Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SC Kalsdorf dreht Partie gegen WAC Amateure zu 3:1-Heimsieg [Video]

In der 8. Runde der Regionalliga Mitte duellierten sich heute der SC Copacabana Kalsdorf und die RZ Pellets WAC Amateure. Der Aufsteiger bewies bisher seine Ligatauglichkeit und rangierte vor dieser Partie auf dem 5. Rang mit 11 respektablen Punkten aus 7 Spielen. Der SC Kalsdorf blieb bisher etwas hinter den Erwartungen zurück - speziell die Heimstärke der Vorsaison griff bisher noch nicht wie gewünscht. Doch heute konnte der SC Kalsdorf endlich an vergangenen Erfolge anknöpfen und die Heimbilanz deutlich aufhübschen. Mit einem 3:1-Heimerfolg nach 0:1-Rückstand rang die Zisser-Elf die WAC Amateure nieder. Nach einer starken ersten Halbzeit ist dieser Sieg auch durchaus verdient. Ein Elfmeter-Tor kurz nach Wiederanpiff sorgte dann für die Entscheidung.

Temporeiche erste Hälfte in Kalsdorf - Zuna bringt den SC nach Rückstand in Front

Das Spiel begann rassig und wurde von beiden Teams von Anfang mit offenem Visier geführt. Bereits nach drei Minuten stand die erste dicke Möglichkeit für den SC Kalsdorf auf dem Zettel: Nach einem Einwurf setzte sich Hopfer auf der linken Seite durch. Seine gute Flanke erreichte in der Mitte den Kopf eines Mitspielers, doch dieser köpfte den Ball knapp ins Aus (3.). Die Gäste aus Wolfsberg wirkten in diesen Anfangsminuten noch nicht sonderlich wach und recht nervös. Eine Minute später traf ein Kalsdorfer Spiel nach tollem Zuspiel zum 1:0, doch der Unparteiische entschied schnell auf Abseits (4.). Und dann waren die Gäste plötzlich da und erwischten die Hausherren eiskalt: Nach einem Ballverlust der Kalsdorfer schalteten die Gäste ganz schnell. Ein Wolfsberger Stürmer legte ab auf Benjamin Mulahalilovic, der den Ball trocken und unhaltbar in den Kalsdorfer Kasten zur frühen Wolfsberger Führung jagte (5.). Die Gäste schienen von dieser frühen Führung beflügelt worden zu sein und gingen auf das 2:0. Prohart dribbelte sich durch die halbe Kalsdorfer Abwehr und tauchte plötzlich nach einem Doppelpass frei vor Fraiss auf, doch der Kalsdorfer Keeper bekam gerade noch so seine Pranke dazwischen und konnte so den Angriff abwehren (15.). Der WAC war hier voll im Spiel und kombinierte sich sicher durch die Kalsdorfer Mittelfeld-Reihen. Eine Dreier-Kombination über Krammer, Syla und Prohart ließ die Gäste kurz darauf erneut gefährlich vor dem SC-Kasten auftauchen, doch Prohart schoss die Kugel knapp daneben (20.). Nun war endlich einmal Kalsdorf an der Reihe und mit gütiger Mithilfe eines WAC-Verteidigers gelang den Gastgebern der Ausgleich: Die Gäste spielten sich auf rechts durch. Die Hereingabe fiel vor die Füße von WAC-Abwehrmann Krammer, doch der verstolperte den Ball. Nutznießer war Jan Ulrich, der den Ball nur noch einzuschieben brauchte (25.). In der Folge drückte nun der SC Kalsdorf auf die Führung, doch die Zisser-Elf vergab einige dicke Torchancen: Erst kratzte die WAC-Defensive einen Ball von der Linie, kurz darauf trafen die Kalsdorfer nur die Stange (29./35.). Ein Tor lag in der Luft - entweder auf der einen oder auf der anderen Seite. Und es waren die Kalsdorfer, die sich für ihren Arbeitsaufwand nach dem Rückstand belohnten: Philipp Zuna traf kurz vor der Pause zur nicht unverdienten Führung des SC Kalsdorf (42.). Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Smolinski zur Halbzeitpause.

Hopfer's Elfmeter kurz nach Wiederanpfiff sorgt für die Entscheidung

Auch der Beginn der zweiten Hälfte ließ keine Verschnaufspause zu. Es waren noch keine fünf Minuten im zweiten Durchgang gespielt, da zeigte der Unparteiische auf den Punkt - Elfmeter für Kalsdorf! Hopfer trat an und verwandelte den Elfmeter souverän ins linke Eck zum 3:1 für den SC (51.). Jetzt waren wieder die Gäste gefordert, doch die Hausherren verstanden es anfangs jetzt geschickt, den Zwei-Tore-Vorsprung zu verwalten. Der WAC reagierte und brachte frische Kräfte ins Spiel, doch die dicken Gelegenheiten blieben jetzt erst einmal aus. Nach gut einer Stunde ließ das Tempo auf beiden Seiten etwas nach und der SC Kalsdorf ging jetzt kein unnötiges Risiko mehr. Dennoch starteten die Gastgeber immer wieder gefährliche Entlastungsangriffe und wurden zeitweise durch Standards gefährlich. Mit dem Elfmeter kurz nach Wiederbeginn hatte der SC Kalsdorf den WAC Amateuren eigentlich den Zahn gezogen. Doch die Gäste aus Wolfsberg gaben nicht auf und rannten jetzt immer wieder an. In dieser Phase begann der SC Kalsdorf ein wenig zu wackeln, denn er überließ dem WAC mehr und mehr die Spielkontrolle. In den letzten 20 Minuten wirkten die Gäste dann aber doch ein wenig zu glück- und mutlos, um noch einmal etwas am Ergebnis korrigieren zu können. Bis kurz vor Spielende versuchten die Gäste noch irgendwie zum Anschlusstreffer zu kommen, doch dann überschlugen sich noch einmal die Ereignisse. Erst hatte Kalsdorf das 4:1 auf dem Fuß, im Gegenzug entschärfte Fraiss einen WAC-Angriff mit zwei grandiosen Paraden (90.). Kurz darauf war Schluss: Schiedsrichter Smolinski beendete beim Stand von 3:1 die Partie. Alle drei Punkte bleiben heute aufgrund einer starken ersten SC-Hälfte in Kalsdorf.

Tor 2:1 Kalsdorf 42. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Michael Rexeis (Sportlicher Leiter SC Copacabana Kalsdorf): "Im Grunde ist der Sieg schon verdient. Im Gegensatz zu den letzten Wochen haben wir heute endlich mal die Tore gemacht. Wir haben dominiert und können stolz darauf sein, dass wir guten Fußball gespielt haben. Allerdings gibt es auch einen Kritikpunkt: Nämlich, dass wir ab einem Zeitpunkt aufgehört haben Fußball zu spielen."

SC Copacabana Kalsdorf - RZ Pellets WAC Amateure 3:1 (2:1)

Sportzentrum Kalsdorf, 200 Zuseher, SR Roman Smolinski

Torfolge: 0:1 Benjamin Mulahalilovic (5.), 1:1 Jan Ulrich (25.), 2:1 Philipp Zuna (42.), 3:1 Matthias Hopfer (51.)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa