Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Kaderveränderungen beim Wiener Sport-Club

Am 4.1. startete der Wiener Sport-Club mit den Leistungstests in die das neue Jahr, seit dieser Woche befindet sich die Mannschaft in der Vorbereitung auf das Frühjahr. Am Wochenende nahm das Team am 40. Hallenturnier des WFV teil und drang bis ins Halbfinale vor, musste sich aber nach einer 3:0 Führung gegen Regionalliga Ost-Konkurrenten FC Karabakh noch mit 3:4 geschlagen geben. Nach einem 9:3 Erfolg über Slovan HAC belegte der Wiener Sport-Club am Ende Platz 3. In der Kaderzusammenstellung gab es beim 14. der Herbsttabelle erste Änderungen, vier Spieler stoßen zum Kader, fünf werden im Frühjahr nicht für den WSC auflaufen.

Neuzugänge mit Bundesliga-Erfahrung

Vier Spieler wurden vom Verein in den letzten Wochen als Neuzugänge verkündet, mit Dominik Silberbauer, einem offensiven Mittelfeldspieler mit RLO und auch Erste-Liga Erfahrung, der zuletzt bei Stockerau in der 2. Landesliga Ost in Stockerau spielte, wurde man sich ebenso schon vor Weihnachten einig wie mit Daniel Maurer, der auf der Seite in der Verteidigung oder im Mittelfeld auflaufen, bei den Admira Juniors und zuletzt bei der Vienna in der RLO spielte und auch auf Einsätze in der Ersten Liga zurückblicken kann.

Als dritter Zugang wurde Marco Salvatore von Ligakonkurrenten Mannsdorf geholt, der 31-jährige brachte es in seiner Karriere auf 35 Bundesligaeinsätze und über 170 Spiele in der Ersten Liga. Diese Woche wurde auch die Verpflichtung von Christian Hayden bekanntgegeben, der 23-jährige Innenverteidiger wurde bei Grödig in der Bundesliga eingesetzt, zuletzt war er bei Austria Klagenfurt und beim SV Stripfing in der 1. Landesliga in Niederösterreich engagiert.

Fünf Spieler werden auf der anderen Seite im Frühjahr nicht mehr für den Wiener Sport-Club auflaufen, Philipp Gallhuber wechselte ebenso innerhalb der Liga zu Amstetten wie Peter Schützenhofer, der zu Stadlau ging. Emre Kilka spielt im Frühjahr in der Wr. Stadtliga für Mauerwerk Sport Admira, Stefan Barac wurde in die 1. NÖ Landesliga zum Kremser SC verliehen und der neue Verein des fünften Abganges, Fuat Karacan, ist nicht bekannt.

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus