Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Treffen zweier Geheimtipps: Stadl-Paura weiß auch in Gleisdorf zu überzeugen!

Am 5. Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des FC Jerich International Gleisdorf 09 mit dem ATSV Stadl-Paura. Und dabei gelang es den Traunviertlern auch beim fünften Saisonauftritt eine starke Darbietung abzurufen bzw. schaffte man es auch bei den Gleisdorfern unbesiegt zu bleiben. Streckenweise durften die Gäste sogar mit einem Auswärtsdreier spekulieren. Unterm Strich betrachtet geht dann das Remis aber soweit schon in Ordnung. Gut möglich, dass da zwei Teams am werken waren, die es im weiteren Verlauf der Meisterschaft bewerkstelligen könnten, vorne in der Tabelle dabei zu bleiben. Der Auftakt war jedenfalls schon einmal da wie dort gelungen. Mal sehen was die nächsten Wochen bzw. Spiele nun so alles mit sich bringen werden.

 

Beiderseits wird die Offensive forciert

Beim Rundenschlager haben es sich Gleisdorfer, die zuletzt drei Siege in Serie einfahren konnten, vorgenommen, die weiße Weste von Stadl-Paura anzupatzen. Was dann eine schwere Aufgabe werden könnte, denn die Traunviertler, die auch im ÖFB-Cup gegen BW Linz erfolgreich waren, strotzen vor Selbstvertrauen bzw. will die Waldl-Truppe unbedingt unbesiegt die Heimreise antreten. Beide Mannschaften beginnen die Begegnung dann wohlweislich bis in die Zehenspitzen motiviert. Es sollte dann auch nicht wirklich lange dauern bis es hüben wie drüben zu den ersten vielversprechenden Spielaktionen kommt. Da wie dort geht man uneingeschränkt mit offenen Visier an die Sache heran. In der 23. Minute ist dann der Spanier Marco Toro, der die Traunviertler mit 0:1 in Führung bringt. Was dann die Gleisdorfer in weiterer Folge dazu veranlasst, noch ein Schäuferl nachzulegen. Schon nach einer gespielten halben Stunde gelingt es auszugleichen - Dominik Weiss trifft per Elfmeter zum 1:1. Was dann auch weitgehenst dem Gebotenen entspricht bzw. geht es mit dem Remis dann auch in die Halbzeitpause.

StefanLeitnerGleisdorf Bildgröße ändern

Keeper Stefan Leitner und die Gleisdorfer mussten sich zuhause gegen den spielstarken Leader aus Stadl-Paura mit einem Remis zufriedengeben.

 

Das Remis entspricht dem Gebotenen

Auch im zweiten Durchgang sollte sich dann nichts wesentliches am Spielcharakter ändern. Sowohl die Steirer wie auch die Oberösterreicher geben zum verstehen, dass man es bevorzugt nach Möglichkeit die volle Punkteanzahl gutzuschreiben. So spielt sich dann auch vieles in den jeweiligen Gefahrenräumen ab. In letzter Instanz aber scheitert man dann entweder an der Ineffizienz oder aber an der Abgestimmtheit der gegnerischen Abwehrreihe. In der 80. Minute sieht der Gleisdorfer Markus Ostermann die gelb/rote Karte. Was dann doch nach sich zieht, dass die Gäste nun ihre Chance wittern in Überzahlspiel, möglicherweise das spielentscheidende Tor zu erzielen. Das dann aber nicht gelingen sollte, so bleibt es dann schlussendlich auch beim soweit leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. In der nächsten Runde gastieren die Gleisdorfer am Samstag, 1. September um 18:30 Uhr beim GAK 1902. Der ATSV Stadl-Paura besitzt dann am Tag darauf mit der Beginnzeit um 17:00 Uhr das Heimrecht gegen den FC Wels.

 

FC GLEISDORF - ATSV STADL-PAURA 1:1 (1:1)

Solarstadion, 300 Zuseher, SR: Emil Rostoskov

FC Gleisdorf: Leitner, Gräfischer, Schönberger, Ostermann, Färber, Weiss (68. Zuna), Grassl, Pollhammer, Suppan, Maritschnegg, Schroll (79. Hopfer)

ATSV Stadl-Paura: Lüftner, Ciobanu, Maier, Danicic, Poljanec, Raischl, Toro (79. Fernandez), Mayer, Hinterberger (93. Gruber), R. Hofstätter (69. Alin), P. Hofstätter

Torfolge: 0:1 (23. Toro), 1:1 (30. Weiss/Elfer)

gelbe Karten: Ostermann bzw. Maier, Toro

gelb/rot: Ostermann (80. Gleisdorf)

Stimme zum Spiel:

Rudolf Knoll, Presseverantwortlicher Stadl-Paura:

"Mit diesem Unentschieden gegen einen spielstarken Gegner, der doch vorne in der Tabelle zu erwarten ist, gilt es vollauf zufrieden zu sein. Vor allem unser kollektiv starkes Auftreten beeindruckt doch sehr bzw. ist das dann auch ein Mitgrund für die Tabellenführung."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook