Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Spätes Tor rettet Gurten einen Punkt gegen Aufsteiger Vöcklamarkt! [Video]

Am heutigen Abend empfing Union Raiffeisen Gurten in der 6. Runde der Regionalliga Mitte die UVB Vöcklamarkt. Bis zu dieser Partie konnte Gurten  noch keinen Heimdreier einfahren. Für beide Teams war dieses Match enorm wichtig, denn beide Mannschaften standen vor der Partie im unteren Teil der Tabelle. Doch am Ende konnte keines der beiden Teams so richtig aufatmen: Die Schatas-Elf erkämpfte sich ein 1:1-Unentschieden in Gurten und ist nach drei Auswärtsspielen in der Fremde noch ungeschlagen. Union Gurten hingegen muss weiter auf den ersten Dreier im heimischen Stadion warten. Der Aufsteiger war lange Zeit in Front, erst ein schlimmer Abwehrpatzer und ein Tor von Sebastian Zirnitzer kurz vor Schluss bescherte Union Gurten zumindest noch einen Punkt.

Gurten zu harmlos, Vöcklamarkt nutzt eiskalt seine Chance zur Führung

Die Heimischen waren hier das Team, die in den Anfangsminuten das Heft in die Hand nahm und zur ersten ernstzunehmenden Gelegenheit kam, doch der Schuss von Ante Bajic ging genau in die Arme von UVB-Schlussmann Burger (7.). Vöcklamarkt zeigte sich nach gut zehn Minuten das erste Mal gefährlich vor dem Gehäuse von Brunthaler: Über links setzte sich ein UVB-Angreifer gegen seinen Gegenspieler durch und flankte von rechts scharf mit links in den Strafraum, doch die Direktabnahme zischte über das Tor (12.). Ein paar Minuten später machten es die Gäste dann besser: Die Gurtener verloren in der Vorwärtsbewegung auf Höhe der Mittelfeldlinie den Ball. Die Gäste schalteten schnell um und kombinierten sich durch einen schönen Doppelpass bis in den Strafraum. Fröschl schloss den Angriff mit links ins lange Eck zur Führung ab (16.). Jetzt kam Gurten und keine fünf Minuten später hatte die Neuhofer-Elf die Riesenchance zum Ausgleich: Nach einer klugen Spielverlagerung flankte Florian Hirsch auf den langen Pfosten auf Thomas Burghuber, doch sein Kopfball aus nächster Distanz konnte vom UVB-Tormann entschärft werden (22.). Die Hausherren waren jetzt bemüht darum, den Rückstand zu egalisieren, doch die Gurtener agierten in der Folge vor dem gegnerischen Tor insgesamt zu harmlos. Nach gut einer halben Stunde konnten sich die Gurtener den nächsten Abschluss erarbeiten, doch der Schuss nach einem UVB-Abwehrfehler ging dann doch recht deutlich vorbei (30.). Insgesamt fehlte den Hausherren etwas die Durchschlagskraft. Vöcklamarkt hatte keine große Mühe, den Vorsprung bis zur Pause zu verteidigen. Mit diesem knappen Vorsprung für die Gäste pfiff Schiedsrichter Praschl zur Halbzeitpause.

Abwehrfehler kostet UVB spät den Sieg - Joker Zirnitzer trifft

Die zweite Hälfte begann wie die erste geendet hatte: Viel Leerlauf zwischen den Strafräumen und bissige Zweikämpfe im Mittelfeld. Gurten war hier zwar bemüht, den Ausgleich zu erzielen, doch die Gastgeber wirkten mitunter zu umständlich und zu wenig zielstrebig. Insgesamt wechselten sich die Kräfteverhältnisse in der zweiten Hälfte immer wieder ab. Die Zuseher sahen ein Spiel auf Augenhöhe mit ausgeglichenen Spielanteilen. Richtige Großchancen waren zwar Mangelware, doch beide Teams setzten mit einigen Halbchancen immer wieder Duftmarken in der gegnerischen Hälfte. So richtig Fahrt auf nahm das Spiel dann in der Schlussphase und verpasste dem Match noch eine spannende Wendung. Kurz vor Schluss brachten sich die Gäste dann selbst um den Lohn ihrer Arbeit und verspielten den Sieg: Nach einem katastrophalen Abwehrschnitzer, bei dem ein Vöcklamarkter Verteidiger den Ball verstolperte, fiel der Ball vor die Füße des eingwechselten Sebastian Zirnitzer, der den Ball ansatzlos aus knapp 10 Metern ins Tor zum umjubelten Ausgleich jagte (84.). Jetzt witterte Gurten plötzlich, dass hier eventuell noch mehr drin sein könnte und verstärkte die Angriffsbemühungen. Kurz vor Schluss hatte die Neuhofer-Elf dann fast den Siegtreffer auf dem Schuh: Die Gastgeber fuhren einen schnellen Konter über die linke Seite, doch der Distanzschuss pfiff knapp einen Meter am UVB-Gehäuse vorbei (89.). Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Praschl die Partie ab. Unter dem Strich ist dieses Unentschieden ein gerechtes Ergebnis, auch wenn diese Punkteteilung für Vöcklamarkt einen bitteren Nachgeschmack haben dürfte. Doch auf für Gurten, die nach wie vor ohne Heimsieg da stehen, ist dieser Punkt eigentlich zu wenig.

Tor 1:1 Gurten 84. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Franz Reisegger (Sektionsleiter Union Raiffeisen Gurten):"Letzten Endes ist das für uns ein gewonnener Punkt. Auf diesem tiefen Boden war es für beide Mannschaften schwer, ein Kombinationsspiel aufzuziehen. Wir sind unter dem Strich froh über den Punkt. In der ersten Hälfte hatten eher wir etwas mehr Chancen, das Spiel war aber schon ausgeglichen. Nach der Halbzeit hatten wir ein paar Probleme, doch wir haben uns dann in den letzten 25 Minuten wieder gefangen. Aber natürlich tut es schon weh, dass wir daheim wieder nicht gewinnen konnten."

Gerhard Schweitzer (Sportlicher Leiter UVB Vöcklamarkt): "Unter dem Strich war das schon ein gerechtes Unentschieden. Beide Mannschaften haben auf einem schwer bespielbaren Platz alles gegeben. Insgesamt war das schon eine gute kämpferische Mannschaftsleistung. Leider haben wir es versäumt das 2:0 zu machen. Da hätten wir uns dann sicher leichter getan."

Union Raiffeisen Gurten - UVB Vöcklamarkt 1:1 (0:1)

Park21-Arena Gurten, 600 Zuseher, SR Benjamin Praschl

Torfolge: 0:1 Alexander Fröschl (16.), 1:1 Sebastian Zirnitzer (84.)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa