Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

St. Pölten Juniors setzen sich verdient gegen den Sportklub durch [Video]

Zum Abschluss der 28. Runde der Regionalliga Ost feierten die SKN St. Pölten Juniors einen 3:2 (1:0) Heimerfolg über den Wiener Sportklub. Der Gastgeber war schon im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und ging schließlich durch einen Kopfball von Daniel Rechberger 1:0 in Führung (33.). Nach dem Seitenwechsel bereiteten die Juniors den Gästen bei schnellen Konter Probleme, Philip Dimov traf zudem unglücklich ins eigene Tor (58.). Johannes Mansbart verkürzte nach einer Stunde den Rückstand, ehe Husein Balic eine Viertelstunde vor Schluss auf 3:1 erhöhte. Johannes Mansbart brachte den WSK in Minute 79 wieder heran, die Gäste erzielten kurz vor Schluss noch ein Tor, das aber wegen Abseits nicht anerkannt wurde. Am Ende gewann St. Pölten verdient 3:2.

Heimelf trifft nach einer halben Stunde

Die Juniors starteten gut in die Begegnung und kamen bereits nach 40 Sekunden zur ersten Großchance, nach einer Flanke von links landete der Kopfball aber mit Pech nur an der Latte. Die Gäste bekamen im ersten Durchgang keinen Zugriff, ließen Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten vermissen. Ganz anders die Hausherren, die sich immer wieder Chancen erarbeiteten, diese aber lange nicht nutzen.

SKN-WSK

In der 33. Minute war es dann aber doch soweit, nach einer Ecke von der rechten Seite landete der erste Kopfball erneut an der Latte, Daniel Rechberger stand beim Abpraller goldrichtig und traf per Kopf zum 1:0 Pausenstand in die Maschen. Bis zur Pause passierte nicht mehr allzu viel, die Juniors gingen mit einer verdienten Führung in die Kabine.

Dritter Treffer der Gäste wegen Abseits aberkannt

Nach der Pause zeigten die Hausherren wieder eine starke kämpferische Leistung und bereiteten dem Gegner mit schnellen Gegenstößen immer wieder Probleme. Der Wiener Sportklub agierte in der zweiten Halbzeit insgesamt besser, musste nach nicht einmal einer Stunde aber den nächsten Treffer hinnehmen. Nach einem Angriff über die rechte Seite und einem Stanglpass fälschte Philip Dimov das Leder unglücklich zum 2:0 für die Heimelf ins eigene Tor ab.

SKN-WSK2

Nur wenige Augenblicke später kam der WSK aber wieder zurück, die Gäste starteten einen Angriff über links, der Ball wurde auf Johannes Mansbart weitergespielt, der sich den Ball mit der Brust mitnahm und zum 1:2 aus der Sicht des WSK verkürzte (60.). St. Pölten stellte allerdings zu Beginn der Schlussviertelstunde den alten Vorsprung wieder her, nach einem weiten Abschlag geriet der Rückpass der Gäste-Defensive zu kurz, Husein Balic umspielte noch den gegnerischen Tormann und netzte zum 3:1 ein.

Tor 3:1 SKN Juniors 74. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Wieder konnte das Auswärtsteam wenige Minuten später herankommen, nach einem Einwurf und einem zweiten Flankenversuch brachten die Hausherren den Ball nicht richtig weg, Johannes Mansbart war zur Stelle und traf ohne Probleme zum 2:3. Das Spiel war danach wieder offen und der Sportklub erzielte wenige Minuten vor dem Ende den vermeintlichen Ausgleich. Der heimische Tormann kam zu spät aus dem Gehäuse und traf einen Gegner beim Abschlag, die Gäste reagierten sofort und überhoben den Schlussmann. Die Gästezuschauer feierten schon den Ausgleich, der Linienrichter hatte in dieser Situation aber ein Abseits der Gäste gesehen und der Treffer wurde für ungültig erklärt. Am Ende brachten die Juniors den Sieg sicher über die Zeit.

Stimmen zum Spiel:

Franz Ambichl (Teamleiter St. Pölten Juniors): "Wir haben im ganzen Spiel dreimal die Latte getroffen, die Mannschaft hat eine starke kämpferische Leistung gezeigt und verdient gewonnen. Wir haben aber beim Stand von 2:0 und 3:1 jeweils schnell den Anschlusstreffer kassiert, da muss die Mannschaft noch ruhiger agieren."

Christoph Jank (Trainer Wiener Sportklub): "Wir haben in der ersten Hälfte die schlechteste Frühjahresleistung gezeigt, was Lauf- und Zweikampfbereitschaft betrifft. In der zweiten Hälfte wurde es besser und wir kamen auch zu unseren Chancen, waren aber im Konter anfällig. Am Ende haben wir eigentlich den Ausgleich geschossen, ich kann in der ganzen Situation keinen Grund erkennen, warum es Abseits gewesen hätte sein sollen. Am Ende war es aber ein verdienter Sieg der Juniors."

Fotos: Martin König

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus