Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Sieg im Spitzenspiel - Vienna feiert verdienten Erfolg bei Austria Amateure

Im Spitzenspiel der vorletzten Runde der Regionalliga Ost mussten sich die FK Austria Wien Amateure zu Hause dem First Vienna FC 1894 0:2 (0:0) geschlagen geben. Die Gäste hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel und hatten auch gute Chancen auf die Führung, aber auch die Austria kam vor der Halbzeit zu ersten Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel hatte die Vienna das Spiel im Griff und ging durch Mensur Kurtisi (60.) und Mehmet Sütcü (72.) in Führung. Die Heimelf hatte in der Schlussphase noch zwei Chancen auf den Anschlusstreffer, es blieb aber beim verdienten Auswärtssieg des Meisters.

Vienna nützt gute Chancen noch nicht

Austria trat vor knapp 400 Zuschauern mit einer stark veränderten Mannschaft an, Leo Maros gab sein Debüt in der Defensive. Die Heimelf versuchte zu Beginn hinten kompakt zustehen und machte es dem Gegner dadurch nicht leicht, die Vienna hatte mehr Spielanteile, es fehlte zunächst aber die Bewegung in der Offensive.

Mitte des ersten Durchganges wurde der Meister schließlich gefährlicher und kam innerhalb kürzester Zeit zu guten Chancen auf die Führung, ein toller Schuss von Mensur Kurtisi wurde vom heimischen Goalie gerade noch abgewehrt. Beim darauffolgenden Eckball traf Marcel Toth per Kopf die Latte, beim Nachschuss war wieder der Schlussmann der Austria zur Stelle. Auf der anderen Seite kamen auch die Hausherren zu ihren ersten Möglichkeiten, bis zur Pause blieb es aber beim 0:0.

Gäste entscheiden Spiel Mitte der zweiten Hälfte

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung temporeicher, die Gäste nahmen das Match wieder in die Hand und gingen schließlich nach einer Stunde in Führung. Nach einem Ball von der Seite scheiterte Mensur Kurtisi beim Abschluss zunächst am starken Austria-Goalie, der Ball kam aber noch einmal mittels Flanke in die Gefahrenzone. Mensur Kurtisi kam wieder an den Ball und traf aus wenigen Metern unter die Latte zum 1:0.

Die Vienna hatte das Geschehen in dieser Phase im Griff und erhöhte noch vor Beginn der Schlussviertelstunde. Wieder ging es über die Seite, Ali Sahintürk flankte von rechts in den Strafraum, Mensur Kurtisi verlängerte und Mehmet Sütcü traf im Reinrutschen zum 2:0 (72.). Die Gäste verzeichneten danach noch einen Stangenschuss durch Stefan Baldia, auf der anderen Site hatte aber auch die Austria Chancen auf einen Treffer. Alexander Frank scheiterte am Vienna-Goalie, zudem streifte ein Freistoß die Latte, am Ende blieb es beim 2:0 für die Vienna.

Stimmen zum Spiel:

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Wir sind mit einer Abwehr angetreten, die noch nie zusammengespielt hat. Das Match war so gesehen von uns ganz in Ordnung, wir hatten auch die eine oder andere Chance. Die Vienna war spielerisch überlegen und hatte mehr Routine, sie haben am Ende gewonnen und sind auch verdient Meister geworden."

Hans Kleer (Trainer Vienna): "Bei extrem heißem Wetter war es zu Beginn schwierig, der Gegner ist sehr tief gestanden. Wir waren feldüberlegen und hatten schon gute Chancen, die Austria aber auch. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel schneller und wir haben die zwei Tore erzielt."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus