Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Gegen Stadl-Paura kam den WAC Amateuren so einiges spanisch vor [Video]

Am 5. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen des RZ Pellets WAC Amateure mit dem ATSV Stadl-Paura. Und dabei kam es dem Spielverlauf nach zu einem soweit gerechten Unentschieden. Damit positionieren sich die beiden Mannschaften in der Tabelle auch im Windschatten des Quartetts Lafnitz, Gleisdorf, LASK Juniors OÖ und den Sturm Amateuren. Der Großteil spielte sich dabei in der zweiten Spielhälfte ab, es fielen dort auch alle vier Treffer. Letztendlich wurden dann beide Teams mit zumindest einen Zähler belohnt. War man doch da wie dort permanent darauf aus, das Spiel in der Offensive zu forcieren.

 

Die WAC Amateure lassen eine Unzahl an Chancen ungenützt

Sowohl der Aufsteiger als auch die Traunviertler sind allerbestens aus den Startlöchern gekommen. Demzufolge war da auch eine Pattstellung gegeben vor dieser Begegnung. Viel wird dann wohl auch davon abhängen, ob es den Lavanttalern wiederum gelingt, am heimischen Platz, entsprechend eine starke Performance abzurufen. Anfangs sind es aber die Oberösterreicher, die sehr bemüht sind, entsprechend in die Begegnung zu finden. Als das aber nicht fruchtet, sind es dann die Wolfsberger, die nun verstärkt zu Torgelegenheiten gelangen. 14. Minute: Nach einem Eckball legt Florian Prohart kurz ab für Gregor Steiger, dessen Flachschuss aus 18 Metern verfehlt dann nur knapp sein Ziel. 19. Minute: Amar Hodzic bietet sich die Topchance auf das 1:0 - sein platziert geschossener Elfmeter wird aber eine Beute von Gästekeeper Andreas Michl. Stadl-Paura übersteht diese heikle Spielphase dann ohne Gegentor bzw. kann man dann auch wieder im Spiel nach vorne desöfteren auf sich aufmerksam machen. Die prickelnden Gelegenheiten gehen aber aufseiten des Aufsteigers über die Bühne. Wie in der 28. Minute, als Schlussmann Michl, seinen unmotivierten Ausflug, mit einer tollen Reaktion bei einem Schuss von Alexander Hofer ausbessert. So gesehen geht es dann auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause, eine Bestandaufnahme, mit der wohl vor allem erst einmal die Gäste zufrieden sind.

Tor 1:0 Wolfsberg 52. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Stadl-Paura legt nach dem Verlusttor sehr viel Moral an den Tag

Der zweite Durchgang beginnt dann gleich mit einem Knalleffekt, denn in der 52. Minute schaffen es die Tatschl-Schützlinge mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach einem weiten Ball in die Box von Stadl-Paura faustet Tormann Andreas Michl das Leder genau vor die Beine von Florian Schatz, der nicht lange fackelt und mit einem eleganten Heber aus gut und gerne 35 Metern per Lattenpendler die WAC-Führung markiert. Was dann mit sich bringt, dass nun wesentlich mehr Feuer in der Partie ist. Nur fünf Minuten später kann die Renner-Truppe dann auch schon Gleichstand herstellen. Adan Exposito, einer der drei spanischen Legionären bei den Gästen, lässt sich dabei die Gelegenheit eines Foulelfmeters nicht nehmen - per Innenstange markiert er das 1:1. Daraufhin wogt das Spiel hin und her - beiderseits will man unbedingt nach Möglichkeit einen Dreier festhalten. Es sollten sich auch hüben wie drüben Gelegenheiten zum zweiten Treffer bieten - der dann auch verstärkt in Luft liegt, aber anscheinend nicht mehr fallen will. Dann aber kommt die 86. Minute: Ismir Jamakovic luchst seinem Gegenspieler das Leder ab - sein Zuspiel versenkt dann der eingewechselte Spanier David Fernandez, zum 1:2. Als dann schon viele mit dem Auswärtssieg rechnen, gelingt Alexander Ranacher in der Schlussminute noch der nicht unverdiente Ausgleich zum 2:2. In der nächsten Runde gastieren  die WAC Amateure am Freitag, 18. August, mit Spielbeginn um 19:00 Uhr bei den Sturm Graz Amateuren. Stadl-Paura ist am nächsten Tag um 17:00 Uhr der Gastgeber gegen den FC Gleisdorf.

 

WAC AMATEURE - ATSV STADL-PAURA 2:2 (0:0)

Lavanttal-Arena, 300 Zuseher, SR: Michael Spörk

Torfolge: 1:0 (52. Schatz) 1:1 (57. Exposito/Elfer), 1:2 (86. Fernandez), 2:2 (90. Ranacher)

Stimme zum Spiel:

Rudolf Knoll, Presseverantwortlicher Stadl-Paura:

"Unsere Vorgabe, das Kärntnerland unbesiegt zu verlassen, haben wir bewerkstelligt. Klar war der Gegentreffer im letzten Moment bitter, aber in Summe gesehen, geht das Remis dann soweit schon in Ordnung. Präsentierten sich die WAC'ler doch erwartungsgemäß von einer sehr spielfreudigen Seite."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa