Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SK Austria Klagenfurt: Volle Kraft voraus - es soll der Aufstieg her!

Der SK Austria Klagenfurt, dem demnächst die 100-Jahrfeier ins Haus steht, ist wahrlich ein Verein der auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken kann. In der jüngeren Vergangenheit sind der Cupsieg (2001) und die dreimalige Teilnahme am Europacup (2001 - 2003) als FC Kärnten (Austria-KSK 1920) noch in bester Erinnerung. Bis dann im Juni 2010 die Austria in den traditionellen violett-weißen Vereinsfarben in Kooperation mit St. Stefan wieder in der Regionalliga Mitte werkte. Der Rest ist dann soweit hinlänglich bekannt - 15/16 gab man das Comeback in der Sky Go Erste Liga. Und nur ein Jahr später hieß es dann aufgrund der Lizenzverweigerung wiederum Abschied nehmen vom Profifußball. Aber die Klagenfurter waren immer schon Kämpfer - aufgrunddessen strebt man auch diesmal wieder eine Klassenverbesserung an. Derzeit ist man sechs Punkte weit weg von dieser Zielsetzung. Wenngleich soweit aber noch nicht bekannt ist wer nun in der Regionalliga Mitte wirklich mit dem Aufstieg in die neue konzipierte "16er-Liga" liebäugelt und wer nicht.

 

Die Austria tanzt auf zwei Hochzeiten

Der 55-jährige Franz Polanz, seit Anfang 2017 in Amt und Würden auf der Klagenfurter Trainerbank und Besitzer der UEFA Pro-Lizenz, hat als Spieler bereits Bundesligaeinsätze zum vorweisen. In Klagenfurt, Steyr und beim GAK brachte er es insgesamt auf 90 Einsätze. Mit Ligaportal.at plauderte er über seine Vorstellungen bzw. Aussichten für die kommende Rückrunde. "Im Sommer galt es einige neue Spieler zu integrieren. Was dann auch soweit bestmöglich gelungen ist. Unsere Zielsetung war es einen Platz im vorderen Drittel der Tabelle zu belegen. Dem wurde man dann auch gerecht, wenngleich einige Zähler doch auch leichtfertig abgegeben wurden. Aber wir haben nach wie vor den dritten Platz im Fokus. Hinsichtlich der neugeschaffenen ersten Liga wurde unsererseits auch schon ein Antrag eingebracht. Die Herbstpartien im ÖFB-Cup bleiben sicher in positiver Erinnerung, wenngleich es in Klagenfurt niemand versteht warum wir gegen RB Salzburg nun im Viertelfinale auswärts antreten müssen. Aufholbedarf besteht unter anderen auf fremden Plätzen, die 0:6-Klatsche in Lafnitz am zweiten Spieltag hat ganz besonders geschmerzt." - so der Klagenfurter Coach, der dann ergänzt: "Bei uns wird noch bis 15. Dezember nachtrainiert. Ab 9. Jänner geht es dann im Freien weiter, eben weil das Cupspiel bereits am 27. Feber ansteht. Kadermäßig wird sich nach Rücksprache mit Präsident Peter Svetits nichts gravierendes ändern. Vorstellbar ist es, dass zwei neue Spieler hinzukommen." - so Coach Franz Polanz, der im Frühjahr alles dem Ziel, das mit "Platz 3" definiert ist, unterordnen will.

ThomasHirschhoferKlagenfurt Bildgröße ändern

Es gilt zumindest einen Zahn zuzulegen, wollen Thomas Hirschhofer & Kollegen im Frühjahr noch auf den Aufstiegszug aufspringen.

(Bild: Richard Purgstaller)

 

DATEN & FAKTEN:

Tabellenplatz: 8. RLM

Heimtabelle: 11.

Auswärtstabelle: 3.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 6:1 gegen Kalsdorf (11. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 0:6 in Lafnitz (2. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,1

bekommene Tore/Heim: 1,6

geschossene Tore/Auswärts: 1,8

bekommene Tore/Auswärts: 2,2

Spiele zu Null: 3

Fairplaybewerb: 8.

erhaltene Karten: 1 x rot / 1 x gelb/rot / 33 x gelb

erfolgreichster Torschütze: Sandro Zakany (10 Tore)

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa