Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nachzügler Kalsdorf macht den Sturm Amateuren ordentlich zu schaffen!

Am 18. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen der SK Puntigamer Sturm Graz Amateure mit dem SC Copacabana Kalsdorf. Und dabei stand vorerst lange Zeit Kampf und Krampf im Mittelpunkt. Erst nach dem Kalsdorfer Führungstor kam wesentlich mehr Schwung in die Begegnung. Die Zisser-Mannen werden diesen einen Punkt wohl gerne mitnehmen, gilt es doch den Abstand zum Tabellenletzten St. Florian zu halten bzw. auszubauen. Die "Jungblackies" ihrerseits können sich weiterhin vorne in der Tabelle positionieren. Man darf gespannt sein, was die junge Truppe im Frühjahr imstande ist, abzurufen. Gut vorstellbar, dass die Grazer dann ab dem nächsten Sommer bereits in der neu geschaffenen zweiten Liga, die 16 Vereine beinhaltet, vertreten sind.

 

Die Kalsdorfer erweisen sich als sehr effizient

Beide Teams wollen beim letzten Herbstauftritt nach Möglichkeit noch einmal anschreiben. Wenngleich da wie dort der Erfolg zuletzt ausgeblieben ist. So reichte es für die Standfest-Truppe in den letzten sieben Partien nur zu einem Sieg. Aber auch bei den Kalsdorfern ist der Erfolg weitgehenst hintangestanden, was dann auch den vorletzten Tabellenplatz ergibt. Dementsprechend schaumgebremst geht man dann anfangs hüben wie drüben auch zuwerke. Mit Fortdauer der Begegnung sind es dann aber schon die Standfest-Schützlinge, die verstärkt zu Spielenteilen gelangen. Aber die Kalsdorfer verstehen es soweit bestens, sich erfolgreich zu verteidigen. Andererseits mangelt es aber doch etwas am Grazer Ideenreichtum, um die kompromislos agierende Gästeabwehr auch wirklich ernsthaft in Gefahr zu bringen. So kommt es dann auch, dass wirklich prickelnde Torraumszenen absolute Mangelware sind. Trotzdem gelingt es den Kalsdorfern dann aber in der 29. Minute in Führung zu gehen - Christian Berger markiert mit einer der wenigen Torgelegenheiten den 0:1-Halbzeitstand.

FlorianSittsamSturm Bildgröße ändern

Florian Sittsam & die Sturm Amateure können mit dem Herbstdurchgang doch sehr zufrieden sein.

 

Michael John Lema sichert den Grazer Punkt

Gelingt es den "Schwarzen" jetzt im zweiten Durchgang die Tourenzahl zu erhöhen. Ansonsten droht da eine Leermeldung am heimischen Platz beim letzten Herbstauftritt. Man war nun auch verstärkt darum bemüht, die Gästedefensive aus den Angeln zu heben. Aber die Kalsdorfer präsentieren sich gegenüber den letzten Partien in der Abwehr soweit als sattelfest. Demnach schlagen die Grazer Bemühungen diesbezüglich auch weitgehenst fehl. Je länger die Partie dann dauern sollte, umso ungeduldiger gehen dann auch die Sturm-Angriffe über die Bühne. Hinzu kommt dann auch, dass das Spielglück beim Torabschluss fehlt, so fabriziert man in der 69. Minute durch Lema und Steinwender gleich einen doppelten Lattenpendler. Aber in der 84. Minute sollte es dann passen für die Sturm Amateure - Michael John Lema zimmert das Leder zum 1:1 in den Kasten. Nun strahlen aber auch die Gäste bei den Kontern permanente Torgefahr aus. Demnach wogt das Spiel jetzt mit etwas Verspätung doch noch hin und her. Tortechnisch betrachtet sollte dann aber nichts mehr passieren - Spielendstand 1:1. Das Herbstpensum in der Regionalliga Mitte ist damit absolviert. Weiter geht es dann wieder am 9. März 2018 mit der ersten Frühjahrsrunde bzw. mit dem 19. Spieltag. 

 

SK STURM GRAZ AMATEURE - SC KALSDORF 1:1 (0:1)

Trainingszentrum Messendorf, 200 Zuseher, SR: Martin Wangg

Torfolge: 0:1 (29. Berger), 1:1 (84. Lema)

Sturm Graz Amateure: Giuliani, Wagner (76. Bacher), Lema, Mann, Sittsam, Ferk (84. Ostermann), Ehrenreich, Gantschnig, Wetl, Fadinger (37. Steinwender), Schubert

SC Kalsdorf: Fraiss, Baumgartner, Skurla, Zier (87. Sedolli), Erman Bevab, Zuna (85. Weissenbrunner), Rupp, Reisinger, Ervin Bevab, Ulrich, Berger (76. Unterkircher)

gelbe Karten: Gantschnig, Bacher, Mann bzw. Reisinger, Rupp, Zier

Stimmen zum Spiel:

Joachim Standfest, Trainer Sturm Amateure:

"Wir haben die Begegnung sehr dominant begonnen, leider ist dann Kalsdorf mit dem ersten gefährlichen Angriff in Führung gegangen. Nach dem Seitenwechsel haben wir dann tolle Möglichkeiten vorerst ungenützt lassen. Dann aber können wir uns auch bei Torhüter Christopher Guilinai bedanken, der desöfteren den zweiten Verlusttreffer vereiteln konnte. Letztlich aber war es dann doch noch gelungen, den verdienten Ausgleich zu markieren."

Michael Rexeis, Sektionsleiter Kalsdorf:

"Das lachende Auge ist, dass wir gegen eine starke Grazer Mannschaft diesen einen Zähler gutschreiben konnten. Das weinende hingegen, dass wir es sogar in der Hand hatten, mehr zu erreichen. Wir sind aber doch bester Dinge, dass wir im Frühjahr an diese Leistung anschließen können."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa