/18 dezitiert beginnen kann. Dafür wäre ein voller Punktezuwachs gegen die „Sängerknaben“ klarerweise von sehr großen Vorteil. Die Messner-Truppe konnte im Frühjahr eine Zeit lang sensationell stark auftreten. Zuletzt setzte es aber in Hartberg bzw. in Stadl-Paura doch zwei Abreibungen. Und die Partie beginnt dann einmal damit, dass man beidseitig darum bemüht ist sich einen entsprechenden Vorteil zu verschaffen. Aber in der 19. Minute kommt es dann zum ersten Treffer in dieser Partie. Danijel Prskalo setzt den Ball vorangehend nur an die Torstange, daraufhin ist Roman Hasenhüttl da und staubt ab zum 1:0. Nach diesem Führungstor sind die Oststeirer dann doch weitgehenst der Herr im Haus. Wenngleich die Florianer doch auch den Eindruck erwecken, dass man jederzeit imstande ist etwas Ertragreiches zu verbuchen. In letzter Instanz ist dann aber Endstation bei der bestens organisierten Hintermannschaft der Friesenbichler-Truppe. So geht es dann auch mit dem knappen Weizer Eintorevorsprung in die Halbzeitpause.

St. Florian gelingt es nicht entsprechend nachzulegen

Gelingt es den Oberösterreichern jetzt im zweiten Durchgang doch noch, die bereits vierte Auswärtspleite in Folge abzuwenden. Das hat dann nicht wirklich den Anschein, denn der zur Halbzeit eingewechselte Robin Friesenbicher kann die Weizer in der 49. Minute mit 2:0 in Führung bringen. Damit bringen die Hausherren die Partie nun doch verstärkt in die Hand bzw. lässt man nun nicht mehr wirklich viel anbrennen im Siemens Energy Stadion. Obwohl sich die Spielanteile die Waage halten sollten, Erfolgserlebnis gibt es dann weder hüben noch drüben keines mehr. Wenngleich sich doch Möglichkeiten offenbarten, aber in letzter Instanz mangelte es dann doch an der erforderlichen Abgebrühtheit vor des Gegners Tor. So kommt es dann auch, dass die Weizer den Vorsprung auch sicher über die Distanz schaukeln - Spielendstand 2:0. In der nächsten Runde gastieren die Weizer am Freitag, 19. Mai um 19:00 Uhr bei der Klagenfurter Austria. St. Florian bekommt es zur selben Zeit mit Grieskirchen zu tun.

 

SC WEIZ - UNION ST. FLORIAN 2:0 (1:0)

Siemens Energy Stadion, 200 Zuseher, SR: Günter Messner

Torfolge: 1:0 (19. Hasenhüttl), 2:0 (49. Friesenbichler)

Stimmen zum Spiel:

Günter Friesenbichler, sportlicher Leiter Weiz:

"Die Partie war soweit hart umkämpft bzw. auf einem mittelmäßigen Regionalliga-Niveau. Letztendlich ist es uns dann besser gelungen, die uns gebotenen Möglichkeiten auch zu verwerten."

Robert Schermann, Sektionsleiter St. Florian:

"Bei den Weizern war diesmal einfach der Siegeswille um einiges ausgeprägter. Der Erfolg geht aufgrund der gegebenen Spielanteile dann auch in dieser Höhe in Ordnung."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa