Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Am Prüfstand! Leader Lafnitz bleibt auch in Gurten ohne Gegentor [Video]

Am 27. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der Regionalliga-Mitte zum Aufeinandertreffen der Union Raiffeisen Gurten mit dem SV Licht-Loidl Lafnitz. Und dabei kam es zu einer Partie die über weite Strecken von beiden Seiten mit offenen Visier geführt wurde. Sowohl da wie auch dort lag desöfteren ein Treffer in der Luft. Letztendlich aber kam es dann zu einer "Nullnummer" der besseren Sorte. Damit bleiben die Lafnitzer mit einem Spiel weniger ausgetragen, weiterhin vier Punkte vor dem ersten Verfolger Gleisdorf, für den es gegen die WAC Amateure zuhause ebenso nur zu einem Zähler reichte. Gurten stellte einmal mehr unter Beweis, dass man in der Lage ist, in der Liga praktisch gegen jeden Gegner zu bestehen. Was dann oftmals eine Gratwanderung war, denn umgekehrt ist man auch anfällig für Resultate zu sorgen, die so nicht ganz am Plan standen.

 

Gurten war knapp dran an der Führung

Das Ziel der Innviertler bei dieser Partie war es, dem Tabellenführer aus der Steiermark die weiße Weste anzupatzen. So stehen die Lafnitzer nun bereits seit 24 Spielen unbesiegt da. Der Lohn dafür ist auch das Ticket in die neugeschaffene 2. Liga. Das man, vorausgesetzt, lizenztechnisch klappt alles, auch schon seit längerer Zeit in der Tasche hat. Bei Gurten fehlte es zuhause desöfteren an der nötigen Konstanz, die dann aber nötig sein wird, will man die Feldhofer-Truppe aus den Angeln heben. Nach der ersten Torchance, die der Lafnitzer Nikola Frljuzec in der 8. Minute per Kopf vorfindet, sind es dann in weiterer Folge die Hausherren, die zu starken Momenten gelangen. Bei etwas mehr Präzision im Abschluss hätte es auch gut und gerne 1:0 stehen können. Aber die Steirer übertauchen diese starke Phase von Gurten unbeschadet. Nach einer gespielten halben Stunde kann man dann auch wieder selbst für Torgefahr sorgen. Vor allem mit hohen Bällen bringt man die Defensivabteilung der Heimischen desöfteren in Verlegenheit - Halbzeitstand aber 0:0.

Chance SV Lafnitz 53

Mehr Videos von SV Licht Loidl Lafnitz

Nun hat Lafnitz mehr vom Spiel

Auch der zweite Durchgang verläuft dann vom Start weg soweit auf Augenhöhe. Wenngleich der Tabellenführer nun doch bemüht ist, die Schlagzahl entsprechend zu erhöhen. Mit einem druckvollen Spiel nach vorne hat dann aber Gurten wiederum soweit die passende Antwort parat. Mit Fortdauer der Begegnung herrscht dann wieder mehr und mehr eine Pattstellung vor. So spielt sich erneut vieles zwischen den Zwanzigmeter-Markierungen ab. In der 53. Minute liegt dann das 0:1 in der Luft, Mario Kröpfl trifft aber nur das Quergebälk. Jetzt haben doch mehr und mehr die Feldhofer-Schützlinge das Sagen in der Park 21-Arena. Aber mit vereinten Kräften gelingt es dem Gastgeber dann Schaden abzuwenden. In den letzten 20 Minuten kann Gurten dem spielstarken Gegenüber dann wiederum soweit die Stirn bieten. Sebastian Zirnitzer stellt dann mit einem Freistoßball noch einmal Gästekeeper Andreas Zingl auf den Prüfstand. Auf der Gegenseite scheitert dann der eingewechselte Michael Kölbl an Gurten-Torhüter Felix Wimmer - Spielendstand: 0:0. Am drittvorletzten Spieltag gastiert Gurten am Samstag, 5. Mai um 15:00 Uhr in Stadl-Paura. Die Lafnitzer besitzen dann mit der Startueit um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen Gleisdorf.

 

UNION GURTEN - SV LAFNITZ 0:0

Park 21-Arena, 300 Zuseher, SR: Emil Ristoskov

Union Gurten: Wimmer, Reiter, Schott, Feichtinger, Kolakolic, Bajic, Wirth, Schnaitter (88. Zweimüller), Hüttmair, Zirnitzer (75. Reitter), Burghuber (46. Ascic)

SV Lafnitz: Zingl, Handl, Gschiel (70. Seidl), Köfler, Schloffer (55. Kölbl), Tieber (55. Beslic), Kröpfl, Frljuzec, Waldl, Tomka, Kager

gelbe Karten: Gschiel, Köfler, Kager (Lafnitz)

Stimme zum Spiel:

Rainer Neuhofer, Trainer Gurten:

"Angesichts der hohen Temperaturen ging die Partie sehr flott vonstatten. Mit dem Punkt sind wir natürlich sehr zufrieden, verfügt Lafnitz doch über enorm viel Qualität. Ich denke doch, dass die Zuseher auch ohne Tore voll auf ihre Kosten gekommen sind."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus