Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Spannend bis zum Schluss - Mannsdorf gewinnt gegen St. Pölten Juniors [Video]

In einem spannenden Regionalliga Ost-Match feierte FC Marchfeld Mannsdorf daheim gegen die SKN St. Pölten Juniors einen 3:2 (3:1) Erfolg. Die Gäste kamen zu den ersten Chancen, mit einem Doppelschlag ging die Heimelf aber noch in der Anfangsphase durch Fatlum Kreka (15.) und Nenad Panic (18.) 2:0 in Führung. Die Juniors verkürzten nach einer halben Stunde durch Maximlian Entrup, knapp vor der Pause stellte Marco Salvatore den alten Abstand wieder her (44.). Den Gästen gelang kurz nach Wiederbeginn durch Aleksandar Vucenovic das 3:2 (52.), St. Pölten versuchte danach alles um noch auszugleichen. Am Ende brachte Mannsdorf aber den knappen Vorsprung über die Zeit und ist nun Sechster der RLO.

Hausherren treffen dreimal in Hälfte 1

Die Juniors erwischten den besseren Start ins Match und kamen in den ersten fünf Minuten zu zwei guten Chancen, trafen dabei einmal die Latte und ein Abschluss ging nur knapp über das Tor. Mannsdorf zeigte sich wenige Angriffe später effizienter, nach einem Freistoß aus größerer Entfernung kam Christian Haselberger ans Leder und spielte noch einmal in den Rückraum, Fatlum Kreka war zur Stelle und netzte zum 1:0 ein. Wenige Augenblicke später klingelte es wieder im Kasten der Gäste, Fatlum Kreka schlug eine Flanke von der linken Seite, Nenad Panic setzte sich in Minute 18 gegen den Verteidiger durch und spitzelte das Leder zum 2:0 über die Linie.

Tor 2:0 FC Mannsdorf 18. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

In den nächsten Minuten war Mannsdorf gefährlicher und kam zu Möglichkeiten auf das dritte Tor, in der 30. Minute fand St. Pölten aber wieder zurück ins Match. Die Gäste spielten über das Zentrum auf die rechte Seite, der Ball wurde über den gegnerischen Schlussmann gehoben und Maximlian Entrup netzte ins leere Tor zum 2:1 ein. Nun versuchten die Juniors den Ausgleich zu erzielen, die Hausherren legten aber noch vor der Pause nach. Nach einer Flanke von rechts scheiterte Robin Freiberger zunächst am Gästekeeper, Marco Salvatore kam beim Abpraller zum Ball und traf überlegt zum 3:1 Halbzeitstand.

St. Pölten drängt vergeblich

Mannsdorf wollte nach dem Seitenwechsel ruhig weiterspielen und die Begegnung kontrollieren, die Juniors fanden aber besser ins Spiel und verkürzten kurz nach Wiederbeginn. Nach einem Corner von Burak Yilmaz setzte sich Aleksandar Vucenovic im Luftduell durch und traf per Kopf ins Eck zum 3:2 (52.).

St. Pölten wollte nun mehr, nahm das Heft in die Hand und drängte auf den Ausgleichstreffer. Die Heimelf kam auf der Gegenseite bei Konter zu Gelegenheiten auf die Entscheidung, spielte diese aber nicht richtig fertig. Die Juniors fanden ihrerseits Möglichkeiten auf das dritte Tor vor, einmal retteten die Hausherren knapp vor der Linie und ein Schuss von der Strafraumgrenze ging ins Außennetz. Am Ende setzte sich Mannsdorf knapp durch und feierte den zweiten Sieg in Serie.

Stimmen zum Spiel:

Herbert Gager (Trainer Mannsdorf): "Zu Beginn hatten wir Glück, haben es dann nach dem 2:0 verabsäumt nachzulegen. Vor der Pause gelang uns das 3:1, danach spielten wir nicht ruhig weiter, kassierten das 3:2 und es blieb bis zum Ende spannend. Der Gegner hat alles versucht, wir hätten aber aus einem der Konter auch für die vorzeitige Entscheidung sorgen können."

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Wir haben sehr gut begonnen und konnten an der Leistung gegen Bruck anschließen, lagen aber schnell 0:2 zurück. Nach dem 3:2 haben wir auf den Ausgleich gedrängt und kamen auch zu Möglichkeiten. Defensiv lief es heute nicht nach Wunsch, man kann der Mannschaft aber nichts vorwerfen. Gegen Mannsdorf kann man auswärts verlieren, es wäre aber zumindest ein Punkt drinnen gewesen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus