Trainingslager organisiert von Ligaportal

Regionalliga Ost

Antrag auf aufschiebende Wirkung stattgegeben - Vienna spielt vorerst weiter in der RLO

In der Causa "Vienna und der Verbleib in der Regionalliga Ost" ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen. Nachdem letzte Woche für den Traditionsverein noch der tiefe Gang in die 2. Landeliga von Wien drohte, brachten die Döblinger gestern einen Revisionsrekurs und einen Antrag auf aufschiebende Wirkung des Abstieges aus der RLO ein. Dem Antrag wurde vom Gericht stattgegeben, der First Vienna FC 1894 wird also in der anstehenden Saison in der RLO starten.

Verfahren geht in die nächste Runde

In einer Stellungnahme des ÖFB wurde bestätigt, dass der Antrag der Vienna auf eine aufschiebende Wirkung des Abstieges durchgegangen ist. Begründet wurde dies vom Bezirksgericht damit, dass die Vienna leicht aus der Regionalliga Ost ausgeschieden werden kann, sollte das Hauptverfahren verloren gehen.

Damit ist der Meister des Vorjahres auch in der kommenden Saison zumindest vorerst in der RLO spielberechtigt, die Verantwortlichen des ÖFB zeigen sich in einer offiziellen Stellungnahme wenig erfreut. "Die Verbände wurden überhaupt nicht angehört. Völlig übersehen wird zudem der Schaden, der den betroffenen Verbänden und Vereinen der Regionalliga Ost durch die Entscheidung entsteht. Gerade die Regionalligavereine werden mit großteils ehrenamtlich tätigen Funktionären jetzt zusätzliche Aufwendungen haben, die in der Beurteilung völlig außer Acht gelassen werden. Wir werden umgehend alle verfügbaren Rechtsmittel ergreifen, denn der Fußball benötigt vor allem Rechtssicherheit", kommentiert ÖFB-Generalsekretär Dr. Thomas Hollerer die Anordnung.

 "Alle Versuche, die Thematik nach der Entscheidung der zweiten Instanz einvernehmlich zu lösen, sind an den leider unannehmbaren Forderungen des First Vienna FC gescheitert. Die Vienna ist in dieser Causa kein Opfer, sondern Täter“, so Hollerer weiter.

Vienna erwartet endgültige Entscheidung in den nächsten Monaten

Die Vereinsverantwortlichen der Vienna geben gleichzeitig in einer Stellungnahme bekannt: "[...] dem von uns gestern bei Gericht eingebrachten Antrag auf aufschiebende Wirkung des „Zwangsabstieges“ wurde stattgegeben. Damit spielt der First Vienna FC 1894 in der nächsten Saison weiterhin in der Regionalliga Ost. Das bei Gericht anhängige Verfahren wird weitergeführt und es ist mit einer Entscheidung im Laufe den nächsten Monaten zu rechnen."

Damit gelang der Vienna in der Causa um den Verbleib in der Liga ein Etappensieg, die Mannschaft wurde aufgrund der Ereignisse der letzten Woche ausgedünnt, ein Spieler konnte dafür noch verpflichtet werden. Marcel Cerny verstärkt nun die Sturmreihe, er war bereits in einem Testspiel im Aufgebot und spielte zuletzt bei den Admira Juniors.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus