Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Arbeitssieg: Vöcklamarkt schickt die "Jungwölfe" punktelos auf die Heimreise!

Am 7. Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des UVB Vöcklamarkt mit den RZ Pellets WAC Amateuren. Und dabei schafften es die Völkamarkter, was den Anschluss an das Mittelfeld anbelangt, einen ganz wichtigen Sieg zu verbuchen. Was dann auch Zuversicht im Lager der Oberösterreicher mit sich bringt. So ist man nun auch guter Dinge, dass man es nun bewerkstelligt, wieder konstantere Darbietungen an den Tag zu legen. Die "Jungwölfe" sind dabei nach dieser Auswärtspleite weiter Terrain in der Tabelle zu verlieren. Aber den WAC'lern ist es auch jederzeit zum zutrauen wieder auf die Erfolgsstraße zurück zu finden.

 

Ein Treffer hängt beiderseits in der Luft

In Vöcklamarkt hat man sich doch etwas mehr vorgestellt, als das der jetzige Tabellenplatz hergibt. So sind die Oberösterreicher mit acht Punkten aus 6 Spielen am 9. Rang  zu finden. Die „Jungwölfe“ ihrerseits konnten bislang weitgehenst überzeugen, was sich dann mit 12 Zählern bzw. mit dem fünften Platz auch in der Tabelle niederschlägt. Und die Lavanttaler sind dann auch zu Beginn das federführende Team. Keeper Wolfgang Schober muss in der 11. Minute sein ganzes Können aufbieten um den Führungstreffer der Gäste zu verhindern. Was dann aber auch die Vöcklamarkter entsprechend auf den Plan ruft. So ist es dann WAC-Schlussmann Marko Soldo, der sich bei einem Freistoßball von Mattia Olivotto auszeichnen kann. Und der Gastgeber bleibt dann in weiterer Folge auch am Drücker. Aber mit vereinten Kräften gelingt es den Wolfsbergern, einmal verhindert auch Aluminium ein Gegentor, sich soweit schadlos zu halten. So geht es dann auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. 

SoldoWAC Bildgröße ändern

Keeper Marko Soldo konnte die Wolfsberger Niederlage in Vöcklamarkt auch nicht verhindern.

 

Vöcklamarkt hat noch mehr Sprit im Tank

Welcher Mannschaft gelingt es nun noch ein Schäuferl nachzulegen bzw. wer hat nun noch entsprechend Pfeile im Köcher, um diese Partie dann letztlich für sich entscheiden zu können. 51. Minute: Nach einem zur Mitte gebrachten Freistoßball von Philipp Birglehner ist es Lukas Leitner, der per Kopf finalisierend mit dem 1:0 zur Stelle ist. Was die Hausherren dann in weiterer Folge so richtig auf den Geschmack kommen lässt. Ein Schuss von Thomas Höltschl streift nur kurze Zeit später knapp am WAC-Tor vorbei. Die Gäste haben nun alle Hände voll zu tun um sich den Angriffen der Schatas-Schützlingen entsprechend entgegen zu stemmen. In der 65. Minute gelingt es der Tatschl-Truppe aber den Gleichstand herzustellen. Amar Hodzic verwertet dabei einen Foulelfmeter zum 1:1. So ist dann in der Schlussviertelstunde wiederum alles offen. Die beiden Team schenken einander auch nichts bzw. ist man beiderseits darum bemüht, noch das möglicherweise entscheidende zweite Tor draufzulegen. 82. Minute: Nach einem Doppelpass mit Leitner ist es Olivotto, der die Vöcklamarkter wiederum in Front bringt - 2:1. Was dann zugleich auch der Spielendstand war. In der nächsten Runde gastiert Vöcklamarkt am Freitag, 14. September um 19:00 Uhr bei der WSC Hertha Wels.  Die Wolfsberger besitzen zur selben Zeit das Heimrecht gegen Gurten.

 

UVB VÖCKLAMARKT - WAC AMATEURE 2:1 (1:1)

Black Crevice Stadion, 600 Zuseher, SR: Martin Wangg

UVB Vöcklamarkt: Schober, Löffler, Holzinger, Neziri (79. Rensch), Johnson (89. Schönegger), Olivotto, Höltschl, Gunst, Birglehner, Würtinger, Leitner

WAC Amateure: Soldo, Schifferl, Grgic, Avramovic, Syla, Krammer, Schatz, Leitner, Radl, Hodzic, Steiger (63. Hofer)

Torfolge: 1:0 (51. Leitner), 1:1 (65. Hodzic), 2:1 (82. Olivotto)

gelbe Karten: Johnson bzw. Avramovic, Schatz, Hodzic

Stimmen zum Spiel:

Jürgen Schatas, Trainer Vöcklamarkt:

"Nach den vielen Ausfällen bzw. Umstellungen ist es der Mannschaft wiederum gelungen zurück in die Spur zu finden. Vor allem das Umschaltspiel nach vorne hat schon sehr gut geklappt. Unser Ziel ist es nun, einen gesicherten Mittelfeldplatz einzunehmen."

Harald Tatschl, Trainer WAC Amateure:

"Wir schafften es einmal mehr nicht einen sicher scheinenden Punkt auch über die Runden zu bringen. Wir agieren ganz einfach in vielen Situationen zu naiv, so bringen wir uns dann auch um die Früchte unserer mühevollen Arbeit."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Harald Dostal

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook