Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Aufsteiger-Duell! Effizientes Bad Gleichenberg setzt in doppelter Unterzahl in Vöcklamarkt die Siegesserie fort! [Video]

Am heutigen Samstag Nachmittag duellierten sich in der 11. Runde der Regionalliga Mitte die beiden Aufsteiger UVB Vöcklamarkt und die TuS Bad Gleichenberg. Vor allem die Bad Gleichenberger gingen mit breiter Brust in diese Partie: Nach einem etwas holprigen Start hatte die Kaufmann-Elf zuletzt aus den vergangenen 5 Spielen sage und schreibe 13 Punkte geholt und sich bis auf den 5. Tabellenplatz gespielt. Der Gegner aus Oberösterreich hatte in der heimischen Arena noch mit einigen Problemen zu kämpfen und konnte dort erst einen Sieg einfahren. Aus diesen Gründen ging die TuS als leichter Favorit in dieses Match. Und die Kaufmann-Elf konnte ihre Serie in beeindruckender Manier fortsetzen. Nach zwei Platzverweisen beim Stand von 1:1 konnte die TuS in Person von Philipp Wendler in zweifacher Unterzahl eiskalt zuschlagen und sogar das Siegtor erzielen. Die UVB Vöcklamarkt agierte über weite Strecken zu umständlich und mit wenigen Ideen und konnte aus der Überzahl kein Profit schlagen. 

Kaufmann trifft früh für die TuS, doch Kirnbauer egalisiert für Vöcklamarkt

Die Heimischen starteten etwas besser in die Partie und hatten bereits nach wenigen Minuten die erste Torchance. Ein schnell ausgeführter Freistoß kam zu Fröschl. Dessen Hereingabe von rechts segelte gefährlich in den Fünfmeterraum, doch der Unparteiische erkannte eine Abseitsposition. Doch dann erwischten die Gäste aus Bad Gleichenberg die UVB mit der ersten Chance auf dem falschen Fuß: Wendler suchte und fand mit einer Hereingabe auf Höhe des Sechzehners Leonhard Kaufmann, der in Ping-Pong-Manier an die Kugel kam und UVB-Schlussmann Schober keine Chance ließ (5.). Danach versuchte die Hausherren den frühen Rückstand zu egalisieren, doch die UVB blieb vorerst glücklos im Abschluss. Danach wieder Bad Gleichenberg per Standard, doch der direkte Freistoß von Krenn landete sicher in den Armen von Schober (17.). Die Gastgeber versuchten jetzt das Spiel an sich zu reißen und mehr Druck auf die Bad Gleichenberger Defensive auszuüben, doch die Angriffe blieben erst einmal Stückwerk ohne Präzision. Das Spiel plätscherte ein wenig vor sich hin, bis ein Eckball der Heimischen die Fans in Ekstase versetzte: Bei einer Ecke von links stieg Stefan Kirnbauer im Fünfmeterraum am höchsten und köpfelte zum Ausgleich ein (27.). In der Folge versuchten beide Teams ihr Spiel durch zu drücken, doch die Spielanteile waren überwiegend ausgeglichen. Mit einem Tor auf jeder Seite pfiff Schiedsrichter Stefan Krassnitzer zur Halbzeitpause.

Tor 1:2 Bad Gleichenberg 70. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Zwei Platzverweise für die TuS und dennoch trifft Wendler zur Führung

Kurz nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Gäste dann selbst: Christoph Gillhofer wurde von Schiedsrichter Krassnitzer mit gelb-rot vorzeitig zum Duschen geschickt (50.). Nun agierten die Heimischen fast eine ganze Halbzeit in Überzahl. Doch die Hausherren taten sich in der Folge jetzt schwer den sich ergebenden Raum nach dem Platzverweis effizient zu nutzen. Außer einem harmlosen Distanzschuss nach gut einer Stunde trugen die Offensivbemühungen vorerst keine Früchte. Vöcklamarkt schien in dieser Phase des Spiels die spielerischen Ideen auszugehen, deshalb versuchte die Schatas-Truppe über Standards und weite Bälle das Bad Gleichenberger Mittelfeld zu überbrücken. Tatsächlich wurde es so in der 69. Minute dann gefährlich: Eine weite Flanke auf den langen Pfosten erreichte den Kopf eines UVB-Stürmers, der im Fünfmeterraum querlegte - doch der Schiedsrichter sah ein Vergehen und pfiff die Situation ab (69.). Und dann schlug die Stunde des Philipp Wendler unter gütiger Mithilfe der Vöcklamarkter Hintermannschaft. Ein Abstoß von Bad Gleichenberg-Keeper Memic rutschte viel zu einfach durch und in den Lauf von Wendler, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und seine Farben in Unterzahl mit 2:1 in Front brachte (70.). Nun wurde es kurios: Keine fünf Minuten später spielte der Gast nur noch zu neunt, der Unparteiische zeigte Markus Forjan nach einer Schwalbe die Ampelkarte (74.). Einen anschließenden Freistoß verzog Höltschl jedoch deutlich (75.). Den Gastgebern verrann jetzt die Zeit langsam aber sicher und die Bad Gleichenberger Defensive stand trotz zwei Mann in Unterzahl recht massiv. Allerdings fiel den Hausherren auch reichlich wenig ein, um das TuS-Bollwerk auszuhebeln. Vöcklamarkt versuchte es jetzt mit der Brechstange und tatsächlich tauchte plötzlich Olivotto frei vor dem Kasten auf, doch der Stürmer schoss über das Tor (84.). Und so dauerte es bis tief in die Nachspielzeit, bis die Gastgeber noch einmal zu guten Gelegenheiten zum Ausgleich kam, doch sowohl der Distanzschuss als auch ein Freistoß aus guter Position verfehlten das Ziel. Heute hätte Vöcklamarkt vermutlich noch länger spielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Die Gäste hingegen setzen ihre beeindruckende Serie fort und gewinnen mit zwei Mann weniger in Vöcklamarkt und können sich jetzt eventuell in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Ing. Georg Kaufmann (Trainer TuS Bad Gleichenberg): "Unsere Mannschaft hat das heute sehr, sehr gut gemacht. Wir haben geschlossen und kompakt agiert und dem Gegner vor allem in Unterzahl kaum Möglichkeiten gegeben. Die Ausschlüsse waren etwas merkwürdig. Heute haben wir halt aus zwei Chancen zwei Tore gemacht. Jetzt kommt das Spiel gegen die Admira vor riesigem Publikum. Die Mannschaft wirft immer jede Faser ins Spiel und hat es verdient, dass sie von den Fans unterstützt wird. Und dann schauen wir mal.

 

UVB Vöcklamarkt - TuS Bad Gleichenberg 1:2 (1:1)

BLACK CREVICE-Stadion Vöcklamarkt, 300 Zuseher, SR Stefan Krassnitzer

Torfolge: 0:1 Leonhard Kaufmann (5.), 1:1 Stefan Kirnbauer (27.), 1:2 Philipp Wendler (69.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Christoph Gillhofer (TuS Bad Gleichenberg/50./wiederholtes Foulspiel), Gelb-Rote Karte für Markus Forjan (TuS Bad Gleichenberg/74./wiederholtes Foulspiel)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa