Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Ausgleich in der Schlussphase - Ebreichsdorf holt bei Rapid II einen Punkt

Zum Auftakt der 13. Runde der Regionalliga Ost trennte sich SK Rapid II im Spitzenspiel gegen ASK Ebreichsdorf daheim mit einem 1:1 (0:0). In der ersten Halbzeit konnten die Gäste das Match kontrollieren, in der Schlussphase fand Ebreichsdorf zwei gute Möglichkeiten auf die Führung vor. Nach der Pause wurde Rapid II besser und ging schließlich durch Aleksandar Kostic in der 62. Minute in Führung. In der Schlussphase des Matches versuchte Ebreichsdorf alles um den Ausgleich zu erzielen, in der 83. Minute war Rafael Pollack zur Stelle und traf ins lange Eck zum 1:1 Endstand.

Gäste mit zwei Möglichkeiten

Vor 150 Besuchern war die Anfangsphase des Spieles vom gegenseitigen Abtasten geprägt, die Gäste konnten das Match kontrollieren, Chancen waren zunächst Mangelware. Rapid II kam im ersten Durchgang noch nicht wirklich zu einem gefährlichen Abschluss, es blieb zunächst beim torlosen Remis und beide Teams neutralisierten sich.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurden aber die Gäste noch zweimal gefährlich, beide Male startete Ebreichsdorf 1gegen1 auf den Tormann der Heimelf zu, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Ebreichsdorf hatte in dieser Phase das Match im Griff, es blieb bis zur Pause beim 0:0.

Heimelf führt nach Drangphase - Ebreichsdorf gleicht noch aus

Rapid II kam im zweiten Durchgang deutlich verbessert aus den Startlöchern und hatte die Begegnung nun im Griff. Die Heimelf kam öfters über die Seiten und wurde damit gefährlich, Mitte der Halbzeit gingen die Gastgeber nicht unverdient in Führung. Eren Keles setzte sich auf der Seite durch, seine Flanke konnte der Gästetormann kurz wegfausten. Aleksandar Kostic stand in der 62. Minute aber goldrichtig und traf ins leere Tor zum 1:0.

Rapid II wollte in der Folge nachlegen und kam noch zu zwei guten Chancen auf das zweite Tor, konnte diese aber nicht nutzen. Danach fand Ebreichsdorf noch einmal ins Spiel zurück und versuchte die drohende Niederlage zu verhindern. Die Gäste wurden nun stärker und kamen zu Möglichkeiten auf den Ausgleich, der in der Schlussphase noch gelang. Nach einem Getümmel im Strafraum kam Rafael Pollack in der 83. Minute ans Leder und schloss aus der Drehung ins rechte obere Eck zum 1:1 ab, dem gleichzeitigen Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Muhammet Akagündüz (Trainer Rapid II): "Wir haben das Spiel über weite Strecken dominiert und sind verdient die Führung gegangen. Leider haben wir es verabsäumt die Entscheidung herbeizuführen. Der gegebene Ausgleich ist natürlich sehr ärgerlich."

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Wir haben in der ersten Hälfte das Match kontrolliert und hinten nichts zugelassen, kamen vor der Pause zu zwei guten Chancen. Rapid II war 20 Minuten nach der Pause besser und ging in Führung, wir fanden schließlich zurück ins Spiel und konnten durch ein schönes Tor ausgleichen. Das Remis ist insgesamt gerecht, wir hatten aber die klareren Chancen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus