Trainingslager organisiert von Ligaportal

Regionalliga Ost

Starke Heimbilanz der St. Pölten Juniors - Frühjahresziel sind wieder 20 Punkte

In der vergangenen Meisterschaft belegten die SKN St. Pölten Juniors nach Rückzug des SC Ritzing den 13. Platz in der Regionalliga Ost, in der Saison 2017/18 etablierte sich die junge Mannschaft bald im Mittelfeld der Liga. Ausschlaggebend dafür war eine starke Heimbilanz, nur einmal verloren die Juniors vor eigenem Publikum. 20 Punkte reichten vor der Winterpause für Platz 10, im Frühjahr will man in der Defensive noch stabiler agieren und wieder so viele Zähler wie im Herbstsammeln, dabei wieder junge Spieler für die Kampfmannschaft aufbauen.

Drei Spieler zu Profis heraufgebracht

"Wir sind mit dem Herbst insgesamt zufrieden, hatten uns 20 Punkte als Ziel gesetzt und dies auch erreicht. Mit der Heimbilanz können wir nur sehr zufrieden sein, haben fünf Spiele gewonnen und einmal remisiert, verloren nur ein einziges Heimspiel. Auswärts blieben wir dagegen lange ohne Punktgewinn, erst im Finish des Herbstes wurden wir in der Fremde besser und konnten zum Abschluss noch Rapid II besiegen. Eine unserer Aufgaben ist natürlich auch, junge Spieler an die Profis heranzuführen, drei Spieler haben dies im Laufe der vergangenen Monate geschafft", zieht Sektionsleiter Franz Ambichl eine positive Bilanz.

In den kommenden Monaten sollen von den Juniors weiter Spieler an die Kampfmannschaft herangeführt werden, zudem sind auch für die zweite Saisonhälfte 20 Punkte das Ziel. Am 8.1. startete der Tabellenzehnte mit ersten klinischen Tests und damit die intensive Vorbereitung, sieben bis acht Einheiten sind pro Woche geplant. Am Freitag absolvierte das Team bereits einen Test gegen Rohrbach (1. Landesliga Niederösterreich), er wurde 4:0 gewonnen.

Zum Kader werden wieder mehrere Spieler aus dem Nachwuchs herangeführt, Robert Ljubicic wurde von der Akademie hochgezogen, Manuel Hoppi, David Sael und Luka Peric stoßen von der U18 in den Kader. Angesprochen auf die Ziele für das Frühjahr meint Franz Ambichl: "Wir wollen in der Defensive noch stabiler werden. Der Aufbau soll ruhiger und unnötige Fehler vermieden werden, in der Tabelle wollen wir nicht die schlechtesten Amateure sein."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Top Live-Ticker Reporter

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen