Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Der Gurtener Motor stottert auch beim 0:1 gegen den FC Gleisdorf!

Am heutigen Samstag Nachmittag empfing die Union Raiffeisen Gurten in der 20. Runde der Regionalliga Mitte den FC Jerich International Gleisdorf 09. Für die Moriggl-Elf war es nach dem Spielausfall gegen die LASK Juniors OÖ am letzten Wochenende der Auftakt in die Frühjahrssaison. Für die Neuhofer-Elf aus Gurten war die Zielsetzung klar: Nach der Niederlage in der letzten Woche gegen die RZ Pellets WAC Amateure waren die Oberösterreicher auf Wiedergutmachung aus und wollten mit dem vierten Heimdreier ihre Position im gesicherten Tabellenmittelfeld festigen. Doch die Gleisdorfer machten der Neuhofer-Elf einen Strich durch die Rechnung und entführten durch einen 1:0-Auswärtssieg alle drei Punkte aus Gurten. Die Moriggl-Elf springt durch den Dreier auf Platz zwei, nach der zweiten Niederlage in Serie ohne eigenes Tor kann man der Union durchaus von einem kleinen Fehlstart in die Frühjahrssaison sprechen.

Deutschmann's Lattenkracher ist die beste Chance in den ersten 45 Minuten

Bei den Gästen aus Gleisdorf durften die Neuzugänge Schroll und Zuna von Beginn im Mittelfeld agieren, Allerheiligen-Leihgabe Bernhard Fauland sowie Jonas Lang nahmen zunächst nur auf der Bank Platz. Die Union griff auf die eingespielte und bewährte Startformation der Hinserie zurück, lediglich Winter-Transfer Ascic stand wie schon in der Vorwoche als einziger Neuling in der Anfangself. Im ersten Spielabschnitt waren die Gäste aus Gleisdorf die leicht tonangebende Mannschaft. Die Moriggl-Elf versuchte bei schwierigen Bodenverhältnissen vor allem mit Standards und Freistoßflanken zum Erfolg zu kommen und hatten unter dem Strich mehr vom Spiel. Insgesamt drei gute Gleisdorfer Chancen standen bis zur Pause auf dem Zettel. Die Neuhofer-Elf hielt zwar kämpferisch gut dagegen, doch die Heimischen taten sich schwer, gefährliche Chancen zu kreieren. So stand auf Seiten der Gleisdorfer ein Chancenplus nach 45 Minuten - die beste Gelegenheit war wohl der Distanzschuss von Gleisdorf's Kapitän Deutschmann, der jedoch an die Latte klatschte. Die kampfbetonte Partie unter schwierigen Verhältnissen ging torlos in die Pause.

RIP 171006 015-ID46342-800x502

Foto: Gleisdorf's Kapitän Deutschmann besiegelte mit seinem goldenen Treffer die zweite Gurtener Niederlage.

Der Kapitän macht's - Deutschmann entscheidet per Distanzschuss die Partie

Nach dem Seitenwechsel kamen die Heimischen eigentlich ordentlich aus der Kabine und versuchten die Gleisdorfer unter Druck zu setzen, doch die Moriggl-Schützlinge erwischten die Heimischen kurz nach Wiederanpfiff eiskalt: Wieder packte Deutschmann aus gut 25 Metern den Hammer aus - diesmal ballerte Deutschmann nicht an, sondern direkt unter die Latte und sorgte damit für die Gleisdorfer Führung (49). Nach gut einer Stunde reagierte Neuhofer und brachte mit Zweimüller eine frische Offensivkraft. Nach dem Rückstand fingen sich die Gurtener rasch wieder und ließen in der Folge recht wenig zu. Im Gegenteil: Die Neuhofer-Schützlinge starteten ihrerseits Offensivbemühungen und hatten auch zwei gute Gelegenheiten, um auszugleichen: Erst wurde Ascic in Szene gesetzt, doch der Neuzugang legte den Ball aus gut 10 Metern über das Tor. Ähnlich erging es Bajic, der nach schöner Vorarbeit von Wirth auf der rechten Seite den Ball ebenfalls knapp über das Tor ballerte. Die Union muss sich an die eigene Nase fassen, denn Möglichkeiten zum Ausgleich waren vorhanden. So bleibt am Ende ein fader Beigeschmack: Die Gleisdorfer feiern einen erfolgreichen Frühjahrsauftakt, die Union Gurten muss sich zwangsläufig nach der zweiten Niederlage in Serie eher nach unten orientieren.

Gerald Kainz (Sportlicher Leiter FC Gleisdorf 09): "Das war schon ein verdienter Sieg. Der unebene Boden hat sicheres Passspiel schwer gemacht. Aber insgesamt war es kämpferisch und taktisch eine tolle Partie von uns."

Rainer Neuhofer (Trainer Union Gurten): "Unter dem Strich war der Sieg nicht unverdient, auch wenn es anders hätte ausgehen können. Wir haben unsere Chancen, die zweifelsfrei da waren, nicht genutzt. In der ersten Hälfte war Gleisdorf einen Ticken besser, in der zweiten Hälfte wir. Auf diesem Boden war es heute für beide Mannschaften schwer, aber Gratulation an Gleisdorf."

 

Union Raiffeisen Gurten - FC Jerich International Gleisdorf 09 0:1 (0:0)

Park21-Arena Gurten, 250 Zuseher, SR Thomas Fröhlacher

Union Gurten: Brunthaler, Reiter, Schott, Ascic, Feichtinger, Bajic, Toth (75. Halavac), Wirth, Schnaitter (90.+2 Grabovac), Zirnitzer (64. Zweimüller), Burghuber

FC Gleisdorf: Leitner, Gräfischer, Ostermann, Färber, Puschl (73. Fauland), Zuna (90.+2 Lang), Tauschmann, Kothleitner, Suppan, Deutschmann, P. Schroll

Torfolge: 0:1 Markus Deutschmann (49.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus