Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Elfmeter in der Nachspielzeit sichert Admira Juniors Punktgewinn im NÖ-Derby gegen SKU Amstetten

Die zehnte Runde der Regionalliga Ost ist noch nicht vorbei, denn zwei Spiele sind noch ausständig und eines davon, SKU Amstetten gegen Admira Juniors, wurde am Mittwochabend ausgetragen. Im ersten Spielabschnitt gab es wenige Highlights im Amstetten zu sehen. Lediglich die Südstädter hatten eine gute Chance auf die Führung. Im zweiten Spielabschnitt wurden die Hausherren aus Amstetten dann stärker, sie spielten nach Vorne und am Ende sollte íhnen auch der wichtige Treffer gelingen. In der Schlussphase hatten die Gäste aus der Südstadt dann noch die Chance auf den Ausgleich. Schlussendlich war es ein Strafstoß in der Nachspielzeit der den Südstädtern einen Punkt sicherte. Jetzt Trainingslager buchen!


Südstädter mit der einzigen Chance

Champions League-Feeling gab es am Mittwochabend in Amstetten, denn der SKU Amstetten musste in der zehnten Meisterschaftsrunde gegen die Admira Juniors ran. Die Gastgeber, der SKU Amstetten, konnte aufgrund der Tabellensituation als Favorit eingeschätzt werden, denn die Gäste aus der Südstadt standen bereits vor dem Spiel auf dem letzten Tabellenplatz in der Liga. Bereits nach nur zwei Minuten hatten die Admira Juniors die erste Chance und so kamen sie zum ersten Mal in Tornähe doch ein Eckball brachte nichts ein. Fünf Minuten später der erste Aufreger im Spiel, denn bei den kalten Temperaturen hatte sich ein Linienrichter verletzt und so musste das Spiel unterbrochen werden doch Ersatz konnte schnell gefunden werden. Anschließend flachte das Spiel ein wenig ab. Die einzige Torchance hatte das Tabellenschlusslicht dann in Minute vierzig zu verzeichnen, denn ein Stürmer der Juniors war alleine auf dem Weg zum Tor doch er verfehlte den Kasten von Schwaiger im Tor des SKU. Somit blieb es beim 0:0 zur Pause. 

SKU nimmt Spiel in die Hand

Nach dem Seitenwechsel bestimmte schließlich der SKU Amstetten das Spiel vor den eigenen Zusehern. Nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel versuchte es Lachmayr mit einem Schuss, dieser wurde aber vom Gegner abgefälscht und so ging das Spielgerät nicht ins Tor. Sieben Minuten später durften die Hausherren dann jubeln, denn Lachmayr brachte einen Ball in den Strafraum und Rülling konnte in der Mitte per Kopf das 1:0 erzielen. In der 62. Minute versuchte es der SKU dann mit einem Schuss von außerhalb des Strafraumes doch auch dieser Ball ging am Tor vorbei. In der 66. MInute war es erneut Patrick Lachmayr der die Chance auf eine höhere Führung liegen ließ. Nur sechs Minuten darauf verfehlte auch Peham mit seinem Versuch den Kasten der Admira Juniors. Neun MInuten vor dem Ende konnten die Admira JUniors dann auch noch einen Angriff aufziehen aber auch Hausjell gelang es nicht das Leder im Kasten des SKU unter zu bringen. Drei Minuten vor dem Ende kamen die Südstädter erneut gefährlich vor den Kasten von Schwaiger doch ein Kopfball fand nicht den Weg in die Maschen und so blieb es bei der knappen Führung der Amstettner. In der ersten Minute der Nachspielzeit kam Amstetten noch einmal zu einem Angriff doch der Ball wollte auch in dieser Situation nicht ins Tor gehen und so blieb die Schlussphase spannend. Im Gegenzug konnte die Admira noch einen Angriff aufziehen, Schlussmann Lukas Schwaiger foulte den Akteur der Gäste und es gab Strafstoß für die Admira Juniors. Markus Blutsch konnte den Elfmeter in der 93. Minute zum 1:1 Ausgleich verwerten und anschließend war Schluss und so muss der SKU Amstetten mit den Admira Juniors die PUnkte teilen.

Stimmen zum Spiel:
Harald Vetter, Sportlicher Leiter des SKU Amstetten: "

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

RES Touristik - www.fussballreisen.at

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter