Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Drei Elfer! Dengg und Grubisic sorgen beim 4:2 für einen DSC-Erfolg gegen die LASK Juniors!

Am heutigen Freitag-Abend stand in der 14. Runde der Regionalliga Mitte die Partie des DSC FMZ+salto Deutschlandsberg gegen die LASK Juniors OÖ auf dem Programm. Die Grubisic-Elf war darum bemüht, den Auf- und Ab-Kurs der vergangenen Wochen zu stoppen und mit einem Dreier ein wenig Ruhe in den Verein zu bringen. Gegen diesen Plan hatten natürlich die LASK Juniors etwas, die nach 3 Pleiten aus den letzten 4 Spielen einen Dreier ebenso gut hätten gebrauchen können. Doch der DSC erwischte in beiden Halbzeiten einen echten Schnellstart und gewann am Ende verdient mit 4:2. Der Unparteiische zeigte dabei insgesamt drei Mal auf den Punkt. Für den DSC trafen Dengg und Grubisic jeweils doppelt.

Dengg bringt den DSC früh in Front, doch Grubeck kann egalisieren

Die Hausherren aus Deutschlandsberg legten hier furios los. Nach 240 Sekunden zeigte Schiedsrichter Nagele nach einem Foul an Christian Kluge auf den Punkt. Goalgetter Christian Dengg ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und traf sicher zur frühen Führung für den DSC (4.). In der Folge schüttelten die Gäste aus Pasching diesen frühen Schock schnell ab und kamen deutlich besser in die Partie und waren in den ersten 25 Minuten auch eher die bessere Mannschaft. Die besseren Chancen hatte hier dennoch der DSC: Dengg hätte mit einem direkten Freistoß beinahe das 2:0 erzielt, doch der Schuss aus knapp 20 Metern klatschte nur an die linke Torstange (24.). Eine Minute später hatte Wotolen die dicke Gelegenheit auf 2:0 zu stellen, doch er schaffte es nicht nach einer Ecke den Ball aus nächster Distanz im Tor unterzubringen (25.). Der DSC drückte jetzt auf den zweiten Treffer, aber der wollte nicht fallen. Nach dem nächsten Eckball rettete Schmid im LASK-Kasten mit den Fingerspitzen (27.). Nach dieser turbulenten Phase hätten sich die LASK Juniors über einen zweiten Gegentreffer nicht beschweren dürfen. Und da der DSC nicht in der Lage war, eine der großen Chancen zu verwerten, trafen dann die Gäste recht überraschend zum Ausgleich: DSC-Keeper Fink machte dabei keine gute Figur, indem er einen Weitschuss abprallen ließ. Valentin Grubeck hieß der Nutznießer, der zum 1:1-Ausgleich vollstrecken konnte (35.). Die Heimischen reagierten, indem sie erneut über eine Ecke gefährlich wurden, doch dieses Mal bekam ein LASK-Spieler noch irgendwie seinen Fuß dazwischen und konnte so den erneuten Rückstand verhindern (40.). Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeitpause, wenngleich der DSC hier durchaus hätte führen müssen.

RIP 151107 015

Foto: Der DSC durfte heute wieder einmal jubeln.

Die Juniors kommen noch einmal ran, doch Dengg macht vom Punkt alles klar

Ähnlich wie im ersten Durchgang gelang den Hausherren ein echter Blitzstart in der zweiten Hälfte: Nach wenigen Minuten führte der DSC durch Gregor Grubisic wieder mit 2:1. Der Offensivmann hatte den Ball im Strafraum elegant angenommen und ihn dann aus knapp 11 Metern unhaltbar in die Maschen gejagt (52.). Der DSC führte hier nicht unverdient und versuchte in der Folge mit dem dritten Treffer für klare Verhältnisse zu sorgen. Und dies gelang den Heimischen auch kurz darauf: Wieder hieß der Torschütze Gregor Grubisic, der einen tollen Pass von Dengg eiskalt verwerten konnte (61.). Nun war die Partie hier quasi entschieden, die LASK Juniors agierten in der Offensive auch zu harmlos, um den DSC noch wirklich gefährlich zu werden. Und dann wurde es 20 Minuten vor Schluss doch noch einmal spannend: Keeper Fink legte Grubeck im Strafraum - der Unparteiische entschied sofort auf Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zum 3:2-Anschlusstreffer (72.). Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne und die Schlussphase gestaltete sich dementsprechend ein wenig chaotisch. Kurz vor dem Schlusspfiff wären die Juniors dann beinahe doch noch zum Ausgleich gekommen, doch der LASK-Spieler köpfte knapp neben das Tor (89.). In der Nachspielzeit machte der DSC dann endgültig alles klar. Schiedsrichter Nagele entschied erneut auf Elfmeter. Auch dieses Mal blieb Dengg eiskalt und donnerte den Ball wuchtig ins Netz zum vorentscheidenden 4:2-Endstand (90.+4).

 

Gerd Fuchs (Sportlicher Leiter DSC FMZ+salto Deutschlandsberg): "Unter dem Strich ist der Sieg absolut verdient. Die ersten 25 Minuten war der LASK stärker, dann haben wir das Spiel komplett in die Hand genommen. In der zweiten Hälfte waren wir immer wieder durch Konter gefährlich. Alle drei Elfmeterszenen waren absolut berechtigt."

 

DSC FMZ+salto Deutschlandsberg - LASK Juniors OÖ 4:2 (1:1)

Koralmstadion Deutschlandsberg, 850 Zuseher, SR Robert Patrick Nagele

Torfolge: 1:0 Christian Dengg (4.), 1:1 Valentin Grubeck (35.), 2:1 Gregor Grubisic (52.), 3:1 Gregor Grubisic (61.), 3:2 Valentin Grubeck (72.), 4:2 Christian Dengg (90.+4)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa