Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Zum dritten Mal in Folge zu Null - Horn nach Sieg über Wiener Sport-Club weiter Tabellenführer

Zum Abschluss der 15. Runde der Regionalliga Ost prolongierte SV Horn die Siegesserie und gewann im eigenen Stadion gegen den Wiener Sport-Club 3:0 (1:0). Die Heimelf hatte mehr vom Spiel, es dauerte aber bis zur 34. Minute, ehe Horn nach einem Standard durch Marcel Toth 1:0 in Führung ging. In der zweiten Halbzeit wurde der WSC stärker, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. In der Schlussphase machte das Heimteam den Sack zu, Miroslav Milosevic sorgte mit einem Doppelpack (82., 93.) für den letztendlich klaren Heimsieg von Horn, die Niederösterreicher liegen damit in der Tabelle weiter zwei Punkte vor Ebreichsdorf auf Platz 1.

Wenige Torchancen - Horn trifft vor der Pause

Der Platz in Horn befand sich einem guten Zustand, auch das Wetter passte im Vergleich zum Wochenende, 500 Zuschauer sahen von Beginn weg eine Heimmannschaft, die das Spiel kontrollierte und mehr vom Spiel hatte. Horn hatte mehr Ballbesitz, die ersatzgeschwächten Gäste versuchten aus einer kompakten Defensive zu agieren und wollten Nadelstiche setzen, ein Schuss der Gäste wurde im letzten Moment abgeblockt.

Horn-WSC1

Die Heimelf tat sich gegen ein defensiv gut agierendes Gästeteam schwer wirkliche Torchancen herauszuspielen, lange Zeit hielt der Wiener Sport-Club das torlose Remis. Nach etwas mehr als einer halben Stunde gelang den Hausherren dann aber doch noch der verdiente Führungstreffer, nach einem Eckball war Marcel Toth zur Stelle und netzte in der 34. Minute zum 1:0 ein. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zur Halbzeit.

Gäste aktiver - Heimelf entscheidet Match in Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel fand der Wiener Sport-Club besser ins Match, die Gäste wurden vor allem bei Standards gefährlich, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Horn blieb das gefährlichere Team und scheiterte zunächst nur knapp am zweiten Treffer. Die Heimelf kontrollierte auch in der zweiten Halbzeit das Match und setzte sich in der Schlussphase des Spieles entscheidend ab.

Horn-WSC2

In der 82. Minute lancierte die Heimmannschaft einen schönen Angriff über die Seite, Matus Paukner setzte sich durch und spielte noch einmal zurück auf Miroslav Milosevic, der aus 16 Metern mit einem platzierten Schuss auf 2:0 stellte. Die Gegenwehr der Gäste war damit gebrochen, Horn kam in der Folge noch zu guten Einschussmöglichkeiten und legte kurz vor dem Schlusspfiff nach. Bereits in der Nachspielzeit zog Miroslav Milosevic ein weiteres Mal ab und traf durch die Beine des gegnerischen Schlussmannes in der 92. Minute zum 3:0 Endstand.

Horn-WSC3

Stimme zum Spiel:

Rudolf Laudon (Obmann Horn): "Die Rahmenbedingungen waren perfekt, es war bald ein Spiel auf ein Tor, wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, es fehlten zunächst aber die 100%igen Chancen. Aus einem Eckball erzielten wir das 1:0, nach der Pause wurde der WSC besser, ohne aber eine wirklich 100%ige Möglichkeit herauszuspielen. Das 2:0 war die Entscheidung, der dritte Treffer Draufgabe, wir haben jetzt zum dritten Mal in Serie zu Null gespielt."

Fotos&Slide: Martin König

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus