Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Angriff auf die Spitzengruppe! Die "Jungwölfe" siegen auch in Völkermarkt!

In einem der Kärntner Derbys begegneten sich am heutigen Freitag Abend in der 5. Runde der Regionalliga Mitte der VST Völkermarkt und die RZ Pellets WAC Amateure. Die Orga-Männer zeigten nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen eine ansteigende Formkurve und wollten nun gegen die "Jungwölfe" gleich das nächste Erfolgserlebnis einsacken. Die Tatschl-Youngsters wiederum waren mit drei Siegen aus vier Spielen hervorragend in die Saison gestartet und wollten nun auch den Derby-Gegner vor vollendete Tatsachen stellen. Und dieser Plan wurde auch in die Tat umgesetzt: Am Ende siegten die Wolfsbeger knapp mit 2:1. Die erste Hälfte ging klar an die WAC Amateure, in den zweiten 45 Minuten lieferten sich beide Teams einen offensiven Schlagabtausch mit vielen vergebenen Möglichkeiten.

Überlegene "Jungwölfe" führen zur Pause verdient mit 2:1

In der Anfangsphase belauerten sich beide Teams ein wenig, auch wenn die "Jungwölfe" in Sachen Spielkontrolle und -anteile deutlich mehr vom Spiel hatten. Doch es dauerte knapp 20 Minuten bis die Tatschl-Elf diese Überlegenheit in ein erstes Tor ummünzen konnte: Nach einer Standardsituation stand Lukas Schöfl am langen Pfosten goldrichtig und konnte das Anspiel zum wichtigen 1:0-Führungstreffer für die Wolfsberger Youngsters verwerten (23.). Insgesamt kreierten die Wolfsberger einige Tormöglichkeiten vor dem gegnerischen Gehäuse und hätten längst höher führen können. Doch erst nach knapp 35 Minuten legten die Gäste nach und erhöhten auf 2:0. Nach einer Hodzic-Vorarbeit war Schifferl zur Stelle und erhöhte für die Lavanttaler auf 2:0 (34.). Doch dieses Mal brauchten die Hausherren nicht lange, um diesen zweiten Gegentreffer zu verdauen. Wiederum keine fünf Minuten später verkürzte die Orga-Truppe mit ihrer ersten richtigen Chance auf 1:2. Ein weiter Abschlag von Soldo kam postwendend zurück. Adenka wurde in Szene gesetzt und konnte den wichtigen Anschlusstreffer für Völkermarkt erzielen (39.). Damit hatten die Gäste den Zugang in dieses Spiel gefunden und zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Pause getroffen. Mit einem 1:2-Rückstand aus Sicht der Völkermarkter ging es in die Pause.

Fussball SK Vorwaerts Steyr vs WAC Amateure- 28072017-20

Foto: Die WAC Amateure waren auch heute wieder dem Gegner einen Schritt voraus.

Offenes Visier in Hälfte zwei auf beiden Seiten - doch ein Tor will nicht mehr fallen

Nach der Pause begann zwischen beiden Teams ein offener Schlagabtausch mit etlichen Großchancen auf beiden Seiten. Trotz Führung im Rücken wirkten die "Jungwölfe" jetzt phasenweise ungeordnet und organisiert - selbiges galt jedoch auch für Völkermarkter Hintermannschaft. Zwei Mal lief allein der eingewechselte Jakovljevic auf den Wolfsberger Kasten zu, genau wie auf der anderen Seite Hodzic. Beide Abwehrreihen schienen jetzt ihre Aufgaben nicht mehr allzu genau zu nehmen, doch unter dem Strich konnte keines der beiden Teams eine ihrer kochkarätigen Chancen nutzen. Bis zum Schlusspfiff ging es jetzt hin und her und die beiden Kontrahenten überboten sich im Auslassen bester Torchancen. Diese Verschwendung an guten Torchancen dürfte den WAC Amateuren am Ende deutlich weniger schmerzen als den VST Völkermarkt, der letztlich nach Ablauf der 90 Minuten trotz hervorragender Tormöglichkeiten mit leeren Händen da stand. Für die "Jungwölfe" hingegen läuft: Für die Tatsch-Elf war es der vierte Sieg im fünften Spiel, die Lavanttaler setzen sich somit zumindest vorübergehend in der Spitzengruppe der Liga fest.

Harald Tatschl (Trainer WAC Amateure): "In der ersten Hälfte waren wir klar besser und hätten auch höher führen müssen. In der zweiten Hälfte war es dann ein offener Schlagabtausch, wir waren etwas unorganisiert. Für die Zuschauer war das sicherlich wunderschön. Auf beiden Seiten wurde mit offenem Visier gespielt."

 

VST Völkermarkt - RZ Pellets WAC Amateure 1:2 (1:2)

Lilienberg-Arena Völkermarkt, 400 Zuseher, SR Thomas Wieser

VST Völkermarkt: Reichmann, Grilz, Urnik (46. Jakovljevic), Angelov, Brdjanovic, Kecanovic, Maierhofer, Primusch, Muharemovic, Adunka, Mailänder

WAC Amateure: Soldo, Schifferl, Grgic, Syla (90. Krammer), Domnik, Tauchhammer, Schatz, Radl (67. Mandl), Hodzic, Schöfl, Steiger (80. Leitner)

Torfolge: 0:1 Lukas Schöfl (23.), 0:2 Raphael Schifferl (34.), 1:2 Roman Adunka (39.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Matteo Luca Domnik (90.+3, WAC Amateure)

 

Foto: Harald Dostal

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook