Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Sieg im Niederösterreicher-Duell - Amstetten wirft Wr. Neustadt aus dem ÖFB-Cup

In einem spannenden Match gewann SKU Amstetten in der ersten Runde des UNIQA-ÖFB-Cup gegen Erste Liga-Vertreter SC Wr. Neustadt 1:0 (0:0). Die Gäste hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel und dabei auch die besseren Chancen, konnten den gegnerischen Goalie in dieser Phase aber nicht bezwingen. Nach dem Seitenwechsel wurde Amstetten stärker und erarbeitete sich gute Möglichkeiten auf die Führung, in der 79. Minute drosch Milan Vukovic das Leder zum 1:0 in die Maschen. Wr. Neustadt warf in der Schlussphase alles nach vorne, die Hausherren brachten den Vorsprung am Ende aber über die Zeit.

Gäste in erster Hälfte besser

Vor einer tollen Kulisse und über 1000 Zuschauern trafen die zwei Neo-Coaches beider Teams, Robert Weinstabl und Roman Mählich aufeinander, beide hofften zum Einstand auf einen vollen Erfolg und einem guten Beginn in das Jahr. Die Gäste erwischten den besseren Start und wurde vor allem bei Standards und Flanken von der Seite immer wieder gefährlich. Wr. Neustadts Kapitän Sargon Duran scheiterte zweimal per Kopf am Goalie der Hausherren.

Amstetten überließ der gegnerischen Mannschaft das Spiel und lauerte auf Konter, Patrick Lachmayr kam im ersten Spielabschnitt zu einer Doppelchance für die Heimelf. Das Spiel ging in der Schlussphase der ersten Hälfte Hin und Her, die Gäste hatten noch durch einen Weitschuss eine Chance und danach ging es bei einem torlosen Pausenstand in die Kabinen.

Goldtor in der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel wurde Amstetten aktiver und hatte nach zehn Minuten eine tolle Chance von Neuzugang Jannick Schibany, dessen Kopfball aber nur knapp am Tor vorbeistrich. Wr. Neustadt verzeichnete kurze Zeit später einen Schuss ans Lattenkreuz, die Heimelf war aber im zweiten Durchgang weiter taktisch gut auf den Gegner eingestellt und ab der 60. Minute ebenbürtig.

Die Hausherren hatten im zweiten Durchgang ein leichtes Chancenplus und wurden per Kopf gefährlich, schließlich gelang Amstetten in der Schlussphase der entscheidende Treffer. Patrick Lachmayr ging einem Ball nach und spielte in die Gefahrenzone, Milan Vukovic zog sofort ab und traf in Minute 79 in die Maschen.

Nach dem Gegentor folgten wütende Angriffe der Gäste, Wr. Neustadt warf noch einmal alles nach vorne und wurde vor allem bei Standards mehrmals gefährlich. Die Defensive der Heimelf wankte, sie fiel aber nicht, am Ende brachte der Regionalliga Ost- Vertreter den knappen Vorsprung mit etwas Bauchweh über die Zeit und feierte einen Einstand nach Maß.

Stimme zum Spiel:

Harald Vetter (Sportlicher Leiter Amstetten): "Wir haben uns gut auf den Gegner eingestellt und die Mannschaft hat taktisch sehr diszipliniert gespielt. Wr Neustadt wurde vor allem bei Standards gefährlich, ab der 60. Minute konnte wir zulegen. Wr. Neustadt hat nach unserem Tor noch einmal alles probiert, der Sieg war aber nach einer mannschaftlich herausragenden Leistung nicht unverdient."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus