Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Knappe Heimniederlage - St. Pölten Juniors verlieren erstes Playoff-Spiel gegen Mattersburg Amateure

Im ersten Playoff Spiel der Regionalliga Ost mussten sich die SKN St. Pölten Juniors daheim den SV Mattersburg Amateuren 1:2 (0:1) geschlagen geben. Die Gäste waren verstärkt angetreten und hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel, Mattersburg hatte die Begegnung im Griff und ging in der 33. Minute durch Mario Grgic 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf stärker, Burak Yilmaz schloss in Minute 63 mit einem schönen Weitschuss zum 1:1 ab. Das bessere Ende hatten aber die Gäste, Sven Sprangler traf in der Schlussphase zum 2:1 und die Mattersburg Amateure sind damit für das Rückspiel am Wochenende im Vorteil.

Gäste führen verdient

Die Mattersburg Amateure traten verstärkt mit Spielern der ersten Mannschaft an, während die St. Pölten Juniors vor 300 Zuschauern in Ober-Grafendorf auf Spieler aus dem Profibereich verzichteten. Zu Beginn des Playoff-Matches standen beide Teams in der Defensive gut und versuchten nichts zuzulassen.

Die Mattersburg Amateure übernahmen schließlich die Kontrolle über das Match, ohne zunächst richtig gute Chancen herauszuspielen Mitte des ersten Durchganges erarbeiteten sich die Gäste die ersten guten Möglichkeiten und gingen nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung. Nach einem schönen Pass war Mario Grgic zur Stelle und netzte überlegt zum 1:0 ein (33.). Das Auswärtsteam verabsäumte es nachzulegen, mit einem knappen Vorsprung ging es in die Kabinen.

Heimelf findet besser ins Spiel - Goldtor kurz vor Schluss

Die St. Pölten Juniors fanden im zweiten Spielabschnitt besser in die Begegnung und glichen nach einer Stunde aus. Nach einer Kopfballweitergabe von Florian Schuh kam Burak Yilmaz an den Ball und zog aus 18 Metern ab, der Ball landete zum 1:1 in den Maschen. Die Heimelf hatte nun ihre stärkste Phase, Aleksandar Vucenovic hatte für die Juniors die beste Möglichkeit auf den zweiten Treffer.

Die Gäste kamen aber in der Schlussphase zurück ins Spiel und fanden wieder vermehrt Chancen vor, schließlich gingen die Amateure kurz vor dem Ende ein zweites Mal in Front. Nach einem Freistoß in die Mauer zog Sven Sprangler in der 83. Minute volley ab und netzte zum 2:1 für Mattersburg ein. Die Juniors beendeten das Match zu zehnt, Mehdi Hetemaj sah kurz vor Schluss Gelb/Rot. Am Samstag kommt es in Mattersburg zur Entscheidung im Playoff.

Stimme zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Mattersburg hat mit sechs Profis, also sechs Ü23 Spielern gespielt, der Gegner war in der ersten Hälfte reifer und besser. Nach der Pause haben wir besser ins Spiel gefunden und konnten ausgleichen, mussten aber am Ende noch das 1:2 hinnehmen. Im Endeffekt war die Niederlage verdient, wir waren nicht gefährlich genug."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus