Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Griff nach den Sternen! Die Gleisdorfer schreiben auch bei den "Jungblackies" voll an!

Am 22. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga-Mitte zum Aufeinandertreffen der SK Puntigamer Sturm Graz Amateure mit dem FC Jerich International Gleisdorf. Und dabei prolongierten die Gäste ihre starke Frühjahrsverfassung bzw. bleibt damit auch der erste Verfolger von Tabellenführer Lafnitz. Längere Zeit war das "Steirerderby" ausgeglichen, dann aber schafften es die Gleisdorfer doch, sich den entscheidenden Vorteil zu erarbeiten. Was dann letztlich auch mit drei Auswärtspunkten belohnt wurde. Aber auch die Sturm Amateure sind trotz dieser Niederlage immer noch mitten drin im Aufstiegsgeschäft. Wenngleich aber demnächst auch der eine oder andere Punkt vonnöten ist, will man diesbezüglich nicht in gröbere Bedrängnis geraten.


Man begegnet sich vollends auf Augenhöhe

Die „Jungblackies“ sind mit zwei Spielen im Rückstand, dementsprechend groß war dann auch die Vorfreude auf diese Schlagerbegegnung gegen den Tabellenzweiten. Die Gleisdorfer kommen aber mit breiter Brust angerauscht. So ist man bereits 7 Spiele lang unbesiegt, zudem konnte man im Frühjahr die beiden Spiele in Gurten bzw. zuhause gegen Stadl-Paura gewinnen. Das Spiel ist dann vom Start weg entsprechend ausgeglichen. Da wie dort ist man darum bemüht schnellstmöglich das Momentum auf die jeweilige Seite zu bringen. Woran es aber weitgehenst mangelt, das sind die prickelnden Torraumszenen. Es wird beiderseits sehr gefällig kombiniert, nur mangelt es dann eben am finalen Zuspiel. So kommt es dann auch wenig überraschend, dass es dann mit dem leistungsgerechten torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht.

TorjubelGleisdorf Bildgröße ändern

Der FC Gleisdorf übersprang auch die "Hürde-Sturm Amateure" - demnach mischt auch weiterhin voll mit um den Meistertitel.

 

Gleisdorf hat letztlich die Nase vorne

Welchem Team gelingt es nun im zweiten Durchgang ein Schäuferl nachzulegen bzw. wichtige Punkte auf die Habenseite zu bringen. Zwar verläuft dann auch die zweite Spielhälfte ausgeglichen. Mit Fortdauer des Spiels können dann aber doch die Gleisdorfer mehr spielerische Vorteile verzeichnen. Das Resultat daraus ist dann das Führungstor durch Matthias Puschl in der 70. Minute. Nach diesem 0:1 gelingt es der Moriggl-Truppe das Spiel weitgehenst zu kontrollieren bzw. lässt man nun nicht mehr viel anbrennen. So gelingt es dann auch die spielfreudigen jungen Grazer soweit in Schach zu halten bzw. dann diesen knappen Eintorevorsprung auch über die Ziellinie zu bringen - Spielendstand 0:1. Am nächsten Spieltag gastieren die Sturm Amateure am Freitag, 6. April um 19:00 Uhr in Vöcklamarkt. Die Gleisdorfer besitzen zur selben Zeit das Heimrecht gegen Deutschlandsberg.

 

SK STURM GRAZ AMATEURE - FC GLEISDORF  0:1 (0:0)

Messendorf Trainingszentrum, 250 Zuseher, SR: Arnes Talic

Sturm Amateure: Ehmann, Piras, Wagner, Mann, Sittsam, Filip, Pilz, Gantschnig (46. Ferk), Wetl, J. Ostermann (46. Fadinger), Schubert

FC Gleisdorf: Leitner, Gräfischer, M. Ostermann, Färber, Puschl (91. Kober), Zuna (71. Weiss), Fauland, Tauschmann, Kothleitner, Suppan, Schroll

Tor: 0:1 (70. Puschl)

gelbe Karten: Piras, Wetl bzw. Fauland, Tauschmann, Suppan

Stimme zum Spiel:

Gerald Kainz, Sektionsleiter Gleisdorf:

"Das war einmal mehr ein sehr kompakter Auftritt unserer Mannschaft. Der dann aber auch vonnöten war um einen sehr kampfstarken Gegner in die Schranken zu weisen."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus