Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der DSC erweist sich gegen die Klagenfurter im eigenen Stadion als konterstark!

Am 10. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen des DSC FMZ+salto Deutschlandsberg mit dem SK Austria Klagenfurt. Und dabei erwiesen sich die Polanz-Schützlinge als sehr spielstarkes Team. Aber in letzter Instanz mangelte es dann an der nötigen Kaltblütigkeit, demnach kamen die Heimischen dann auch ungeschoren davon. Andererseits brauchte der Gastgeber dann nicht wirklich viel Chancen, um auch in des Gegners Tor zu treffen. Was dann eben zweimal passierte, die Austria war damit verurteilt punktelos die Heimreise über die Pack anzutreten.

 

Die Hausherren erweisen sich als effizient

Beide Mannschaften konnten ihre Erwartungen bislang noch nicht erfüllen. Dementsprechend wichtig war es nun bei diesem direkten Duell, Punkte zu verbuchen. Ansonsten könnte sich der Blick nach vorne in der Tabelle, vorerst bald einmal als erledigt erweisen. Und vom Start weg sollte sich dann am Kunstrasen ein sehr intensives Spiel entwickeln bei dem sich zwei Teams soweit auf Augenhöhe begegnen. In der 17. Minute gelangt dann Gästestürmer Thomas Hirschhofer zur Einschussgelegenheit, er scheitert aber an DSC-Keeper Gregor Fink. Aber mit Fortdauer des Spiels werden dann auch die Heimischen aktiver. In der 28. Minute ist es dann Christian Kluge, der für das 1:0 verantwortlich zeichnet. Und diesen knappen Eintorevorsprung bringen die Weststeirer dann vorerst auch einmal in die Halbzeitpause.

FranzPolanzKlagenfurt Bildgröße ändern

Austria Klagenfurt-Trainer Franz Polanz musste die Heimreise mit seiner Truppe punktelos antreten.

 

Klagenfurt erweist sich vorm Tor als unentschlossen

Gleich nach Wiederbeginn sind die Kärntner dann sehr bemüht, möglichst schnell den Gleichstand herstellen zu können. Die Grubisic-Truppe wankt auch das eine oder andere Mal, aber gefallen ist man nicht. Was auch daran liegt, dass sich der Gastgeber richtiggehend reinkämpft in das Spiel bzw. die angehenden Klagenfurter Angriffsbemühungen soweit bereits im Keim erstickt werden. Mit Fortdauer des Spiels gehen den Gästen dann auch zunehmend die Ideen aus. Als man dann alles nach vorne wirft, gelingt den Deutschlandsbergern in der Schlussminute noch das Tor zum 2:0. Nach Wotolen-Vorlage ist dabei Levin Oparanovic zur Stelle und markiert per Kopf den 2:0-Spielendstand. In der nächsten Runde gastieren die Deutschlandsberger am Freitag, 22. September, mit Spielbeginn um 19:00 Uhr, in Weiz. Die Klagenfurter empfangen am Tag darauf, mit der Startzeit um 16:00 Uhr, die Kalsdorfer.

 

DEUTSCHLANDSBERGER SC - AUSTRIA KLAGENFURT 2:0 (1:0)

Koralmstadion, 500 Zuseher; SR: Hans Jürgen Buchner

Torfolge: 1:0 (28. Kluge), 2:0 (90. Oparenovic)

Stimme zum Spiel:

Gerd Fuchs, Sektionsleiter Deutschlandsberg:

"Die Klagenfurter haben uns wahrlich alles abverlangt bzw. waren wir diesmal einfach das effizientere Team. Die Mannschaft hat sich nun sichtlich schon bestens mit dem neuen Kunstrasen angefreundet. Demnach sollte es auch in den nächsten Partien entsprechend mit dem punkten klappen."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

ligaportal.at

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus