Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Später Doppelschlag sichert Gleisdorf wichtigen Heimdreier gegen die UVB Vöcklamarkt!

Zum Auftakt der 14. Runde in der Regionalliga Mitte trafen heute unter anderem der FC Jerich International Gleisdorf 09 und die UVB Vöcklamarkt aufeinander. Die Gleisdorfer wollten die schmerzhafte Niederlage im Top-Spiel gegen den SV Lafnitz in der vorigen Runde vergessen machen und an Lafnitz und den Sturm Graz Amateuren mit einem Dreier dran bleiben. Der Aufsteiger aus Oberösterreich wiederum wollte seinen dritten Sieg in Serie landen. Doch daraus wurde nichts. In einem hart umkämpften Match, in dem der Underdog aus Vöcklamarkt lange Zeit sehr lange dagegenhielt, kam der FC Gleisdorf erst durch einen Späten Doppelschlag durch Gräfischer und Weiss auf die Siegerstraße.

Zwei Mal Aluminium - Gleisdorf überlegen und mit Pech

Die Anfangsminuten gingen ohne große Aufreger vorüber, beide Teams begegneten sich hier auf Augenhöhe. Vor allem die Gäste aus Vöcklamarkt verkauften sich hier recht anständig, während die heimischen Favoriten sich in der Summe anfangs ein wenig schwer taten, gefährliche Situationen zu kreieren. Doch die UVB verteidigte ebenfalls clever und ließ die Hausherren nicht so recht in ihr Spiel kommen. Doch nach und nach kamen die Hausherren besser in die Partie und kreierten die ersten hochkarätigen Chancen - meist resultierten diesen Gelegenheiten aus Standards. Zwei Mal hatte die Moriggl-Elf in der ersten Hälfte Aluminium-Pech: Erst klatschte ein Kopfball an die Stange, später rettete die Querlatte die Gäste vor einem Rückstand. Die Heimischen waren über weite Strecken durchaus auch spielerisch überlegen, wenngleich die UVB ordentlich dagegenhielt. Die Gäste aus Vöcklamarkt wurde überwiegend durch Standardsituationen gefährlich, doch richtig zwingende Gelegenheiten konnte sich die Schatas-Truppe weniger erspielen. Mit einem einigermaßen schmeichelhaften 0:0 ging es in die Pause.

gräfischer jubel

Foto: David Gräfischer brachte den FC Gleidorf mit seinem späten 1:0 auf die Siegerstraße.

Der eingewechselte Weiss bringt Gleisdorf den Sieg

In der zweiten Hälfte wurden die Gleisdorfer dann noch dominanter und hatten gleich nach Wiederbeginn zwei super Gelegenheiten zur Führung, doch keine davon konnte im Tor untergebracht werden. Doch dann hatten die Heimischen auch ein wenig Glück, denn ein abgefälschter UVB-Schuss klatschte nur an die Latte und verhinderte einen Gleisdorfer Rückstand. Je länger das Spiel nun dauerte, desto eindeutiger übernahm hier der FC das Kommando. Doch der entscheidende Impuls kam von der Bank: Nach gut einer Stunde brachte Moriggl Weiss von der Bank, der hier noch eine entscheidende Rolle übernehmen sollte. Denn dann entschieden die Hausherren doch noch ganz spät die Partie: Schiedsrichter Trattnig entschied fünf Minuten vor Schluss auf Strafstoß, nachdem eben jener Weiss regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Gräfischer übernahm Verantwortung und brachte den FC mit diesem wichtigen Treffer mit 1:0 in Front (85.). Nun warfen die Gäste natürlich alles nach vorne, um hier noch irgendwie zum Ausgleich zu kommen. Dies eröffnete den Hausherren nun jede Menge Raum zum Kontern. Einen dieser Vorstöße konnten die Gleisdorfer in Person von Dominik Weiss mit einem frechen Lupfer zum alles entscheidenden 2:0 nutzen (88.). Hier war jetzt natürlich alles gesagt und somit beendete Schiedsrichter Trattnig die Partie beim Stand von 2:0. Die Gleisdorfer schließen damit auf den SV Lafnitz auf, der heute in der Partie gegen Stadl-Paura nicht über ein 1:1 hinauskam.

Andreas Moriggl (Trainer FC Jerich International Gleisdorf 09): "Wir haben gewusst, dass das schwer wird, denn Vöcklamarkt hat Qualität. Dennoch ist der Sieg über die gesamte Spieldauer mehr als verdient. Wir haben klar mehr Torchancen gehabt. Natürlich haben wir heute Geduld gebraucht, weil die Tore so spät gefallen sind."

 

FC Jerich International Gleisdorf 09 - UVB Vöcklamarkt 2:0 (0:0)

Solarstadion Gleisdorf, 400 Zuseher, SR Helmut Trattnig

Torfolge: 1:0 David Gräfischer (85.), 2:0 Dominik Weiss (88.)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa