Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

7 Spiele sieglos - Stadl-Paura zieht auch gegen die "Gallier" den Kürzeren [Video]

Am 10. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen des ATSV Stadl-Paura mit dem ASV Stein Reinisch Allerheiligen. Und dabei verbuchten die Steirer tabellarisch betrachtet, drei ganz wichtige Zähler. Denn langsam aber sicher pirscht sich die Thier-Truppe an die vorderen Clubs in der Tabelle heran. Bei den Oberösterreichern hingegen ist doch ein deutlicher Ast vernehmbar. Denn nach den zuletzt sehr dürftigen Darbietungen wurde man bereits auf den 11. Platz durchgereicht. Jetzt gilt es für Stadl-Paura in erster Linie einmal, zurück zur alten Stärke zu finden bzw. wieder einmal punktemäßig anzuschreiben.

 

Igor Segovic markiert die Allerheiligen-Führung

Nach dem fulminaten Start in die Punktejagd war bei Stadl-Paura zuletzt doch einiger Sand im Getriebe. Demnach hat man nach letzten fünf erfolglosen Runden, nun gegen Allerheiligen, die Fühler endlich wieder nach einem Sieg ausgestreckt. Aber die Angelegenheit erweist sich dann als noch schwerer, als schon angenommen. Wenngleich aber in der Startphase die wirklich gefährlichen Torraumszenen soweit ausbleiben. Nach einer gespielten halben Stunde nimmt die Begegnung dann doch zusehends Fahrt auf. Beidseitig kommt man nun auch desöfteren in Nähe des gegnerischen Tores. In der 41. Minute kommt es dann aber zum ersten Treffer in diesem Spiel. Michael Berger glänzt dabei als Vorbereiter, den Rest erledigt Igor Segovic dann mit einem gefühlvollen Kopfball - Halbzeitstand 0:1.

Tor 0:2 Allerheiligen 62. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Stadl-Paura agierte unter der Normalform

Zu Beginn des zweiten Durchgangs sind die Traunviertler dann sehr bemüht, möglichst rasch den Ausgleich herzustellen. Man gelangt auch zu den ersten Tormöglichkeiten, aber die Effizienz ist, gegen zehn Gästespieler (Edvin Hodzic sieht in der 60. Minute den roten Karton), aufseiten der "Gallier" zuhause. 61. Minute: Doris Kelenc nimmt Maß und trifft aus gut und gerne 25 Metern mit einer "Bogenlampe" punktgenau in die Kreuzecke - 0:2. Dieses Gegentor hinterlässt dann doch deutliche Spuren bei Stadl-Paura, sehr viel wird im Spielaufbau dem Zufall überlassen. Die Leichtigkeit der ersten Wochen ist doch sichtlich verflogen, so war es auch ein Ding der Unmöglichkeit, diesen Zweitore-Rückstand noch entsprechend auszubügeln. Demnach war das Ganze dann für die Steirer auch eine Angelegenheit der leichteren Sorte, diesen Auswärtsdreier schlussendlich in trockene Tücher zu bringen - Spielendstand 0:2. In der nächsten Runde gastiert Stadl-Paura am Freitag, 22. September, um 18:55 Uhr in Steyr. Allerheiligen besitzt zur selben Zeit das Heimrecht gegen die Sturm Graz Amateure.

 

ATSV STADL-PAURA - USV ALLERHEILIGEN 0:2 (0:1)

Molto Luce Arena, 120 Zuseher, SR: Thomas Fröhlacher

Torfolge: 0:1 (41. Segovic), 0:2 (61. Kelenc)

Stimme zum Spiel:

Rudolf Knoll, Presseverantwortlicher Stadl-Paura:

"Zurzeit ist der Spielfaden bei uns völlig verloren gegangen. Was dann auch daran liegt, dass Leistungsträger immer wieder verletzt vorgegeben werden müssen. Aber wir werden unverdrossen weiterkämpfen, damit wir diese heikle Phase möglichst rasch übertauchen."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

ligaportal.at

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa