2. Footgolf Hobby World Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Schock durch Rückzug des Lizenzantrages sitzt tief - Wiener Sportklub feiert Kantersieg gegen Ritzing [Video]

In der 24. Runde der Regionalliga Ost sorgte der Wiener Sportklub für eine große Überraschung und feierte einen klaren 5:0 (2:0) Heimerfolg über SC Ritzing. Die Heimelf fand rasch ins Spiel und ging schnell in Führung, Peter Schützenhöfer traf in der 19. Minute zum 1:0. Mitte des ersten Durchganges erhöhte der WSK den Vorsprung, Gerald Peinsipp stellte nach einem Eckball auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste zunächst auf den Anschlusstreffer, der Sportklub nutzte aber die sich bietenden Räume und netzte in der letzten halben Stunde noch dreimal. Johannes Mansbart (64.), Rafael Pollack (72.) und Daniel Randak (93.) fixierten den 5:0 Endstand.

Heimelf führt verdient

Die Gäste traten nicht nur aufgrund der Verletztenliste ersatzgeschwächt an, die Spieler erfuhren zudem im Laufe des Tages, dass der Verein den Antrag auf die Lizenz für die erste Liga zurückgezogen hatte. Die Spieler von Ritzing konnten die Hiobsbotschaft nur schwer verkraften, der WSK wollte auf der anderen Seite endlich den ersten Frühjahressieg schaffen und startete vor 1452 Zuschauern aggressiv in die Partie.

WSK-Ritzing1

Die Hausherren eroberten bereits in der Anfangsphase viele Bälle und spielten danach rasch in die Tiefe, so kam man schon kurz nach Anpfiff zur ersten Chance. In der 19. Minute war es dann soweit, nach einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte überhob Peter Schützenhöfer den herauseilenden Gästegoalie geschickt und traf zum 1:0. Zehn Minuten später erhöhte die Heimmannschaft den Vorsprung, nach einem Standard von der rechten Seite entwischte Gerald Peinsipp der Bewachung und fixierte mit einem präzisen Kopfball den 2:0 Halbzeitstand.

Gäste mit Chancen nach der Pause - WSK trifft in letzten 30 Minuten noch dreimal

WSK-Ritzing2

Nach dem Seitenwechsel versuchte Ritzing noch einmal alles um zurück ins Spiel zu finden, die Gäste waren nach der Pause zunächst sehr gefährlich und hatten bei mehreren Standards Chancen auf den Anschlusstreffer. Der Wiener Sportklub kam aber Mitte des zweiten Durchganges mit schnellen Gegenstößen wieder zu guten Möglichkeiten und nützte diese zu einem klaren Heimsieg.

WSK-Ritzing3

Nach einem weiten Ball starteten die Heimischen zu zweit auf den gegnerischen Tormann zu, Johannes Mansbart hatte keine Probleme den Ball in der 64. Minute im leeren Tor unterzubringen. Die Gäste reklamierten vergeblich abseits, der Treffer wurde für gültig erklärt. In der Schlussviertelstunde wurde es für die Gäste noch schlimmer, nach einem Freistoß, der hoch in die Gefahrenzone gespielt wurde, kam Rafael Pollack in der 72. Minute ans Leder uns schloss überlegt zum 4:0 ab. Bereits im letzten Angriff der Nachspielzeit gelang dem WSK das fünfte Tor, nach einer tollen Kombination über die rechte Seite wurde noch einmal in den Rückraum gespielt, Daniel Randak war zur Stelle und fixierte den 5:0 Endstand.

Tor 5:0 WSK 93. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Stimmen zum Spiel:

Christoph Jank (Trainer Wiener Sportklub): "Wir haben sehr gut ins Spiel gefunden, waren aggressiv und haben rasch tief gespielt. Nach dem 2:0 war unser Spiel im Fluss, nach dem Seitenwechsel war Ritzing aber sehr gefährlich und wir hatten Glück, dass wir nicht den Anschlusstreffer kassierten. Nach dem 3:0 war es klar, dass wir den Platz als Sieger verlassen werden, ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft."

Stefan Rapp (Trainer Ritzing): "Die Spieler haben aus dem Internet erfahren, dass wir keine Lizenz haben werden, dementsprechend haben wir uns präsentiert. Es war für alle nicht leicht zu verkraften, man kann nicht erwarten, dass die Spieler einfach zur Tagesordnung übergehen, so ist dieses Ergebnis zustande gekommen."

Slide & Fotos: Martin König

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus