Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Aufsteiger Bruck strebt Mittelfeldplatz an - Erste Verstärkungen geholt

2015/2016 konnte ASK-BSC Bruck/L. nach einem zweiten Platz in der 2. Landesliga Ost und einer erfolgreichen Relegation den Aufstieg in die 1. Landesliga verbuchen, als Aufsteiger etablierte sich die Mannschaft rasch im oberen Drittel der Liga. Im Frühjahr war man mittendrin in einem spannenden Aufstiegsrennen und die Mannschaft feierte nach einem 6:1 gegen Rohrendorf aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Leobendorf den Aufstieg in die Regionalliga Ost. Um auch in der dritthöchsten Klasse Österreichs bestehen zu können hat sich Bruck bereits auf allen Positionen verstärkt.

Ziel: Platz zwischen 5 und 8

Nachdem die Mannschaft in der 1. Landesliga in Niederösterreich noch bis Mitte Juni im Einsatz war, startet der Verein morgen in die Vorbereitung für das Abenteuer Regionalliga Ost. Der Verein hat den bereits guten Kader weiter verstärkt, um auch in der neuen Liga eine dementsprechende Figur abgeben zu können. Dominik Burusic (zuvor Stripfing), Stürmer Edin Salkic (SC Krems), Martin Marosi von Ligakonkurrenten Stadlau und Thomas Pospichal aus Traiskirchen verstärken den Aufsteiger. Zudem wurde Mittelstürmer Berke Kuvvet vom Wiener Sport-Club II ausgeliehen und Mario Cvrcek stößt von der Austria U18 in den Kader.

Drei Spieler stehen in der neuen Saison nicht mehr im Kader von Bruck, Janos Szöke wechselte zu Forchtenstein, Mario Santner spielt in Wien beim 1. Simmeringer SC und Florian Kremser in Mannersdorf (NÖ 2. Landesliga Ost). "Am Mittwoch werden zum Trainingsauftakt auch noch mehrere Testspieler anwesend sein", gibt Brucks Coach Günter Gabriel in einem Statement bekannt, auf die Frage nach den Zielen für die kommende Saison meint er: "Wir wollen einen Platz zwischen 5 und 8 erreichen."

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus