Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SKU verliert Derby gegen ASK

Ein wenig Champions League-Atmosphäre gab es für zwei Teams aus der Regionalliga Ost in Amstetten, denn der SKU Amstetten hatte im Nachtragsspiel der elften Runde den ASK Ebreichsdorf zum Niederösterreich-Derby zu Gast. Der tiefe Boden ließ kein perfektes Spiel zu, trotzdem erspielten sich die Gäste aus Ebreichsdorf einige Chancen und so kamen sie bis zur Halbzeit zu zwei Treffern. In der Schlussphase des zweiten Spielabschnitt erhöhten die Gäste den Spielstand gar noch auf 0:3 ehe Amstetten den Ehrentreffer zum 1:3 Endstand erzielen konnte. Jetzt Trainingslager buchen!


ASK startet gut

Vor 450 Zusehern fand das Spiel zwischen dem SKU Amstetten und dem ASK Ebreichsdorf am Dienstagabend statt. Es war ein Nachtragsspiel der Regionalliga Ost. Nach einer Viertelstunde brachte Lachmayr eine Flanke auf Vukovic aber dessen Kopfball fiel zu schwach aus. Nur fünf Minuten später ging auch ein Schussversuch von Haider-Madl über den Kasten des ASK. Mit der ersten nennenswerten Chance konnte Ebreichsdorf dann den Führungstreffer erzielen, denn Schlussmann Schwaiger unterlief ein schwerer Eigenfehler, so servierte er Markic das Leder genau vor die Füße und der ASK-Stürmer netzt zum 0:1 in Minute 33 ein. In der 39. Minute bekamen die Gäste dann auch noch einen Strafstoß zugesprochen und Miesenböck netzte aus elf Metern zum 0:2 Pausenstand ein. Es schien so, als würde Amstetten das nächste Heimspiel verlieren.

Schlussphase bringt weitere Treffer

In der Pause sollte der Wechsel Pudelko für Achleitner neuen Schwung ins Spiel des SKU bringen. In der 55. Minute kam es dann zur Doppelchance für den SKU, denn Vukovic und Uhlig scheiterten am Schlussmann des ASK. Vierzehn Minuten vor dem Ende vergab auch Lachmayr eine hundertprozentige Möglichkeit vor dem Tor des ASK Ebreichsdorf. Erneut nur drei Minuten später hatte auch Vukovic die Chance auf den Anschlusstreffer vergeben. Den Sack machten die Ebreichsdorfer dann in der ersten Minute der Nachspielzeit zu, denn Anderst netzte zum vorentscheidenden 0:3 ein. Der Ehrentreffer durch Deinhofer in der vierten Minute der Nachspielzeit brachte Amstetten nichts mehr. So blieb es beim Endstand von 1:3. 

Stimmen zum Spiel:
Wolfgang Heidenreich, Sportlicher Leiter des ASK Ebreichsdorf: "Für diesen tiefen Boden war es ein sehr flottes Spiel von beiden Mannschaften. Nicht unverdient durften wir mit drei Punkten die Heimfahrt antreten."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

RES Touristik - www.fussballreisen.at

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter