Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Unlauf prolongiert - St. Florian versemmelt auch das Heimspiel gegen die WAC Amateure!

Am 10. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen der Union TTI St. Florian mit den WAC Amateuren. Und dabei verlor der Gastgeber wiederum an Terrain in der Tabelle. Nur vier Pünktchen zu verbuchen aus zehn Spielen, erscheint zurzeit das sichere Ticket in den Landesverband zu sein. Aber St. Florian schaffte es schon desöfteren den Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen. Dazu ist erst ein Drittel der Meisterschaft absolviert, demnach sollte man die "Sängerknaben" wahrlich noch nicht abschreiben. Bei den Wolfsbergern herrscht soweit doch Zufriedenheit, man belegt nach diesem Auswärtsdreier auch einen soweit gesicherten Mittelfeldplatz.

 

Da begegnen sich zwei Teams auf Augenhöhe

Wie es der gegenwärtige Tabellenstand verrät, läuft bei den „Sängerknaben“ bislang überhaupt nichts zusammen. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, demnach waren auch Bestrebungen vorhanden, gegen die WAC Amateure, endlich wieder einmal voll anschreiben zu können. Aber dagegen haben die Lavanttaler dann vom Start weg, so ihre Einwände bzw. gelingt es, die Partie vollends offen zu gestalten. Demnach entwickelt sich dann auch ein Spiel, bei dem, da wie dort, jederzeit ein Treffer als möglich erscheint. Aber die beiden Defensivabteilungen erweisen sich als sehr sattelfest, demzufolge wird die Lücke da wie dort auch nicht gefunden bzw. bleibt es weiterhin beim torlosen Unentschieden. Daran sollte sich dann auch in der noch verbleibenden Spielzeit nichts ändern - Halbzeitstand 0:0.

HaraldTatschlWACAmateure2 Bildgröße ändern

Mit der Einwechslung von Jan Gruber hatte WAC Amateure-Trainer Harald Tatschl das richtige Näschen gehabt.

 

Jan Gruber markiert das spielentscheidende Tor

Auch nach dem Seitenwechsel fällt es beiden Mannschaften dann nicht allzu leicht, wirklich für Torgefahr zu sorgen. Gelingt es einem Team dann doch einmal den Defensivpart des Gegeenübers entsprechend zu umkurven, sind da mit Dominik Leonhartsberger bzw. Marko Soldo immer noch zwei zuverlässliche Torleute am werken. Aber in der 73. Minute kommt es dann doch zum ersten Treffer in dieser zum Großteil vorsichtig angelegten Partie. Der eingewechselte Jan Gruber trifft dabei zum 0:1 für die Wolfsberger in die Maschen. Diesen knappen Eintore-Vorsprung bringen die Tatschl-Schützlinge dann in Unterzahl (Florian Schatz sieht in der 76. Minute den gelb/roten Karton), auch über die noch verbleibende Spieldistanz - Spielendstand 0:1.In der nächsten Runde gastiert St. Florian am Freitag, 22. September, um 19:00 Uhr in Gleisdorf. Die WAC Amateure besitzen dann am Sonntag, 24.September, mit der Startzeit um 16:00 Uhr, das Heimrecht gegen Lafnitz.

 

UNION ST. FLORIAN - WAC AMATEURE 0:1 (0:0)

Sportpark, 150 Zuseher, SR: Franz Josef Krainer

Torfolge: 0:1 (73. Gruber)

Stimme zum Spiel:

Harald Tatschl, Trainer WAC Amateure:

"Anfangs war es uns sehr gut gelungen, das Spiel zu kontrollieren. In der zweiten Hälfte war der Gegner vor allem bei Standarts gefährlich. Letztlich aber haben unsere zwei Youngsters dann den Ausschlag gegeben. Der 16-jährige Marcel Monsberger bediente den 17-jährigen Jan Gruber, der dann eiskalt das so wichtige Tor markierte."

zum Regionalliga-Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

ligaportal.at

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus