Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Fünf Zugänge für Stadlau

Am 8. Jänner ist FC Stadlau in die Vorbereitung auf das Frühjahr gestartet, der 15. der Regionalliga Ost hat die ersten Wochen bereits intensiv genutzt und es wird hart für erfolgreiche Monate in der Rückrunde gearbeitet. Auch zwei Testspiele hat das Team schon absolviert, dabei setzten sich die Wiener gegen Waidhofen/Thaya (1. Landesliga Niederösterreich) 2:0 und gegen den Wiener Stadtliga-Vertreter SV Donau 4:1 durch. Insgesamt sind noch sechs Vorbereitungsmatches geplant, morgen spielt man auf eigenem Platz gegen Langenrohr (1. Landesliga NÖ). In der Kaderzusammenstellung hat sich schon etwas getan, fünf Spieler wurden geholt, insgesamt gibt es drei Abgänge.

Okan Celik kommt von der Vienna

Neben dem Abgang von Cem Atan zu Eggendorf und der Karrierepause von David Prochal wird auch Sanel Soljankic im Frühjahr nicht mehr für Stadlau auflaufen. Auf der anderen Seite wurden bereits fünf Zugänge bestätigt, von der Vienna kommt der zentrale Mittelfeldspieler Okan Celik, der 6er Peter Schützenhofer wurde vom Wiener Sport-Club geholt. Aleksandar Skrbic spielte zuletzt ebenfalls in Wien und war bei den Rapid Amateuren, mit Moritz Breicha stößt von Klosterneuburg (Gebietsliga Nord/Nordwest NÖ) ein offensiver Mittelfeldspieler zu Stadlau, zudem wurde mit Patrick Krammer ein Stürmer geholt, er war zuletzt bei Fach Donaufeld. Die Transferaktivitäten des 15. der RLO sind damit laut CO-Trainer Thomas Slawik möglicherweise noch nicht ganz abgeschlossen, es könnte noch ein Spieler zum Team stoßen.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus