Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

5. Sieg in Serie! Auch der SC Kalsdorf kann Vöcklamarkt nicht stoppen!

Anlässlich der 25. Runde der Regionalliga Mitte empfing am heutigen Freitag Abend die UVB Vöcklamarkt den SC Copacabana Kalsdorf. Die Favoritenrolle lag im Vorfeld dann doch etwas bei dem furios gestarteten Aufsteiger aus dem Hausruckviertel: Die Schatas-Elf hatte seit der Winterpause fünf ihrer sechs Saisonspiele siegreich gestalten können und wollte nun mit einem weitere Dreier den dritten Tabellenplatz zementieren. Die Kalsdorfer wiederum siegten unter der Woche im Derby gegen den FC Gleisdorf und wollten wiederum ihrerseits die nötigen Punkte holen, um den Klassenerhalt möglichst schnell fix zu machen. Doch auch die Zisser-Elf brachte es nicht zustande, den Vöcklamarkter Lauf zu späten. Nach Ablauf der 90 Minuten hieß es 4:1 für die UVB - Hofmeister, Olivotto, Fröschl und Birglehner erzielten die Tore beim fünften Sieg in Folge, die Kalsdorfer kamen nur noch durch Diego Wendel zum Ehrentreffer!

Der UVB-Lauf hält an - Hofmeister köpft Schatas-Elf nach einer Ecke in Führung

Der Lauf der UVB Vöcklamarkt hielt auch in der ersten Hälfte an. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ging die Schatas-Elf nach knapp 20 Minuten in Führung. Wieder einmal spielte die UVB ihre Stärke bei Standards aus: Nach einem Eckball sprang Manuel Hofmeister am Höchsten und beförderte die Kugel mit dem Kopf in die Maschen (25.). Nach dem Rückstand wachte die Zisser-Elf ein wenig auf und konnte ihrerseits die eine oder andere gute Möglichkeit verbuchen. Doch unter dem Strich blieb die UVB gefährlicher: Die Schatas-Elf traf unter anderem zwei Mal die Stange und einmal die Latte. Etwa 10 Minuten vor der Halbzeit waren dann die Kalsdorfer etwas mehr am Drücker, doch den Steirern gelang es nicht Schober im UVB-Tor zu überwinden. Unter dem Strich ging es mit einem nicht unverdienten, wenn auch knappen 1:0 für die Heimischen in die Pause.

A24W9269-1-min

Foto: Birglehner erzielte in der Nachspielzeit einen sehenswerten Freistoßtreffer.

Die UVB legt drei Treffer nach - Kalsdorf kann zwischenzeitlich nur verkürzen

Die Hausherren kamen hervorragend aus der Pause und erzielten gleich nach Wiederanpfiff zu einem psychologisch günstigen Zeitpunkt die 2:0 Führung: Ein Pass über die Abwehr kam zu Olivotto, der in die Tiefe gestartet. Der Offensivmann schloss sehenswert aus gut 16 Metern direkt ab und brachte damit seine Farben mit 2:0 in Front (50.). Jetzt wurde es für die Gäste natürlich noch schwieriger hier etwas Zählbares mitzunehmen. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken agierten die Hausruckviertler nun voller Zuversicht und erhöhten nach gut einer Stunde durch Top-Torschütze Alexander Fröschl auf 3:0. Die UVB kombinierte sich aus der eigenen Abwehr heraus und schickte Leitner auf die Reise. Dieser legte uneigennützig auf Fröschl quer, der keine Probleme hatte zum 30 abzuschließen (58.). Jetzt schienen auch endlich die Gäste ein wenig aufzuwachen, knapp zehn Minuten nach dem 3:0 konnten die Kalsdorfer durch einen Kopfballtreffer von Diego Wendel auf 1:3 verkürzen. Bei einem weiten Ball stand die UVB-Abwehr dieses Mal nicht gut und dies konnte der Kalsdorfer Stürmer eiskalt ausnutzen (63.). Die Gäste waren jetzt nach dem Anschlusstreffer darum bemüht noch einmal heranzukommen, doch die Hausherren blieben konzentriert und zielgerichtet. Je länger das Spiel dauerte, desto unwahrscheinlicher wurde hier noch ein Kalsdorfer Punkt. Und so kam es wie es kommen musste: Mit dem Schlusspfiff legten die Grün-Gelben noch einen drauf und sorgten mit dem 4:1 für das Endergebnis: Philipp Birglehner verwandelte einen seitlichen Freistoß aus rund 20 Metern direkt zum 4:1 (90.+2). Kurz darauf beendete der Unparteiische die Partie. Die UVB feiert den 5. Sieg in Serie, Kalsdorf dümpelt weiter in den Niederungen der Tabelle herum.

Jürgen Schatas (Trainer UVB Vöcklamarkt): "Im Moment machen wir die Punkte. Wir wollen aber konzentriert weiter arbeiten. Unser Saisonziel ist nach wie vor das gesicherte Mittelfeld. Momentan sind es ganz gut aus. Das Spiel war am Anfang recht ausgeglichen, aber alles in allem ist der Sieg in dieser Höhe schon verdient."

 

 UVB Vöcklamarkt - SC Copacabana Kalsdorf 4:1 (1:0)

BLACK CREVICE-Stadion Vöcklamarkt, 666 Zuseher, SR Emil Ristoskov

UVB Vöcklamarkt: Schober, Löffler, Holzinger, Fröschl (90. Bergschober), Olivotto (85. Neziri), Höltschl, Birglehner, Rensch, Hofmeister, Gilhofer (88. Johnson), Leitner

SC Kalsdorf: Weissenbacher, Skurla, Zier, Berger (61. Spreco), Muleci, Rupp (61. Diego Wendel), Radakovics, Paric (46. Reisinger), Erv. Bevab, Ulrich, Zisser

Torfolge: 1:0 Manuel Hofmeister (24.), 2:0 Mattia Olivotto (50.), 3:0 Alexander Fröschl (58.), 3:1 Diego Wendel (63.), 4:1 Philipp Birglehner (90.+2)

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus