Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

"Marke Tor des Monats" - St. Florian mit dem Punktegewinn in Gurten [Video]

Am 28. Spieltag kam es in der Regionalliga Mitte zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen der Union Raiffeisen Gurten mit der Union TTI St. Florian. Und bei diesem „OÖ-Derby" hat es doch lange Zeit den Anschein, als bleiben die drei Punkte bei den Hausherren. War man doch lange Zeit das klar federfürende Team bzw. auch verdienterweise seit der zehnten Minute mit 1:0 in Front. Aber mit dem sehenswerten Treffer zum 1:1, der Philipp Frühwirth in der 77. Minute gelang, witterten die "Sängerknaben" wieder zurecht Morgenluft. Letztlich traf man dann in der Nachspielzeit nur die Torstange. So gesehen waren dann auch wieder die Heimischen zufrieden mit dem einen Zähler.

 

Gurten ist das klar bestimmende Team

Sowohl Gurten als auch St. Florian absovieren eine bislang sehr respektable Rückrunde. Die Innviertler können sich vor allem zuhause immer wieder bestens in Szene setzen. In den bislang 13 ausgetragenen Spielen im Park 21 musste die Neuhofer-Truppe gerade Mal gegen Weiz und Stadl-Paura alle drei Punkte abliefern. Die „Sängerknaben“ verzeichneten zuletzt nach einem ganz starken Frühjahrsstart zwar einen Einbruch, trotzdem aber sollte man es den Messner-Schützlingen stets zutrauen, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Und den besseren Start in dieses "OÖ-Derby"  finden dann die Hausherren, die bereits in der 10. Spielminute durch Kapitän Martin Feichtinger per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gehen können. Und dieser rasche Führungstreffer fungiert dann in weiterer Folge doch als Antreiber aufseiten des Gastgebers. Nach einer knappen gespielten halben Stunde kommt es dann zu einer vielversprechenden Doppelchance für Gurten. Ivan Grabovac und Adolphe Belem sehen sich dabei aber mit einem ganz stark reagierenden Dominik Leonhartsberger im Gästetor konfrontiert. Die Offensivbemühungen bei der Union St. Florian halten sich vorerst doch sehr in Grenzen, demzufolge geht es dann auch mit dem knappen Eintorevorsprung der Heimischen in die Halbzeitpause.

Tor 1:1 St. Florian 77. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

St. Florian erweist sich als sehr effizient

Bleibt St. Florian nun auch im fünften Spiel in Serie tor bzw. punktelos, oder aber gelingt es nun doch einmal, in der Fremde ertragreicher Fußball zu spielen. Was aber nicht als ganz so einfach erscheint, denn Gurten war zuletzt in drei Partien ohne Gegentor geblieben. So sollte es dann auch sein, denn der Gastgeber erweist sich weiterhin als sehr harte Nuss, an der sich die Gäste nach und nach die Zähne ausbeißen. Zudem versteht es Gurten nach wie vor bestens, aus einer gesicherten Defensive heraus, das Spiel weiterhin zu bestimmen. In den letzten zwanzig Minuten gelangen die Gäste dann besser in das Spiel. Nun kommt man auch zur einen oder anderen Torgelegenheit, zu einem Erfolgserlebnis sollte es vorerst aber nicht reichen. Bis zur 77. Minute, da kommt es dann aber doch zum 1:1-Ausgleichstor. Philipp Frühwirth fasst sich dabei aus gut und gerne 35 Metern ein Herz, seine "Bogenlampe" überrascht dann Torhüter Julian Brunthaler. Ein Treffer der sich das "Prädikat sehenswert" wahrlich verdient hat. Danach will es Gurten noch einmal wissen, es kommt auch zu brenzlingen Strafraumsituationen. Mit vereinten Kräften schafft es St. Florian aber, diesen einen Zähler in trockene Tücher zu bringen. In der 92. Minute kommt es dann sogar beinahe noch zum 1:2 - der eingewechselte Marco Radovanovic trifft mit einem platzierten Volleyschuss aber nur Aluminium - Spielendstand demnach 1:1. In der vorletzten Runde gastiert Gurten am Freitag, 2. Juni um 18:30 Uhr bei der Klagenfurter Austria. St. Florian besitzt zur selben Zeit gegen Lafnitz das Heimrecht.

 

UNION GURTEN - UNION ST. FLORIAN 1:1 (1:0)

Park 21-Arena Gurten, 400 Zuseher, SR: Asim Basic

Torfolge: 1:0 (10. Feichtinger/Elfer), 1:1 (77. Frühwirth)

Stimmen zum Spiel:

Rainer Neuhofer, Trainer Gurten:

"Wir hätten das Spiel aufgrund des deutlichen Chancenplus' eigentlich schon nach nach einer Stunde zu unseren Gunsten entscheiden müssen. Mit dem Ausgleichstor ist dann aber noch einmal Spannung eingekehrt, schlussendlich hätten wir die Partie dann in der Nachspielzeit auch noch verlieren können. Mit der bislang gespielten Saison gilt es doch vollauf zufrieden zu sein, haben wir doch zwei Runden vor Schluss unsere bisherige Bestmarke von 40 Punkten bereits eingestellt."

Robert Schermann, Sektionsleiter St. Florian:

"In Summe betrachtet geht die Punkteteilung schon in Ordnung bzw. in der Schlussphase hatten wir dann sogar die Möglichkeit das Spiel für uns zu entscheiden."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa