Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Die nächsten Big Points: Klagenfurt fügt Sturm Amateuren beim 2:1 vierte Pleite in Folge zu!

Im Zuge der englischen Woche in der Regionalliga Mitte trafen am heutigen Dienstag Abend in der 24. Runde die SK Sturm Graz Amateure und der SK Austria Klagenfurt aufeinander. In diesem Aufstiegsduell ging es für die Tabellennachbarn um sehr viel: Der Verlierer dieses Match würde weiter an Boden im Aufstiegsrennen verlieren, der Gewinner könnte sich für die letzten entscheidenden Wochen ordentlich positionieren. Nach drei Niederlagen in Serie standen vor allem die Jung-Grazer unter Zugzwang, doch gegen Klagenfurt setzte es beim 1:2 die vierte Pleite in Serie. Deutschmann und ein Eigentor des Grazers Piras hatten die Violetten mit 2:0 in Front gebracht, Schubert gelang 20 Minuten vor Schluss lediglich noch der Anschlusstreffer.

Feldüberlegen aber in der Offensive harmlose Jung-Blackies - Klagenfurt vor dem Gehäuse eiskalt

Nach drei Niederlagen in Serie begannen die Jung-Blackies fahrig und unsicher gegen am Wochenende siegreiche Klagenfurter. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit etwas spielerischen Vorteilen für die Jung-Blackies, doch die Hösele-Elf verstand es in der ersten Hälfte nicht, diese leichte Überlegenheit in brandgefährliche Chancen umzumünzen. Speziell in der Anfangsphase sahen die Zuseher ein Abtasten beider Teams. Mit einer der ersten Gelegenheiten des Spiels gingen dann die Gäste nach einem Deutschmann-Kopfball im Anschluss an einen Eckball mit 1:0 in Führung (24.). Der Verteidiger holte sich bei dieser Aktion ein blaues Auge, konnte aber weiterspielen. In der Folge hätten die Violetten sogar mit 2:0 in Führung gehen können, Hütter lief alleine auf das Grazer Tor zu, doch er brachte es nicht fertig, den Ball ins Tor zu schießen. Den Jung-Grazern merkte man die fehlenden Erfolgserlebnisse der letzten Wochen ein wenig an, zwar bestimmte die Hösele-Elf ein wenig den Takt, doch richtig gefährlich Offensivakzente konnten sie kaum setzen. Der mit Abstand gefährlichste Angriff war ein Freistoß, der jedoch nur an die Latte ging. Kurz vor der Pause fuhren die Klagenfurter dann über Hirschhofer einen Konter. Dessen Abschluss wurde von Piras noch abgefälscht - 2:0 für die Gäste (36.). Bis zur Halbzeitpause passierte nichts mehr und so ging es mit einer 2:0-Führung für die Austria in die Kabinen.

RIP 170729 016-ID44787-800x587

Foto: Hirschhofer und co. landeten den nächsten wichtigen Dreier.

Schubert gelingt nur noch der Anschlusstreffer - Klagenfurt mit dem nächsten wichtigen Dreier

In der zweiten Hälfte stellten die Jung-Blackies dann von einer Vierer- auf eine Dreierkette um und brachte damit zusätzlich Räume für mehr Offensivaktionen. Die Sturm Amateure wollten also mehr Risiko gehen und für die Klagenfurter wurde es jetzt etwas schwieriger, doch letztendlich fehlte der Hösele-Elf heute die Mittel, um den Klagenfurter richtig gefährlich zu werden. Doch dann wurde es doch noch einmal spannend: Ein weiter Diagonalpass resultierte in einem Stangl-Pass auf Schubert, der am langen Pfosten lauerte und zum 1:2-Anschlusstreffer vollenden konnte (72.). Natürlich warfen die Sturm Amateure jetzt noch einmal alles nach vorne, doch die Austria machte die Räume gut zu und kam ihrerseits zu der einen oder anderen Kontermöglichkeit, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Unter dem Strich hielt die Austria vor allem Kämpferisch und taktisch gegen etwas feldüberlegene Hausherren dagegen und konnte somit einen eminent wichtigen Auswärtsdreier bei einem direkten Aufstiegskonkurrenten landen.

Franz Polanz (Trainer SK Austria Klagenfurt): "Der Sieg war schon verdient. Kämpferisch und auch weil wir mehr Torchancen gehabt haben. Wir haben 2 Tore gemacht, der Gegner nur eines. Unser Gegner hat heute gegen uns keine Mittel gehabt.

 

SK Sturm Graz Amateure - SK Austria Klagenfurt 1:2 (0:2)

Messendorf Trainingszentrum, 150 Zuseher, SR Andreas Feichtinger

Sturm Graz Amateure: Ehmann, Piras, Schoissengeyr, Lema (59. Sittsam), Mann, Filip, Gantschnig (59. Steinwender), Ostermann, Puchegger, Fadinger (79. Bacher), Schubert

Austria Klagenfurt: Pelko, Soldo, Deutschmann, Zakany, Halilovic, Probst, Salentinig (75. Ekmekci), Ortner, Muharemovic (64. Zagar-Knez), Hütter, Hirschhofer

Torfolge: 0:1 Christian Deutschmann (24.), 0:2 Gabriele Piras (36. ET), 1:2 Fabian Schubert (72.)

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus